Go Down

Topic: Atmega 328P PU (Read 297 times) previous topic - next topic

wini

Hallo zusammen ich hab ein Problem und zwar möchte ich ein Sketch auf mein Atmega 328P PU laden. Hab einen Aruino UNO mit einem Atmega 328 drauf der leider durch ein Fehler von mir zerstört wurde  :smiley-confuse:
Seh ich das richtig das ich direkt mit Arduino UNO den AtmegaP PU nicht beschreiben kann? Also auf dem Board direkt?

postmaster-ino

Hi

Dein Formulierung ist etwas schwammig, denke aber, Du siehst richtig - ein Satz mit X, Das war wohl nix.

Wenn DU einen normalen Programmer hast, z.B. so ein USB-Stöpsel mit Flachbandkabel und 2x3 oder 2x5er Steckerbuchse - Damit müsstest Du aus der IDE brennen können (selber noch nicht gemacht).
Damit kannst Du dann auf Dein Ziel per ISP den Bootloader aufbrennen.
Danach ist der µC wieder ein 'Arduino' - kann also von der IDE aus seriell umprogrammiert werden.

Bist Du sicher, nur den µC gekillt zu haben?
Auf dem Arduino-Board selber ist ja noch etwas mehr Elektronik drauf.

MfG

gregorss

Hallo zusammen ich hab ein Problem und zwar möchte ich ein Sketch auf mein Atmega 328P PU laden. Hab einen Aruino UNO mit einem Atmega 328 drauf der leider durch ein Fehler von mir zerstört wurde  :smiley-confuse:
Seh ich das richtig das ich direkt mit Arduino UNO den AtmegaP PU nicht beschreiben kann? Also auf dem Board direkt?
Wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du den Mikrocontroller des Arduinos zerschossen und möchtest wissen, wie Du einen Atmega zu einem Arduino-Atmega machst.

Blöderweise brauchst Du, um den Arduino als Programmiergerät einsetzen zu können, einen funktionierenden Atmega (mit entsprechender Programmierung). Wie ich das verstehe, hast Du eines dieser saublöden Henne-Ei-Probleme.

Ich kann Dir anbieten, dass wir einen Atmega-Tausch machen. Ich schicke Dir einen, den Du in den DIP-Sockel des Arduinos stecken kannst, dafür schickst Du mir einen, den ich wieder zu meinem Vorrat tun kann. Wenn Du glück hast, findest Du hier auch jemanden in Deiner Gegend.

Gruß

Gregor
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen (Häuptling „Großes Lötauge" der M3-Hopi)
Nicht lange fackeln, lass' Backen wackeln! (Seeed)

temucin

Hallo,

besorge dir einen Arduino ISP Adapter und brenne den Bootloader direkt drauf. Das geht auch mit der Arduino IDE.

Gruss Turgut

HotSystems

Oder du besorgst dir einen zweiten Uno, ist nie verkehrt einen als Ersatz zu haben.
Den als ISP-Programmer genutzt, kannst du den Atmega328 im alten Uno auch flashen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

wini

#5
Aug 17, 2018, 08:24 pm Last Edit: Aug 17, 2018, 09:22 pm by uwefed
Quote
Bist Du sicher, nur den µC gekillt zu haben?
Auf dem Arduino-Board selber ist ja noch etwas mehr Elektronik drauf.

MfG
Hab den µC auf ein Board umgesteck und dort gekillt, hab noch nen alten und mit dem Funktioniert alles, aber das ist eben ein Atmega328P PU und ich müsste dort etwas am sketch ändern...

postmaster-ino

Hi

Dann rück Mal Deine PLZ raus - vll. findet sich Jemand hier aus Deiner Gegend.

MfG

PS: Ich las auch schon, daß man die Arduinos auch einzeln kaufen kann ... wäre ich jetzt irgendwie nicht drauf gekommen ;)
PPS: Im Gegenteil - sobald hier ein Arduino mit einem neuen Spielzeug Funktion zeigt, frisst Der weiter Strom ... bis mir was Besseres einfällt. Für neue Spielereien muß dann 'Was Frisches' her ... (außerdem darf ich zumindest den Einen nicht resetten oder gar neu bespielen - da hat meine Nichte (5) einen Zähler bis 4084,8 zählen lasse (Sekunden mit 10tel Sekunden) und will Den 'beim nächsten Besuch' erst resetten :o )

HotSystems

Hab den µC auf ein Board umgesteck und dort gekillt, hab noch nen alten und mit dem Funktioniert alles, aber das ist eben ein Atmega328P PU und ich müsste dort etwas am sketch ändern...

