Pages: 1 [2] 3   Go Down
Author Topic: LED Coffee-Table Beratung  (Read 6182 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 1
Posts: 49
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

das sind die, die ich gekauft habe:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=230647037870&ssPageName=STRK:MEWNX:IT
die rolle ist leider noch im container oder so auf dem weg hier her. ;-)

5m für knapp 70€ sind ok, selbst wenn ggf. noch ein wenig beim zoll bleibt.
für umgerechnet 44 cent pro rgb-led oder 14€ pro meter konnte ich nicht "nein" sagen. ;-)

zu den leds im einzelnen gibt es keine genauen infos. sie schauen aber wie superflux leds aus.
im zweifelsfall einfach den händler fragen (in englisch) die antworteten schnell und waren sehr freundlich und hilfreich.
fand ich nicht schlecht für so einen "massenverramscher direkt aus china" (das soll nicht abwertend gemeint sein! aber ich hatte erwartet, dass eine antwort rein aus logistischen gründen länger dauert und weniger fundiert ist, da sie vielleicht nur ware durchschieben. aber es machte den eindruck, als wenn die wissen was sie da verscherbeln.)

aber noch ists net da. es bleibt also spannend.. LOL

...eok
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Erstmal werde ich bei meinen 100 Bliptronic LED´s bleiben.
Baut man diese erstmalig im Quadrat auf (Momentan dient ein höchst professioneller Amazon Karton als Matrix-Raster) wirken sie doch deutlich kleiner/weniger als gedacht.

Sind die erstmal unter Milchglas versteckt und untereinander abgetrennt, so das 100 Quadrate entstehen, wird die Sache aber garantiert wieder anders wirken.

Das Audio Spectrum von Sparkfun habe ich nun auch endlich zum Laufen bekommen. Setzt man dieses auf den Arduino, so kommt es zu massiven Interferenzen. Legt man es daneben und verdrahtet es per Kabel, so funktioniert es anstandslos smiley

Das Problem mit dem Betrieb per Netzteil besteht weiterhin. Es hat aber mit dem Ethernet Shield vorher schonmal funktioniert...

Wenn ich am Wochenende etwas Zeit habe, gibt es mal ein bisschen Code und ein paar Bilder.
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 1
Posts: 49
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

hmm mit der spannungsversorgung hatte ich bisher noch keine größeren probleme.
nur einmal ein zittern weil der servo so viel strom gezogen hat, dass die spannung etwas eingebrochen ist, dadurch meinte der servo er steht an einer anderen stelle und regelte nach.. dann als er angekommen war, war die bewegungslast weg und die spannungsversorgung ging wieder hoch. was der servo als "ich habe mich bewegt und muss nachregeln" interpretiert. usw.. das war dann das "zittern" des servos.
das habe ich dann mit einer besser gepufferten spannungsversorgung (elko rein der kurzfristig strom liefern kann) in den griff bekommen.

na ich bin mal auf deine bilder gespannt. so ein bild sagt immer mehr als tausend worte. :-)

...eok
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 1
Posts: 49
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

heute ist die led-kette gekommen. nett.
und alles lässt sich schön einzeln ansteuern.


hier erst mal die test-beschaltung von ladyada
http://www.ladyada.net/products/digitalrgbledstrip/index.html

ist voll hypnotisch dem teil zu zu schauen.
da werde ich demnächst dann ein 10x11 array draus machen.
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ja, coole Sache. Vorallem ab ca. 1:30 sieht man wie flott die sind.
Bei meiner LED-Kette muss man genau auf das Delay achten um kein Flackern zu erzeugen.
Ein Video habe ich ganz am Anfang auch gemacht, bekomme mittlerweile den Ardu aber nicht mehr zum Laufen oO

Steuerung per WebServer war möglich, Equalizer hat funktioniert und ein paar nette Effekte konnten auch schon dargestellt werden. Nun gibt der Equalizer auch Signale, wenn nichts mehr angeschlossen ist.
Hochladen funktioniert manchmal nicht richtig, Pins geben Signale obwohl sie nicht belegt sind, usw.

