Go Down

Topic: TLC 5940 anschließen (Read 9013 times) previous topic - next topic

currymuetze



hi,
also bisher regel ich die ksq ja auch mit dem arduino direkt, also ohne transistor. die benötigt nur 0-5v.
von daher sollte ein transistor eigentlich überflüssig sein.
frage: muss ich überhaupt genau 5v haben um die volle bandbreite der 12 bit auszunutzen oder kann ich das auhc mit einer spannung von 0-4.65v regeln?

Der DIM-Eingang der KSQ: Logic level dimming input. Drive DIM low to turn off the current regulator. Drive DIM high to enable the current regulator.
Grüße Uwe

Und in eigenen Worten?   :~

uwefed


Und in eigenen Worten?   :~


Was ist falsch am Zitat des Datenblattes des PT4115 ?

Der Eingang DIM hat Logik Level; Das heißt: High wird gesehen wenn die Spannung über 2,5V ist und LOW wenn die Spannung unter 0,3V ist.

Grüße Uwe


uwefed


Hallo Uwefed,
könnte man nicht auch einen Transistor an den Ausgang des TLC5940 anschliessen ?
Basis an den Ausgang des TLC5940, Collector an 5V und den Emitter an DIM des 4115 ?

Ja, ist aber mehr Aufwand.
Der Ausgang des TLC ist eine Stromsenke; dh es fließt ein Konstantstrom von +Versorgungspannung hinein. Ein NPN Transistor funktioniert da nicht.
Ein PNP Transistor wie Du ihn beschaltest schon.
Es fehlen aber 2 Widerstände: Ein Basiswiderstand und ein Widerstand der den Emitter auf Masse zieht, wenn der Transistor sperrt.
Wenn man 2 Widerstände und 1 Transistor statt 1 Widerstand braucht wieso also einen Transistor verwenden?
grüße Uwe
 

Megaionstorm

Da meine Idee funktioniert hat sich wenigstens die Überlegung gelohnt !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

currymuetze



Und in eigenen Worten?   :~


Was ist falsch am Zitat des Datenblattes des PT4115 ?

Der Eingang DIM hat Logik Level; Das heißt: High wird gesehen wenn die Spannung über 2,5V ist und LOW wenn die Spannung unter 0,3V ist.

Grüße Uwe



eher nix, hate es nur nicht ganz verstanden.
heisst also mit jeder spannnung ab 2,5v kann ich den DIM auf HIGH schalten, sprich meine 4,65v würden ausreichen?

Megaionstorm

Quote
heisst also mit jeder spannnung ab 2,5v kann ich den DIM auf HIGH schalten, sprich meine 4,65v würden ausreichen?


Bingo, solange Du die an DIM zulässige Maximalspannung nicht überschreitest.
Deine 4,65V sind also vollkommen ausreichend !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

currymuetze

Hallo,

eine Frage noch dazu:
Ich betreibe insgesamt 4 von den KSQs die ich gerne über das TLC ansteuern möchte.
Wenn ich jetzt am iRef einen Widerstand von 6.8 kOhm schalte und an jeden Ausgang einen ca 820Ohm Widerstand auf V5+ schalte, passen die Widerstände dann so trotzdem? Also die Frage ist: Spielt es eine Rolle, wieviele Ausgänge ich belege? Der jeweilige widerstand bleibt unverändert?

Gruß

Megaionstorm

Wenn deine anderen KSQ identische Anforderungen an das PWM Signal stellen wie deine erste KSQ, dann benötigst Du für diese ebenfalls jeweils einen 820Ohm Widerstand.
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

currymuetze

jip, sind alles die gleichen.
PPerfekt, dann werd ich das mal heute abend testen.
Gruß

Megaionstorm

Was für Leistungsdaten haben deine Leds ? V und A ?
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

currymuetze

Hi,
also die KSQ liefert 24V bei 700 mA.
Entsprechend habe ich je KSQ 6 LEDs à 3.2 V hinter.
Gruß

currymuetze

#71
Jun 11, 2011, 11:24 am Last Edit: Jun 11, 2011, 12:54 pm by currymuetze Reason: 1
Hi,
also, folgendes Programm hab ich laufen:
Code: [Select]
#include "Tlc5940.h"

void setup()
{
 Tlc.init();
}

void loop()
{
 int i = 500;
 int j = 4000;
    Tlc.clear();
    Tlc.set(0, i);
    Tlc.set(1, j);
    Tlc.update();
 }


Habe die PINS 0 und 1 belegt und die Spannung gemessen, leider messe ich bei beiden 4,58V
Zum einen ändert sich der Wert nicht, wenn ich andere i/j Werte einsetze, zum anderen müsste die Spannung doch an beiden Ausgängen unterschiedlich sein?

Folgende Widerstände habe ich verwendet:
an PIN20 = 6.82 kOhm
an PIN22 = 10 kOhm
jweils hinter Channel 0 und 1 einen 820 Ohm Widerstand

Ich werd noch mal die Verlötungen checken, aber eigentlich hab ich das schon 2mal gemacht und müsste stimmen.
Habt ihr noch Tipps?

Gruß

currymuetze

#72
Jun 11, 2011, 12:10 pm Last Edit: Jun 11, 2011, 12:15 pm by currymuetze Reason: 1
Fehler gefunden: An einer Stelle GND und 5+ verwecheselt.
Folgende Spannung kann ich messen:
i=0: 4,6
j=4095: 0,15

Kann man damit arbeiten und sollte ich j=4095 auf 0V und/oder i=0 auf 5V kriegen?
Könnt ihr mir dann sagen an welchem Widerstand ich rumpsielen muss und ob mehr oder weniger Ohm?

Zeichnung und Werte vorletzter + letzter Post

Gruß


uwefed

4,6V und 0,15 V sind Spannungen die ohne Probleme als H und L erkannt werden.
Also funktioniert alles!!
Gruesse Uwe
PS: italienische Tastatur  ;)

currymuetze

So, grad mla mit ne 10W LED getestet, funktioniert.
Man sieht zwar die ersten fünf steps auch bei 12 Bit noch ein wenig, aber das soll mal nicht weiter schlimm sein.
Den TLC benötige ich eh da ich somit ja bis zu 10 KSQs ansteuern kann.

Eine Frage nocht: Sowas wie HIGH/LOW gibts ja hier nicht. Allerdings sieht es so aus, dass die LED bei i=4095 immernoch ganz leicht glüht.
Ne Idee, wie man da den Strom komplett abstellen kann?

Gruß und Danke
Thorsten

Go Up