Go Down

Topic: Arduino? Mini? Pro? ATMEGA 328? ATMEGA 168? USB-Breakout? Verstehe ich nicht! (Read 2 times) previous topic - next topic

Gurkengraeber

Quote
Wir streiten ja nicht miteinander.

wenn es hier keinen Streit gibt; wozu poste ich ?!?

Ich WILL STREITEN ! ( sorry für die Lautstärke ! )

MfG



Gurkengraeber

Quote
Los, fetzt Euch doch!


Ich war der Meinung, wir tuen das gerade;

Aber weiterbringen tut das keinen

MfG: Achmed http://www.youtube.com/watch?v=psvL2eYQ7YM

volvodani

Ich bevorzuge den hier:
http://www.nuelectronics.com/estore/index.php?main_page=product_info&cPath=1&products_id=15

Der ist nahezu gleich groß und sollte dein Projekt mal vorbei sein steckst du den Freeduino raus und du kannst weiter machen mit nem anderen Projekt.Ich baue mir dann immer ein "Motherboard" wo ich den Kollegen einstecke und kann dann "im System" Programmieren da für den gleichen Preis die USB geschicht mit dabei ist.

Ist genau gleich Handzuhaben wie der Duemilanove also gleicher Bootloader. Vorteil bei den Nanos grundsätlich du hast 2 Analog In´s (bzw Digitale I/Os) mehr als auf dem Großen Board
So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Marcus W

wow... der Nano is ja mal Genial - gerade weil er die Stiftleiste nicht angelötet hat. kriegt man den in DE irgentwo? und was kostet er dann?

uwefed

Den Arduino Nano gibt es überall wo es Arduino gibt; den Freeduino nano wohl nur bei www.nuelectronics.com in England.
Grüße Uwe

volvodani

Unten links im Shop stellst du dan auf Euro dann siehst du das der nur 18,97€ kostet
.
Ich habe mir letztens zwei Stück aus England bestellt. Alles ohne Probleme. Lieferung dauerte bei mir 6WT und das lohnt sich für den Preis allemal.
Da im Lieferumfang die 2*Stiftleiste und 2 Buchsenleisten dabei sind und ein USB-Kabel.
Gegen den Preis kann man nichts sagen.
Ich habe mir auch das Nokia LCD dazubestellt und alles war absolut ohne Probleme.

Der ist aber nicht Pinkompatibel mit dem orginalen Arduino Nano.
Der Freeduino hat noch 2 Pin extra der Freeduino hat auf jeder Stiftleiste einemal die +5V+GND Pins was das layout des "Motherboards" erheblich vereinfacht, wenn es mal um das eben mal testen geht oder bei  dem Breadboard mal eben was zusammenstecken.



So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Go Up