Pages: [1] 2 3   Go Down
Author Topic: LED Coffee-Table Beratung  (Read 5121 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Guten Tag zusammen,

nachdem ich mir etliche Beispiele und Anleitungen angesehen habe, möchte ich mir gerne selbst einen LED-Tisch zimmern.

Bevor es zu der eigentlichen Frage der Komponenten und Durchführung geht:
Vorbildung
Kenntnisse in der Programmierung sind vorhanden. Handwerklich mache ich mir auch wenig Sorgen, jedoch bin ich im Bereich der Elektrotechnik nicht sonderlich bewandert.
Bis dato habe ich mit dem Arduino nur etwas mit Motoren, Schaltern und LED´s rumgespielt.

Was stelle ich mir so als Ziel vor?
Der Tisch soll als Art Ambiente-Lichtquelle funktionieren. Also per Algorithmus verschiedene Muster darstellen.
Optimaler Weise später in Kombination mit einem Musikspektrum.
Die Größe sollte ab 8x8 LED´s ausreichend sein.
Die Steuerung wird über eine Webseite per Ethernet Shield übernommen. Diese bietet dann auch die Möglichkeit auf ungelesene eMails zu prüfen, ect und das dann grafisch darzustellen. (Nicht unbedingt den Text, eher einfliegende Briefe o.ä.)

Komponenten:
Als Basis dient mir ein Arduino duemilanove.
Das Arduino Ethernet Shield mit Micro SD Leser ist nahezu Alternativen-los, denke ich.
Für die LED´s habe ich nun als erstes die ShiftBrite bei Macetech gefunden. Zusammen mit dem ShiftBrite Shield und optional der Verkabelung kommt man bei 9x9 auf ca. 300€. (8x8 ist aufgrund der Mengenrabatte nur minimal günstiger)

Alternativ sind mir von Blibtronic die LED Pixel RGB 8mm x 50 aufgefallen. Dort handelt es sich gleich um eine Kette von 50Stck inkl. Verkablung für "gerade mal" 74,03€. Zwei davon machen sicherlich mit 10x10 mächtig was her smiley-grin

Jedoch sind diese "nur" mit 9bit (ShiftBrite 10bit) ansteuerbar. Das verringert zwar das Spektrum, aber es sollte doch immer noch absolut ausreichen.

Zu guter Letzt gibt es mehrere Sound Spectrum Analyzer. Da ich meinen Verstärker ungern direkt anschließen möchte, würde ich gerne per Micro arbeiten. Eine Komplettbauteil scheint es da nicht zu geben. smiley-sad

Endlich! Die Fragen!!!
  • Welche Erfahrungen gibt es mit den aufgeführten LED´s? Welche sind empfehlenswert oder gibt es noch weitere, passende Alternativen?
  • Kommt man mit dem Platz (Pins und vor Allem Speicher) auf dem Arduino aus?
    Alle Daten (Steuerungs-Webseite, Bilder & Anminationen für die Darstellung) möchte ich auf der SD-Karte ablegen. Trotzdem sind WebClient und SD-Leser schon sehr groß. Hinzu kommt noch die ganze Ansteuerung...
  • Womit realisiere ich am besten den Equalizer? Also den eigentlichen Input ohne Klinke.

Über ein paar Vorschläge, Tipps und Erweiterungen würde ich mich echt freuen smiley
Gruß,
TriB

PS: Sobald bestellt wird, werde ich alles brav dokumentieren und auch alle Codes veröffentlichen.
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

nach weiterer Recherche im Internet habe ich mich nun erstmal für die BlibTronics LED-Kette entschieden.
Zwar ist diese in Punkto Helligkeit und Farben schlechter als die von Macetech aber das sollte für den Betrieb Zuhause ausreichen.
Der Preis ist deutlich günstiger und das sollte erstmal für den Einstieg ausschlaggebend sein.

