Go Down

Topic: Projektarbeit Garage (Read 269 times) previous topic - next topic

Matzebrot

Hallo Zusammen,

Ich mache momentan eine Ausbildung als Elektrotechniker und bin kurz vor dem letzten Semester.
Die Ausbildung wird mit einer Projektarbeit abgeschlossen, die ich mit einem Kollegen zusammen machen werde.
Als Projektarbeit haben wir uns eine Garagensteuerung vorgestellt.

1. Garage mit dem Handy öffnen (evtl. eigene App
    schreiben)
2. Einparkhilfe (mit leds symbolisieren)
3. Schlüsselschalter als zusätzliche Tor öffnung
4. Automatische Belüftung mit Hilfe eines CO2 Messer's

Ich habe mich schon bezüglich des Arduinos und der generellen Steuerung schlau gemacht, unter anderen in diesem Forum.

Meine Frage ist, wie ich den Arduino (wahrscheinlich Mega) mit dem Handy kommunizieren lassen kann und wie ich diese Kommunikation verschlüsseln kann?

Ich habe mir gedacht das man es über das W-Lan steuern kann, aber auch dort brauch ich eine extra Verschlüsselung, um nur mit den gewünschten Handys das Tor öffnen zu können.

Liebe Grüße
Marcel

Tommy56

Der reine Arduino kann kein HTTPS.

Da würde sich ein ESP8266 in Form eines NodeMCU / LOLIN WEMOS D1 mini anbieten, der kann HTTPS über WLAN. Du kannst ihn auch mit der Arduino-IDE programmieren.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

Rentner

Hallo,

Tommy hat ja schon das dazu gesagt wenn Du Wlan verwenden willst.

Nachteil Du must an dem Handy zum öffnen der Türe eine App starten oder eine Webseite aufrufen. Der Webserver ist dabei auf dem ESP. Das ist kein grosser Zauber. 

Ein andere Vorschlag : Wie wäre es mit einer Handelsüblichen Fernbedienung für 433Mhz als Sender. Und Ihr baut die Empfängerseite.

 

postmaster-ino

Hi

Sorry, aber ich sehe in dem Ansatz nur in der EInparkhilfe einen Grund für einen Arduino.
Die reine Tor-Steuerung macht das Tor selber - braucht nur einen pot.freien Kontakt, Den der Schlüsselschalter betätigt.
Das CO2-Zeug genau so - den Sensor an einen Schmitt-Trigger und der Lüfter geht an, wenn zu viel CO2 im Raum ist.
Einparkhilfe - ok, Da könnte man was bauen - wenn ich einen Wunsch äußern darf: links/rechts vom Tor per Laser eine 'Einflugschneise' auf die Straße malen - hatte Mal ein Bekannter angefragt, die 08/15 Linienläser sieht man aber auch in vollkommener Dunkelheit nur schlecht.
(Meine Idee war eine Art HighScore, Einparkdauer, Anzahl der Korrektur-Züge, Zähler der Einpark-Vorgänge, Standzeit des Fahrzeug ...

Wenn der Arduino eh schon Da ist, kann Er auch den CO2-Kram übernehmen - genehmigt.
Auch darf Er dann entscheiden, ob per TastaturPad, RFID, Schlüsselschalter, BT, WLan, whatever Zugang gewährt wird.

Zu BT: Hier hatte ich in einer Lib ein Beispiel gesehen, daß man wohl auf eine einzigartige ID des BT-Modul prüfen kann - so sollten sich Handys unterscheiden und auch nachträglich anlernen lassen.

MfG
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

Finnlay

In einer Garage geht es eher um CO als um CO2:smiley-confuse:

uwefed

Bist Du sicher, daß du CO2 messen willst und nicht CO (Kohlenmonoxid)?
Grüße Uwe

uk1408

Meine Frage ist, wie ich den Arduino (wahrscheinlich Mega) mit dem Handy kommunizieren lassen kann und wie ich diese Kommunikation verschlüsseln kann?

Nimm ein SIM800 oder ähnliches und verbinde das mit dem NODEMCU (ESP8266). Dann hinterlegst im Programm die Telefonnummer(n) mit denen das Tor aufgehen darf (soll). Bei einem Anruf liefert das SIM800 die Anrufer-Nummer, nur bei der passenden Nr. geht die Türe auf und du brauchst keine App und keine Verschlüsselung. Und die Telefonnummern kannst im Sketch direkt reinschreiben oder dem ESP8266 mittels WLAN und HTML-Seite beibringen.

Einparkhilfe mit Ultraschall und CO-Melder geht ja beinahe nebenher.

Und Schlüsselschalter hat ja damit gar nichts zu tun.

Vielleicht stehen in der Garage ja auch die Maischefässer... *fg*

Gruß SG

Matzebrot

Hallo,

Ich danke euch erst einmal für Eure Ideen und Verbesserungs Vorschläge, wir werden uns das zu Herzen nehmen und gucken wie wir das Umsetzen können. Dafür schreiben wir erst einmal alles auf was wir wollen und lesen uns in die beschriebenen Bauteile ein.
Falls ich dann noch Fragen habe werde ich mich wieder melden.

Gruß Marcel

freddy64

Kannst aber auch einen ESP32 nehmen. Der kann Bluetooth.
Ist am Handy BT aktiviert und im Empfangsbereich des ESP, geht das Tor auf wenn die Geräte ID des Handys mit der im Programm gespeicherten übereinstimmt.

Go Up