Da ich gerade aus dem Urlaub komme werde ich mich heute Abend so langsam nochmal an das Projekt setzten und versuchen herauszufinden ob der Ardu wirklich durch ist. (Die externe Stromquellen-Geschichte ließ dies schon vermuten)
Schade, dann muss ich wohl den Mega bestellen smiley-grin

Wenn ich es schaffe, hänge ich gleich mal das erste Video dran. Das kann allerdings noch nicht viel.
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 1
Posts: 49
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

wochenend bastelaktion.

ich habe den led-strip an den dafür vorgesehenen stellen durchgeschnitten und mit doppelseitigem klebeband auf eine grundplatte geklebt. dann den bus entsprechend neu verkabelt. (ich brauchte einen ca 1mm größeren abstand der leds, deswegen die ganze extra bastelei)


Wortuhr - Wordclock V2 - RGB by eok.gnah, on Flickr


Wortuhr - Wordclock V2 - RGB by eok.gnah, on Flickr

und schon wird alles BUUUUUNT


Wortuhr - Wordclock V2 - RGB by eok.gnah, on Flickr



die leds sind schweinehell, so dass man es mehr als scheinwerfer bezeichnen könnte.
mit der pwm librarie hier ( http://www.ladyada.net/products/digitalrgbledstrip/index.html ) kann man zum glück die helligkeit runter regeln, obwohl es der strip ja an sich nicht so zur verfügung stellt. auch zwischenfarben sind damit möglich.
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vielen Dank für dein Video!
Das sieht ja alles schonmal deutlich professioneller aus als meine Bastelei bis dato.
Morgen geht es aber endlich in den Baumarkt und dann kommen die LED´s auf eine Platte, die dann auch die einzelnen Lampen von einander abgrenzt.

Ein kurzes Video zeigt wie ich den Equalizer nutze (Ist allerdings nur ein auf 2 Kanäle und 10 LED´s erweitertes Demo-Codeschnipsel). Danach wechsel ich zu einem einfachen Testprogramm, mit dem ich gerade ein paar Sachen ausprobiere.
Der Wechsel dauert nur recht lange, da das alles per Webinterface im Hintergrund geschieht.

View My Video
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Endlich ist es so weit!
Die LED´s haben es unter den Tisch geschafft. Eine vernünftige Befestigung ist zwar noch nicht gemacht aber das folgt in den nächsten Tagen.
Eine Abgrenzung, wie ich vorhatte, ist nicht so recht möglich da die LED´s doch sehr punktuell scheinen.

Als erstes nun nochmal der Equalizer, gefolgt von ein paar Demo-Zeilenverschiebungen.
Video 1 - Equalizer
Auf der Linken Seite sieht man die Lautstärkepegelung, da sonst meist die Musik bis zum Anschlag geht.

Um noch ein paar Button nutzbar zu machen, wollte ich Snake nachbauen. Dafür habe ich auch einen Code gefunden, den ich aber (zumindest von der LED Steuerung) massiv angepasst habe. Ein kleiner Lautsprecher soll das fressen der Äpfel und das Spielende untermalen.
Da kam ich spontan auf die Idee eine alte PS/2 Maus zu nutzen. Diese hat ja schon 2 Button und statt Kugel kommt der  Lautsprecher ins Gehäuse.
Es ist mir auch ziemlich gut gelungen, wie ich finde  smiley-lol aber seht selbst:
Video 2 -Snake

Leider ist das Video auf der Seite. Unter optimaleren Umständen werde ich nochmal ein Neues aufnehmen.

Resumee:
Bis jetzt funktioniert alles ganz gut, was ich mir so vorgenommen habe.
Allerdings ist der Speicher doch sehr begrenzt, wenn man so viele Funktionen vereinen möchte. Alle meine Sketches für den Tisch passen nicht annäherungsweise auf den Controller. (Da wird sicherlich nochmal ein Mega angeschafft werden)

Funktionen bis jetzt:
Ambientebeleuchtung, Webserver zur Steuerung, Email-Checker, Tea-Timer (Anzeige der Zeit wie auf dem Düsseldorfer Fernsehturm), Bilderdarstellung, Equalizer, Snake, Button Ein- und eine Soundaus-gabe.