Wenn ich dort nun schon bestelle, nehme ich den Sound Analyzer gleich mit. Bis das Alles mal einigermaßen läuft, werde ich schon einen Workaround mit Mikrofon gefunden/gebaut haben. (Soweit ich das gelesen habe, kann man "einfach" das analoge Eingangssignal digitalisieren und verstärken.)

Was nun bis zum Eintreffen der Bauteile ansteht ist die Softwarerealisierung eines Demo Programms.
Da ich ganz gut in .NET programmieren kann, würde ich gerne eine Möglichkeit schaffen ein paar Vorlagen zu erstellen, oder gar direkt/live den Arduino zu steuern.

Als absolutes Ziel stelle ich mir dies vor: 112LED coffee Table

Weiterhin soll es möglich sein, individuell die Anzahl der Pixel zu verwalten. Bilder und Videos einzulesen und in eine Vorlage mit Farben und Position umzuwandeln.
Zu guter Letzt soll das als Spielwiese dienen um Programmierungen zu testen. (Spektrale, Algorithmen, Zufallsgeneratoren)

Wenn ihr Anregungen für solche eine Software habt, bitte lasst es mich wissen, dass ich das bereits im Vorhinein einplanen kann.
Falls es sowas schon gibt, immer her damit smiley-grin
Logged

Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Trib !

Baue doch eine 8 x 8 Matrix aus blauen LEDs, die sanft hin- und her-dimmen. So mit etwa 0,1 Hertz, so dass man die Dimmung nicht richtig mitbekommt.
Alternative: RGB-LEDs die von Haus aus die Farbe wechseln. - Dazu brauchst du allerdings keinen Arduino.
https://rapidshare.com/files/1953123484/RGB_LED_Selbstblinkend_LL-F506RGBC2E-F2.pdf

Die obigen LEDs gab's bis vor kurzem noch bei reichelt.de. Von denen habe ich auch das Datenblatt.

oder alles Fertig:
http://www.reichelt.de/Dekoration/LED-RGB-STR-INT/index.html?;ACTION=3;LA=444;GROUP=L61;GROUPID=3939;ARTICLE=98288;START=0;SORT=artnr;OFFSET=16;SID=10TgM3038AAAIAADQBpM4cc77a46b59f0c6f6b342c8392c13df72

oder:
http://www.reichelt.de/Dekoration/LED-RGB-STRIPE/index.html?;ACTION=3;LA=444;GROUP=L61;GROUPID=3939;ARTICLE=92596;START=0;SORT=artnr;OFFSET=16;SID=10TgM3038AAAIAADQBpM4cc77a46b59f0c6f6b342c8392c13df72

Nein, ich bin nicht von Reichelt, aber außer www.Conrad.de gibts ja nicht viel.
« Last Edit: June 23, 2011, 10:38:30 am by Gurkengraeber » Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ein bisschen Zeit ist vergangen, da möchte ich doch mal ein kleines Status-Update machen.

Vorweg:
Natürlich ist es keine Option alles fertig zu kaufen und auf 95% Funktionsumfang zu verzichten smiley-wink

Momentan habe ich das Ethernet und Spectrum Shield da und konnte schon einiges ausprobieren.
Um aus dem Ethernet Shield einen Webserver zu bauen, bedarf es einiger Tricks. Denn Ethernet und SD Karte nutzen die selben Pins und können daher nur nacheinander betrieben werden.
Anhand diesem super Tutorial aber kein Problem!
Um Pins auszugeben und zu steuern gibt, sei noch folgendes Tutorial genannt.
Der Check auf neue Emails funktioniert ebenfalls schon. (Anleitung hier aus dem Forum, mit der Ergänzung um die Anzahl der ungelesenen Mails)

Das Spectrum Shield nutzt ebenfalls den PIN 4 und kann nicht einfach auf die beiden anderen Shields aufgesteckt werden. Aber ein verlegen auf einen anderen Pin ist ja kein Problem smiley
Allerdings zeigt es mir noch nicht ganz korrekt die Daten an. Dort ist wohl ein weiterer Pin noch doppelt belegt. (Ohne Musik dümpeln die Kanäle zwischen 50-100 rum, mit Musik 150-256)
Das bedarf anscheinend noch ein durchforsten der *.h-Dateien nach allen Pinbelegungen.

Die LED´s von Bliptronic sind bestellt. Abgesehen von den 23,33€ für den Versand werden nochmal geschmeidige 13,99€ für eine Überweisung fällig, sofern man nicht mit PayPal oder Kreditkarte zahlt. (Letzteres geht nur per Mail)
Verkabelt man selbst, relativiert sich dann der Preisunterschied zu den LED´s von Macetech.

Ab nun gilt es den Webserver weiter zu optimieren und das Spectrum vernünftig zum laufen zu bekommen, bis die LED´s kommen.
Dann wird kräftig verkabelt und wahrscheinlich in C# ein Programm zur Steuerung und dem Entwerfen von Vorlagen gebaut. (Tipps sind immer noch gern gesehen, werde das Programm dann veröffentlichen)

[EDIT:] Links gefixt  smiley-roll-sweat
« Last Edit: July 04, 2011, 07:21:07 am by Trib » Logged

Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Trib !

Deine Links ( alle beide ) funktionieren nicht.
&
Kann ich jetzt endlich deiner Kaffee-Maschine eine e-Mail senden ?
Wo ist das Facebook-Profil deiner Maschine ?

Wenn ein anständiger Link vorhanden wäre, hätte ich das für Spam gehalten.



Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 44
Posts: 2261
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Mensch gurke, kann doch mal passieren, dass  nicht richtig verlinkt wird, bekommt man aber auch so raus:

Link 1: http://www.ladyada.net/learn/arduino/ethfiles.html
Link 2: http://jleopold.de/2010/08/10/arduino-als-webserver/
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

....


MfG
« Last Edit: July 04, 2011, 03:08:36 pm by UweFederer » Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

So, die Links sind gerettet  smiley-cool

@Gurkengraeber:
Das ist keine Kaffeemaschiene, sondern soll ein sog. "Coffee-Table" werden. Also ein Tisch mit einer Milchglasplatte, wo sich die LED´s (solange ausgeschaltet) unsichbar darunter befinden. Der macht dann eine schöne Ambientebeleuchtung, passend zur Musik und zeigt eingehende Emails nur visuell an.
Die Steuerung erfolgt per Webinterface.

Die Facebook -Anbindung gestaltet sich etwas schwieriger. Denn dazu ist eine SDK (Software Developing Kit) nötig, mit dieser eine gewisse Sicherheit gewährleistet werden soll.
Das alles dem armen kleinen Arduino auf zu lasten wäre etwas viel. Leider geht es nicht so einfach per http-Request wie z.B. bei Twitter.
Allerdings teste ich heute Abend eine Möglichkeit per RSS-Feed.
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo zusammen,

gestern habe ich alle Programmierungen zusammengelegt und feststellen müssten, dass alles einzeln funktioniert, im Kollektiv jedoch nicht.

Normal zeigt mir beim Start der Serial Monitor brav die SD-Karte an und listet die Dateien auf. Nun bekam ich aber nur Kryptische Zeichen. In manchen Fällen auch ein ständiges Reset.

Meine erste Vermutung war, dass Variablen doppelt verwendet werden. Das konnte ich aber ausschließen. Danach habe ich sukzessive die einzelnen Funktionen auskommentiert.
Das Ergebnis war, dass statt der kryptischen Zeichen die SD-Karten Initialisierung fehlschlug.
Je mehr ich auskommentierte, je weiter lief das Programm dann wieder.

Belegung durch den Code liegt bei 22846 Bytes von 32256 Bytes. "Kille" ich nun den Speicher, wenn ich z.B. den WebServer mit zu vielen Daten fütter? Kann das den RAM dann um 1/3 auslasten?!?
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 234
Posts: 20221
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich tippe darauf daß Du zuviel RAM benutzt und dann Variablen einfach überschrieben werden.
Lösungswege:
* Konstanten im Flash speichern mit progmem
* Falls Du einen MEGA hast versuchs mal mit dem; der hat mehr RAM. Wenns mit dem geht dann ist es ein RAM-Problem.

