Go Down

Topic: Platinen Ätzen, Laser-drucker-Methode (Read 3 times) previous topic - next topic

uwefed


Hi Ahh, vielen dank :) Hatte auch schon an Eagle gedacht, nur direkt wieder abgehakt, da nicht kostenlos^^

Die Demoversion von Eagle ist gratis:
aus:
Quote from: http://www.cadsoft.de/freeware.htm
Die EAGLE Light Edition darf kostenlos benutzt werden!
Einschränkungen
Folgende Einschränkungen gelten allgemein für die EAGLE Light Edition:
    * Die nutzbare Platinenfläche ist auf 100 x 80 mm (4 x 3.2 Zoll) beschränkt.
    * Es können nur zwei Signal-Lagen (Top und Bottom) verwendet werden.
    * Der Schaltplan-Editor kann nur eine Seite erzeugen.
Abgesehen von diesen drei Einschränkungen kann man mit der EAGLE Light Edition alles machen, was man auch mit der Professional Edition tun kann. Es ist sogar möglich, Dateien zu laden, zu betrachten und auszudrucken die diese Grenzen überschreiten!
Die Freeware-Version von EAGLE Light unterliegt zusätzlich folgenden Einschränkungen:
    * Technische Unterstützung ist nur per Email oder über unser Forum verfügbar (nicht über Fax oder Telefon).
    * Die Benutzung ist auf nicht-kommerzielle Anwendungen oder Evaluierung beschränkt.
Was bedeutet "nicht-kommerziell"?
Die Definition von nicht-kommerziell ist recht einfach:
    * Wenn Sie durch die Verwendung der Freeware Version von EAGLE Light Geld verdienen (oder einsparen), dann müssen Sie eine Lizenz erwerben.
Damit ist es jedem, der EAGLE Light für seine privaten Hobby-Projekte verwenden will möglich, dies zu tun.  ...

Grüße Uwe

Robdeflop

Hi

Ok danke :)
Werd mich jetzt mal in einige Programme einarbeiten^^

MFG, Robdeflop®

8bit

Hi,
ich mach das mit Fritzing, da mir eagle bisher für meine einfachen Platinen zu umfangreich ist.
Wenn man "am Raster ausrichten" aktiviert, passts auch mit den Abständen.

Grüße!

Robdeflop

Hi

Ok, danke :) Werd ich mir auch mal anschauen^^

MFG, Robdeflop®

buddhafragt

hallo,

bal eine Bemerkung zur "Laserdrucker Methode":
bei dünneren Leiterbahnen funktioniert das nicht wirklich zufriedenstellend,
ich mabe deshalb vor einiger Zeit mit Freunden zusammen einen Laserbelichter gekauft, der absolut hochauflösende Filme belichtet, in Industriequalität.
Wer Interesse hat kann mal eine PM schreiben, wir machen einen Film A4 zum Selbstkostenpreis von 15 EUR incl. Versand....

Gruß
Michael

Go Up