So richtig verstehe ich nicht, wo dein Problem jetzt liegt.
Was genau ist defekt und was genau geht noch ?
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

uwefed

#8
Aug 17, 2018, 09:27 pm Last Edit: Aug 17, 2018, 09:29 pm by uwefed
Nochmal zusammenfassend:

Ein ATmega auf einem Aurduino hat einen Bootloader gespeichert. Dieser erlaubt den Sketch über USB draufzuladen.

Um einen ATmega auf einem Arduino zu ersetzen mußt Du entweder:
* einen ATmega mit Bootolaser kaufen.
* auf den nackten Atmega den Bootloader brennen.

Zum Brennen des Bootloaders brauchst Du einen ISP-Prpogrammiere.
Es gibt verschiedene ISP Programmierer oder Du nimmst einen (funktionierenden)  Arduino und lädst den ISP-SKetch drauf der ihn zu einem ISP-Programmierer macht.

Eine Andere Idee ist es die Hilfe eines Users anzunehmen der Dir den Bootloader draufbrennt.
Darum die Frage in welcher Ecke Du wohnst. Aus der Email, die ich als Moderator sehe, kommst Du aus der Schweiz.

Ich wohne wahrscheinlich zu südlich.

Grüße Uwe

postmaster-ino

@HotSystems

Hi

Meinem Verständnis nach:
Der Arduino-IC hat im Steckbrett 'voll auf die Fresse' bekommen und der nackte AVR will nicht mit der IDE zusammen spielen.

MfG

HotSystems

@HotSystems

Hi

Meinem Verständnis nach:
Der Arduino-IC hat im Steckbrett 'voll auf die Fresse' bekommen und der nackte AVR will nicht mit der IDE zusammen spielen.

MfG
Danke, dass du mich auf den Weg gebracht hast.
Umso mehr verstehe ich den TO nicht.
Warum ziert er sich, einen weiteren Uno zu kaufen und entsprechend meinem Post #4 und Uwes Post #8 vorzugehen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

uwefed

Man muß auf den neuen Arduino warten. Hier hofft geht es schneller.  ;)  ;)

HotSystems

Man muß auf den neuen Arduino warten. Hier hofft geht es schneller.  ;)  ;)
Ja....stimmt, aber das geht noch nicht per Telepatie.

Und wir können zaubern.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

postmaster-ino

#13
Aug 17, 2018, 09:51 pm Last Edit: Aug 17, 2018, 09:58 pm by postmaster-ino
Und wir können zaubern.
... dann bin ich raus :( *gg*

Davon ab:
... hab noch nen alten und mit dem Funktioniert alles, aber das ist eben ein Atmega328P PU und ich müsste dort etwas am sketch ändern...
Wenn Du dort bereits einen Sketch drauf bekommen hast - sollte Das ebenfalls ein Arduino (also mit Bootloader) sein.
Du wirst ja nicht die HEX exportiert haben - und selbst wenn, dann hast Du einen Brenner, mit Dem Du die HEX auf den nackten µC drauf bekommen hast - und mit genau dem gleichen Brenner kannst Du den Bootloader auf einen nackten µC drauf brutzeln.

Also, entweder hast Du bereits einen Arduino als Chip, oder einen Brenner, mit Dem Du den Chip zum Arduino umfunktionieren kannst.

Jetzt bist Du wieder dran :)
(und beim nächsten Mal zwei/drei Mehr bestellen - µC ohne Bootloader sind aber nicht wirklich viel billiger, wenn man nicht 'die HEX' brennen will, wird sich der Aufwand kaum lohnen)

MfG

PS: einige Edits später ...
PPS: ein Atmega328P PU ist genau der µC auf einem Uno - halt nur mit Bootloader

wini

#14
Aug 17, 2018, 10:09 pm Last Edit: Aug 17, 2018, 11:44 pm by uwefed
Quote
PPS: ein Atmega328P PU ist genau der µC auf einem Uno - halt nur mit Bootloader
auf Uno ist aber nur ein Atmega 328 und kein Atmega 328P PU drauf. 

Go Up