Grüße Uwe
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Uwe,

vielen Dank für deine Antwort!
Die Funktion mit regmem hört sich erstmal vielversprechend an. Die Doku dazu liest sich allerdings etwas schwierig.
Zum einen wird empfohlen Konstanten zu nutzen. Wäre es da nicht noch RAM schonender, weitesgehend auf Konstanten zu verzichten?
z.B:
Code:
byte mac[] = { 0xDE, 0xAD, 0xBE, 0xEF, 0xFE, 0xED };
byte ip[] = { 192, 168, 1, 177 };
byte gateway[] = { 192, 168, 1, 1 };
byte subnet[]  = { 255, 255, 255, 0 };
Server server(80);
void loop()
{
  Ethernet.begin(mac, ip, gateway, subnet);
}

erhöht ja nur die Lesbarkeit und reserviert 4 Variablen im Speicher. Optimaler, auch wenn weniger elegant, wäre doch:
Code:
  Ethernet.begin({ 0xDE, 0xAD, 0xBE, 0xEF, 0xFE, 0xED }, { 192, 168, 1, 177 }, { 192, 168, 1, 1 }, { 255, 255, 255, 0 });

Heute Abend werde ich mal einen Versuch starten den Code weiter zu bereinigen.
Nun frage ich mich aber ob es Sinn macht mit einem duemilanove dieses Projekt weiter zu verfolgen.
Das letztendliche Ziel, die Steuerung von 100 LED´s ist noch nicht einmal implementiert und der RAM ist schon am Ende...

Setze ich nun auf den Mega, später vielleicht sogar auf beide Arduinos in Kombination (Websteuerung gekapselt von der LED-Steuerung) oder weiche ich auf zusätzliche Peripherie aus?

Da ich demnächst ein neues Handy bekomme, hatte ich darauf gehofft mit meinem alten HTC Touch Diamond II vielleicht die Abfragen auf Facebook, eMail, usw. auf das Telefon zu verlagern.
Dieser bietet allerdings keinen USB-Host, welches eine Kommunikation per serieller Schnittstelle zur Nichte macht smiley-sad

Was wäre am sinnvollsten?
Sich den Mega zulegen oder kann man trotzdem irgendwie das Smartphone benutzen?
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 234
Posts: 20221
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Code:
byte mac[] = { 0xDE, 0xAD, 0xBE, 0xEF, 0xFE, 0xED };
byte ip[] = { 192, 168, 1, 177 };
byte gateway[] = { 192, 168, 1, 1 };
byte subnet[]  = { 255, 255, 255, 0 };
Server server(80);
void loop()
{
  Ethernet.begin(mac, ip, gateway, subnet);
}
das sind 18 Byte nicht 4 Variablen.
erhöht ja nur die Lesbarkeit und reserviert 4 Variablen im Speicher. Optimaler, auch wenn weniger elegant, wäre doch:
Code:
  Ethernet.begin({ 0xDE, 0xAD, 0xBE, 0xEF, 0xFE, 0xED }, { 192, 168, 1, 177 }, { 192, 168, 1, 1 }, { 255, 255, 255, 0 });
Ich glaube die Syntax ist falsch. Du übergibst nicht die Werte sondern den Zeiger darauf. ( bin mir nicht ganz sicher).

Die LED-Ansteuerung und die Internetverbindung zu trennen und auf 2 getrennten Arduinos zu programmieren ist nicht die schlechteste Lösung.
Bezügich Smartphone kann ich Dir nichts sagen. Ich habe ein Mobiltelefon.

Grüße Uwe
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Guten Tag zusammen,

gestern sind endlich die LED´s aus Australien angekommen. Glücklicher Weise musste dies auch nicht nachverzollt werden.
(Das hatte ich in meiner Rechnung auch nicht mit drin)

Angeschlossen, ausprobiert und es funktioniert: Fast.

Problem 1 Netzteil
Schließe ich statt des USB ein Netzteil an, so läuft der Loop nicht. In der FAQ steht, dass der RX wohl einen Fehlstrom/Müll-Daten bekommt und denkt er wird beschrieben. Nur funktioniert weder das Überbrücken von RX-TX, noch das erden von RX mit einem 10kOhm Transistor.

Problem 2 Spectrum Analyzer
Um gleich ein paar schicke Effekte zu erhaschen, habe ich mein Spectrum Shield ausgepackt und direkt auf den Arduino gesteckt. In einem Example ist bereits eine Funktion für eine LED-Matrix enthalten.
Jedoch sind die Werte nie Null, auch wenn kein Kabel angeschlossen ist. Auch bewegen sie sich bei etwa 300 herum ohne andeutungsweise eine Sinnvolle Tendenz auszuweisen.

Frage bzgl. LED Kette.
Wie oben geschildert, habe ich 2 Ketten á 50 LED´s. Davon habe ich eine direkt an den Arduino angeschlossen. Leuchtet super!
Auf der Bliptronics-Seite ist beschrieben, dass die Ketten verknüpft werden können/sollen aber die Stromversorgung möglichst parallel erfolgen soll.
Nun habe ich ein Netzteil, welches 9V an den Arduino liefert. Die Kette benötigt pro LED 5.0V, Max Watts   0.3W (60mA).
Wie kann ich das realisieren? Muss ich direkt an das Netzteil und den Strom wandeln? Oder reicht es vom Arduino 5V Ausgang 2 Kabel zu verlegen? Überfordert ihn das auf Dauer?

Gruß,
TriB

PS: Das Speicherproblem ist dadurch behoben, dass ich alle größeren Programmierungen auf das Windows Mobile 6.5 Gerät auslagere und dann per Ethernet den Arduino steuere. Vielleicht bestelle ich mir auch einen Mega und probiere es damit nochmal.
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 49
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

einen kaffeetisch will ich mir zwar nicht bauen, aber eine "wortuhr".
dazu braucht man auch ein led-array von 110 leds.

eine kleine version (25x25cm) habe ich schon fertig und die läuft ohne weitere treiber-ics direkt NUR mit dem arduino.
ähnlich wie das lol-shield charlieplexe ich die leds da. ich habe zu dem zweck auch die lol-shield library an mein 11x10 array angepasst.

nun will ich eine größere (50x50cm) bauen und brauche hellere leds.

und wenn ich schon was neues baue, dann auch gleich bunt! ;-)

hab mir nun in china bei ebay eine rgb led kette bestellt die mit den HL1606 controlern arbeitet bestellt.

das protokoll ist bekannt und bei ladyada gibts eine tolle dokumentation und libraries für den arduino dazu.
http://www.ladyada.net/products/digitalrgbledstrip/index.html

damit kann man die kette problemlos ansteuern und lauflichter, desplays, arrays, usw machen.

bei bedarf werde ich gerne dann weitere infos posten sobald ich sie habe.

grüße...
...eok
Logged

Germany
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 1
Posts: 130
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Huii,

die sind ja super! 1m = 32 LED´s. Und das für ~30$ bis 35$. Klingt auf jeden Fall mal sehr interessant, nur stehen soweit keine Lumen, o.Ä. dabei. Die Bliptronics die ich habe sind schon deutlich dunkler als die ShiftBrite.
Wenn mein Tisch erstmal vernünftig läuft, werde ich sicherlich noch weiteren Ideen nachgehen oder ggf. die Pixelmenge vergrößern.
Ein kleines Feedback wäre daher prima, wenn die Dinger angekommen sind.

Zu meinen aktuellen Problemen konnte ich schon herausfinden, dass der Spectrum Analyzer von Sparkfun wohl speziell geerdet werden muss. (http://arduino.cc/forum/index.php/topic,52933.0.html)

Die Fragen bzgl. Netzteil und Stromversorgung mit dem Arduino sind leider weiterhin offen :-/
Logged

Pages: [1] 2 3   Go Up
Jump to: