Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Hilfe bei Schaltung  (Read 457 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 14
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo =)

ich habe eine Frage  zu einer Schaltung. Es ist zwar kein Arduino mit verbaut, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen.

Und zwar folgendes Porblem.

Ich möchte mit einem Sensor MT0.1 http://www.conrad.de/ce/de/product/700358/SENSOR-SCHALTER-MT01N-R-SENSOR/SHOP_AREA_14741&promotionareaSearchDetail=005 eine Last schalten(mehrere LED's). Ich habe folgenden Aufbau genommen(siehe Anhang).

Nun besteht das Problem, dass ich zwar die LED's aus schalten kann, aber nicht wieder an. Erst wenn ich meinen Finger auf Plus und OUT lege, kann ich beliebig über den Sensor schalten.
1. Woran liegt das?
2. Muss ich nun einen hochohmigen Widerstand zwischen OUT und + schalten ? ... und wenn ja wie groß muss dieser sein?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

VG
Dr. K. Nickel



* Schematics.png (4.85 KB, 466x220 - viewed 25 times.)
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 236
Posts: 20281
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Der Ausgang des Sensors ist ein Open Drain, dh. bei 1 zieht der Ausgangstransistor den Ausgang auf Masse; bei 0 ist er nichtleitend und darum hat er kein Potential. Das HIGH- Potential muß von irgendwo anders her kommen.  Wenn Du einen Widerstand von Gate des MOSFET auf + 12V schaltest ist der MOSFET leitend wenn der Sensorausgang 0 ist. Das heißt aber, daß nach dem Einschalten der Verbraucher eingeschaltet ist. Du brauchst darum einen 2. Transistor der das Ausgangssignal invertiert.
Viele Grüße Uwe
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 14
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Uwe

Danke für deine Antwort.
Ich hab es jetzt mit einem Relais aufgebaut, so wie es auch in dem Beispiel beschrieben steht.

Doch ich glaub ich muss mich nochmal mit MOSFET's auseinander setzen smiley-wink

VG Dr. K. Nickel
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 236
Posts: 20281
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das ist kein Problem des Mosfets;
Der Ausgang des Sensors ist vergleichbar zu einem einpoligen Taster.
Wenn der Taster gedrückt ist zieht er den Ausgang auf Masse. Wenn er nicht betätigt ist, "schwebt" der Ausgang in der Luft.
Viele Grüße Uwe
Logged

0
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 19
Posts: 3420
20 LEDs are enough
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Eben, was Du brauchst ist kein Transistor sondern ein Bauteil welches Deinen "Taster" zu einem Schalter uminterpretiert. Also sowas http://www.pololu.com/catalog/product/750 oder sowas http://www.mikrocontroller.net/topic/183673. Den Transistor brauchst Du nur um mehr Strom schalten zu können.
Logged

Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Pages: [1]   Go Up
Jump to: