Go Down

Topic: DHT22 Sensorproblem (Read 908 times) previous topic - next topic

Shane93

Hallo Freunde,
hat schon einmal jemand Probleme mit dem DHT22 Sensor gehabt? Meiner hängt sich ständig alle paar Tage auf, sodas er keine Messwerte mehr liefert, sondern quasi nur Fehlerwerte. Das Problem ist, das meine gesamte Steuerung dann nicht mehr funtioniert. Da es sehr unregelmäßig passiert, hilft auch kein Timer der bsp. alle 2 Tage die Spannung weg und wieder zuschaltet.
Hat vielleicht jemand sogar eine andere Idee.

Gruß Christoph

HotSystems

Da du keine Schaltung und auch keinen Sketch lieferst, ist eine Fehleranalyse schlecht möglich.
Wie kommst du da drauf, das der Sensor dein Problem ist ?
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Shane93

Weil es im LCD-Display offensichtlich angezeigt wird, das der Sensor sich quasi abschaltet. Er liefert dann keine Werte mehr, sondern nur noch „nan %", was natürlich ein Fehlwert ist.
Der Sensor hing erst dauerhaft an 5V und da der Fehler immer wieder kam, habe ich ihn an einen Ausgang angeschlossen, den ich jeden Tag einmal kurz per Timer abschalten lasse.
Ich kann heute nachmittag gerne noch einmal meinen Sketch hier hochladen, aber ich denke nicht das es am Code liegt.

HotSystems

Weil es im LCD-Display offensichtlich angezeigt wird, das der Sensor sich quasi abschaltet. Er liefert dann keine Werte mehr, sondern nur noch „nan %", was natürlich ein Fehlwert ist.
Der Sensor hing erst dauerhaft an 5V und da der Fehler immer wieder kam, habe ich ihn an einen Ausgang angeschlossen, den ich jeden Tag einmal kurz per Timer abschalten lasse.
Ich kann heute nachmittag gerne noch einmal meinen Sketch hier hochladen, aber ich denke nicht das es am Code liegt.
Wenn du dir da so sicher bist, warum tauscht du nicht einfach den Sensor ?

Ohne Sketch und dein Schaltbild ist das eine dumme Raterei, worauf wir keine Lust haben.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Shane93

Weil ich keinen auf Tasche habe und hätte ja sein können, das jemand ähnliche Probleme hatte mit diesem Sensor.
Ich lade Sketch und Schaltbild nachher einmal hoch.

HotSystems

Weil ich keinen auf Tasche habe und hätte ja sein können, das jemand ähnliche Probleme hatte mit diesem Sensor.
Ich lade Sketch und Schaltbild nachher einmal hoch.
Alles klar, dann sehen wir weiter.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Shane93

So ich habe das Schaltbild einmal grob per Hand gezeichnet, ich hoffe man kann alles gut sehen.
Den Sketch muss ich leider als Datei einstellen, da er zu viele Zeichen enthält, um ihn hier rein zu stellen.
Aber wie gesagt, ich denke es liegt nicht am Code.
Falls keiner eine Idee hat, werde ich mir wahrscheinlich eh einen neuen Sensor bestellen.

HotSystems

#7
Jan 18, 2019, 12:57 pm Last Edit: Jan 18, 2019, 01:02 pm by HotSystems
Wo ist der Widerstand zwischen Sensor-Data und +5Volt ?

Und die Verdrahtung der RTC mit dem Display verstehe ich nicht.
Auch vermisse ich Pullup-Widerstände am I2C-Bus.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Shane93

Entschuldige, ich habe vergessen zu erwähnen, dass mein DHT22 ein fertiger Sensor ist, heißt Sensor, Widerstand und ein Kondensator befinden sich auf einer fertigen Platine.
Die I2C Adern, VCC und GND sind einfach nur von RTC zum LCD durchgereicht.
Und wozu brauch ich denn da Pullup-Widerstände?

Viktor93

Hallo Freunde,
hat schon einmal jemand Probleme mit dem DHT22 Sensor gehabt? Meiner hängt sich ständig alle paar Tage auf, sodas er keine Messwerte mehr liefert, sondern quasi nur Fehlerwerte. Das Problem ist, das meine gesamte Steuerung dann nicht mehr funtioniert. Da es sehr unregelmäßig passiert, hilft auch kein Timer der bsp. alle 2 Tage die Spannung weg und wieder zuschaltet.
Hat vielleicht jemand sogar eine andere Idee.

Gruß Christoph
Nur ein Gedankensplitter....
An welchem Pin "hängt" der DHT22 und kommt der dann eh keinem Interrupt in die Quere. Ausgelesen wird der auch nur alle paar Sekunden und nicht ständig?

HotSystems

.....
Die I2C Adern, VCC und GND sind einfach nur von RTC zum LCD durchgereicht.
Und wozu brauch ich denn da Pullup-Widerstände?
Die Leitungen sind auf der Platine durchgeschleift, ok war mir neu.
Du solltest zu deinen Vorhaben auch Datenblätter lesen. Da steht, dass der I2C-Bus mit Pullup-Widerständen auf Plus gezogen werden muss.
Messe mal deine Module, ob da schon was drauf ist. Mit Ohmmeter messen, aber keine Betriebsspannung anschließen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Shane93

Viktor93, der Sensor hängt an Pin 2 und wird einmal pro Minute ausgelesen.
HotSystem, ich hatte das mal gelesen, aber in keinem beispiel wurde dies gemacht und ich hab mir mehrere anguckt. Es funktioniert ja auch.

HotSystems

Viktor93, der Sensor hängt an Pin 2 und wird einmal pro Minute ausgelesen.
HotSystem, ich hatte das mal gelesen, aber in keinem beispiel wurde dies gemacht und ich hab mir mehrere anguckt. Es funktioniert ja auch.

Ja toll. Dann mach ruhig falsch weiter.
Danke und tschüss.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Shane93

Ich wollte dir eigentlich gerade erzählen das die RTC DS3231 bereits Pullup-Widerstände on Board hat, aber ich wusste nicht das ich nun irgendwas falsches gesagt habe. Ich wollte dich nicht beleidigen oder deine Hilfe nicht würdigen, ich bin dankbar für jede Hilfe die ich kriege.

HotSystems

#14
Jan 18, 2019, 08:31 pm Last Edit: Jan 18, 2019, 08:38 pm by HotSystems
Na ok....dan funktioniert es weil die Pullups vorhanden sind.
Aber merke, Datenblätter werden nicht geschrieben um diese zu ignorieren.

Und der I2C-Bus ist sehr anfällig auf Störungen , wenn die Pullups fehlen und kann damit das gesamte System zum Absturz bringen. Somit scheint es nicht am Aufbau zu liegen.
Ich werde mir nochmal den Sketch anschauen.

Warum verwendest du 2 Timer ?
1. SimpleTimer
2. combie-SimpleTimer

Evtl. gibt es da einen konflikt ?
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Go Up