Go Down

Topic: Optimale Infrarot LED (Read 1 time) previous topic - next topic

sui

Hi,

ich will meinen Fernseher mit dem Arduino steuern - soweit kein Problem... aber die Original Fernbedienung funktioniert sogar dann, wenn sie auf die gegenüberliegende Wand gerichtet ist. Meine Eigenbau-Fernbedienung geht dagegen nur wenn man direkt auf den Fernseher zielt. Wenn ich eine ganz billige LED nehme ist zudem sogar die Reichweite auf <2m beschränkt.
Da das Teil letzendlich aber in der allerletzten Ecke stehen soll, hätte ich gerne eine Lösung die den ganzen Raum "ausleuchtet".

Kann mir jemand eine bestimmte LED empfehlen? Worauf muss ich bei den Daten achten? Kann ich da irgendwie einen Verstärker oder so dazwischenschalten? Mehrere LEDs parallel laufen lassen?

sui

uwefed

Wie steuerst Du die LED an und mit welchem Strom?
Grüße Uwe

sui

Mit dieser Libary, Pin3->Widerstand->LED->GND.

uwefed

Also dann welchen Widerstand?
Grüße Uwe

volvodani

Einfache Lösung:
-kleine Streulinse
-LED mit Fet ansteuern und mit bestimmeten Widerstand an maximale Stromgrenze bringen

Das Fet ist nur dazu da (z.B. IRFD024) über den max Strom von einem Ausgang zu kommen. Die LED kann auch ohne Probleme 10-15% "Überlastet" ,also höherer Strom als im Datenblatt angegeben, gesteuert werden ohne das die LED kaputt geht da die Einschaltdauer bei den gängigen Codes meist unter 50% bleibt.
Schon mal ein TV-B-Gone nach gebaut und dann "getuned".

Es verhält genauso wie mit den Normalen LED. Ist die LED zu dunkel kann man sie halt schlechter sehen und je heller die LED (größerer Strom) desto eher kann dein Sensor in TV das "Licht" sehen. Und das TV reagiert ja auf den Codierten Blinktakt.
So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Go Up