Go Down

Topic: Nixie Clock Projektvorstellung. (Read 705 times) previous topic - next topic

volvodani

Ich bin gerade an einer etwas andern Nixie Uhr dran. Ich habe es der Einfachheit halber in eine Blog gepackt.
Es sind
-4 Röhren ohne Multiplex angesteuert
-60 LEDs als Sekundenzeiger
-RTC 1338 als zeitgeber (DCF gestaltet sich schwierig wg. Taktfrequnz de DC/DC Konverters
-ALPS Encoder zum stellen der Helligkeit und der zeit


Hier der link:
http://nixieclock.blog.de/

(Bin noch nicht fertig mit dem schreiben kostet viel Zeit)
So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Marcus W

#1
Apr 14, 2011, 11:17 pm Last Edit: Apr 14, 2011, 11:19 pm by Marcus W Reason: 1
Sehr geiles Projekt - aber überflieg nochmal die Rechschreibfehler auf dem Blog... tut teilweise richtig weh beim lesen.

EDIT:
wichtig wäre wahrscheinlich auch noch eine Erklärung, was eine NIXIE-Röhre eigentlich ist.  

sth77

Schöne Idee mit den umlaufenden Sekunden, ich hätte den Durchmesser aber noch um einiges reduziert, was aber nun wirklich Geschmackssache ist.
Wird sich der Sekundenkreis nach und nach füllen bis zur vollen Minute oder ist immer nur eine einzelne LED an? Erstere Variante fänd ich prima. Letztlich ists ja nur eine Frage der Programmierung, ob man Nullen oder Einsen ins Schieberegister schreibt. ;)
Bisher ganz prima, nun schnell weitermachen.
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Marcus W

Ich bin auch für auffüllen - für einzelne LEDs ist der Durchmesser der Uhr zu groß. Allerdings ist das mein persönliches Gusto.

Go Up