Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Warum verwendet Arduino unter Ubuntu einen eigenen Öffnen/Schließen-Dialog?  (Read 537 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 59
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hi

Die Arduino IDE zeigt unter Ubuntu 10.10 (leider) einen eigenen, unkomfortablen Öffnen/Schließen-Dialog. Dieser merkt sich das letzte Verzeichnis nicht, d.h. ich muss mich jedes mal erst bis zu meinem Zielverzeichnis durchklicken. Mangels Favoriten durch das gesamte Dateisystem.
Warum verwendet die Arduino IDE nicht den Öffnen/Schließen-Dialog von Gnome?

Unter Windows Vista wird auch der komfortablere Öffnen/Schließen-Dialog von Windows verwendet.


Gruß
Atalanttore


* ArduinoIDE_open.png (9.17 KB, 400x400 - viewed 13 times.)
Logged

Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Unter Ubuntu direkt, kann ich das nicht nachvollziehen, aber unter 'Mint'  http://www.linuxmint.com/ ( auf meinem Pentium-2-Laptop ) sieht das Java genauso aus, wie unter WinXP.

MfG
Logged

Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 59
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

So wie auf meinem Screenshot?


Gruß
Atalanttore
Logged

Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Nein. Der Requester ist wie unter KDE.

Ich habe doch kein Mint mehr -sorry- ich wußte es nicht mehr !
Ich habe die KDE-Oberfläche !

MfG
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: