Go Down

Topic: 16 Mhz Pulse abgreifen, bzw modellieren (Read 721 times) previous topic - next topic

ref110

Hallo,

ich habe ein Projekt in dem ich den Arduiono Uno mit einem DDC101 verbinden möchte. Der DDC hat eine Arbeitsfrequenz von 2 Mhz. Diese möchte ich mit dem Arduino erzeugen.
Wie kann ich mit dem Arduino einen 2Mhz Takt erzeugen? Ich kenne mich leider noch nicht so gut mit dem Mikrocomputer aus.

Alternativ könnte ich auch die 16Mhz Frequenz nehmen und mit ICs eine 2Mhz Frequenz erzeugen. Da weis ich aber auch nicht wie ich an die 16Mhz Frequenz komme. Es wäre nett wenn mir jemand schreiben könnte wie ich zum Beispiel auf Pim 9 die 16Mhz Frequenz ausgeben könnte.

gruß

markus

Gurkengraeber

#1
Jun 03, 2011, 03:17 pm Last Edit: Jun 03, 2011, 03:36 pm by Gurkengraeber Reason: 1
Der DDC101 ist ein 20 Bit Analog zu Digital-Converter - > Richtig ?
Der Arduino kann 10 Bit am Analog-Eingang verarbeiten. - Richtig !
Selbstverständlich kannst du die 20 Bit digital auslesen, aber es gibt auch 24-Bit-A/D-Wandler die nur +5 Volt benötigen ( ).
Ich glaube nicht, das du 2 MHz am Arduino findest. Weil, die Teilung des Taktes findet innerhalb des AT-Mega statt.
Den Quarz doppelt anschließen ( also parallel ) solltest du nicht, da sonst die Kapazitäten nicht mehr stimmen, und beide Schaltungen falsch takten.

MfG

Gurkengraeber

#2
Jun 03, 2011, 03:26 pm Last Edit: Jun 03, 2011, 03:30 pm by Gurkengraeber Reason: 1



von Burr-Brown

IMHO viel zu umständlich

ref110

Hallo,

erstmal danke für die Infos. Ich habe bereits den DDC gekauft, darum kann ich auf keinen anderen mehr umsteigen. Ich werde ihn an einem digitalen Eingang auslesen lassen.

Es wäre super wenn mir jemand einen Beispielcode verraten könnte mit dem ich die 16 MHz bekommen kann. In einem anderen Forum stand, dass es einen Clock Ausgang gebe, diesen habe ich aber nicht gefunden.

Geht es, dass man bei einem beliebigen Pin 16MHz Frequenz bekommt?


Go Up