Ein paar Bilder und den aufgehübschten Code mit Kommentaren stelle ich dann ebenfalls noch dazu smiley
Logged

Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

@Trib:  Schweine-Geil, aber als Kaffee-Tisch ? Ich bin ein par Jahre über 29 ( also nicht dein Publikum ). Mich macht sowas nervös.

Für mich, als Kunde, müsstest du die Frequenz mindestens  durch 10 oder gar 30 teilen.

Musst dich entscheiden zwischen 'techno-cafe' oder Starb*cks mit Licht,  oder romantischer Einöde ( ich halte mich in letzterem auf ).

MfG


Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Also die Frequenz aus dem ersten Video war noch mit den alten Einstellungen. Man sieht zwischendurch auch, dass nicht alle Pixel mitkommen oder gar eine falsche Farbe annehmen.
Nachdem ich alles auf einen globalen Timer umgestellt habe, konnte ich die Frequenz nahezu uneingeschränkt anpassen, ohne das sich die LED´s überschlagen (Also langsamer reagieren, als es der Takt vorgibt).

"Coffee-Table" ist ja nur der gängige Ausdruck für so eine Art Tisch. Dieser steht als Couchtisch in meinem Wohnzimmer.
Es ist auch angenehm die Ambientebeleuchtung anzumachen, die Füße drauf zu legen und dabei TV zu schauen. Stört nicht und macht auch nicht nervös  smiley-razz

Dabei Faden die LEDs in 20 Schritten von einer Farbe zu einer anderen Zufallsfarbe.
Code:
FadeLED(20, 300, r,g,b,  random(0,31), random(0,31), random(0,31));
wobei r, g & b die letzte Farbe speichern um keine harten Übergänge zu haben.

Das wird dann nur unterbrochen, wenn ich eine Email bekomme. Die Facebook-Anbindung lässt sich über den Arduino mit Ethernet-Shield nicht vernünftig realisieren...
Logged

Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

@Trib: ein "speed-regler" ist ein Vandalen-festes Potentiometer welches den Analogwert ausliest, und das LED-Zeug in der gewünschten Geschwindigkeit steuert ?

MfG
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo zusammen,

zwar habe ich einige Zeit nichts mehr von mir hören lassen (Umzug, Renovierung, usw...), doch ging das Projekt ein bisschen weiter.

Aktuell habe ich jegliche Email, Facebook und RSS-Feed Geschichten vom Arduino entfernt und in einen Client auf Compact Framework-Basis integriert.
Zum einen, weil der Ardu bereits mit Code überläuft, zum anderen dient mein altes HTC Touch Diamond II nun als Touchsteuerung. Das passiert erstmal auf W-LAN Basis, da ich noch keinen COM-Controler habe der als Master eine Verbindung ermöglicht. Abgesehen davon sind alle Pins des Ardu belegt oO

Nun habe ich von einem Kollegen einen etwas älteren Arduino bekommen (glaub der Diecimila) und plane die Ethernet-Steuerung von der LED-Steuerung zu trennen.
Das hätte den charmanten Effekt, dass ich auf den Controller zugreifen kann und die LED´s weiter ihre Arbeit verrichten. Zusätzlich gewinne ich etwas mehr Speicherplatz und kann die Abläufe parallelisieren.
Nach etwas googelei habe ich auch ein paar Tutorials gefunden die eine direkte Verbindung zwischen 2 Arduinos beschreiben.
http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1195968384
http://hacknmod.com/hack/how-to-connect-multiple-arduino-microcontrollers-using-i2c/

Trotzdem ist mir noch nicht ganz klar wie ich das anstellen soll. Vorallem, welchen Ardu nehme ich für was?

Der Diecimila wird an der Ethernetshield angeschlossen und beinhaltet die gesamte Steuerungslogik.
Der Uno wird mit dem Spectrum Analyzer ausgestattet und mit den LED´s verbunden.

Dann prüfe ich im Loop ob es eine Eingabe gibt und fahre die verschiedenen LED-Programme ab. Allerdings geht dann die Möglichkeit verloren anständig zu Debuggen oder z.B. gezielt Pins anzusteuern oder auszulesen :-/

Wenn ich nun z.B. Snake spielen möchte, steuere ich diese nun über den Control-Ardu oder den LED-Ardu? Die Reaktionszeit spricht für letzteres, die Trennung zwischen Bedienung und Backend eher für ersteres.

Vielleicht hat jemand von Euch bereits Erfahrungen mit dem Verbindungen 2er Arduinos gemacht und kann etwas berichten, was meine Entscheidungsfindung vereinfacht smiley
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Guten Tag zusammen,

ich möchte diesen Post nochmal aus seiner Versenkung holen.

Aktueller Stand:
Der Tisch ist mal wieder auseinander gebaut und die erste Schicht Lack trocknet gerade.
Unterdessen baue ich mir gerade ein Android App, welches meine Webseiten ersetzen/ergänzen soll.

Zum einen kann ich damit die "Aktionen" wie Ambiente-Light, Matrix, Uhr, usw. steuern. Zum anderen auf alle Pins zugreifen (auslesen & steuern). Zu guter Letzt habe ich mir eine kleine Seite geschrieben, mit der ich anhand von 3 Schiebereglern die Farbe mixen kann.
Die App soll weiterhin per POST arbeiten um die Kompatibilität mit dem Ethernet Shield zu gewährleisten.

Dazu möchte ich drei Steuerungen haben, Aktionen, Pins & Farbe.
  • Die Aktionen können frei definiert werden "?action=123&passwort4711"
  • Es können alle ansprechbaren Pins aus einer Liste ausgewählt werden
  • Die Farbe wird erstmal nicht konfigurierbar und deck einen Bereich von 0-31 pro Kanal ab.

Die Rückgabe des Controllers wird einfach kurz eingeblendet. Ggf. wählt man später noch einen Aktionstyp aus und kann dann nicht nur Aktionen absenden, sonder auch z.B. einen An/Aus-Schalter setzen oder eine Uhrzeit mitsenden.

Habt ihr noch Anregungen für so eine App? Die stelle ich dann natürlich gerne (frei) zur Verfügung.
Kommende Woche habe ich Urlaub und würde diesen Thread dann auch noch um ein paar (aufgehübschte) Scripte und die Webseiten ergänzen.
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ich habe mal eine Frage bezüglich der Spannungsversorgung.
Momentan speise ich die LED-Kette über den Arduino. Das ist natürlich alles andere als optimal. Funktioniert aber überraschender Weise ganz gut, ohne den Arduino sonderlich zu erhitzen.
Bisher betreibe ich die 100 Farb LED´s aber auch nur zum testen und nicht im Dauerbetrieb.

Nun habe ich das einstellbare Netzteil, welches ich zur Spannungsversorgung des Arduinos genutzt habe, direkt an die Kette angeschlossen und den Arduino per USB versorgt.
Jetzt blinken die LED´s unkontrolliert und zeigen ganz andere Farben an. Die Spannung ist korrekt auf 4 Volt eingestellt und die Polarität natürlich beachtet.

Mein Multimeter zeigt nahezu identische Werte ob ich nun vom 3,3Volt Ausgang des Arduinos messe oder die 4 Volt des Netzteils abgreife.

Kann das daran liegen, dass der Ardunino (Clock & Data) nun eine andere Stromquelle hat als die Kette (+ & -)?
Logged

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1419
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hast Du die Arduino-Masse und die Masse des externen Netzteils miteinander verbunden? Ohne das wird es nicht funktionieren.
Logged

Pages: 1 [2] 3   Go Up
Jump to: