Pages: 1 2 [3] 4 5 ... 7   Go Down
Author Topic: Platinen selber herstellen  (Read 9607 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Das ist son altes DDR-Teil.
Es ist eine Höhensonne. Die heißt UV-Kleinbestrahlungsgerät .

Sag mal die Beschriftung an.

MfG
Logged

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wer kennt den eine kostengünstige und gut funktionierende Alternative zu den UV-Belichtungsgeräten welche gleichmal eben 200.- - 300.- Euro kosten !

Meine ersten Platinen werde ich in einer Schüssel mit Natriumpersulfat ätzen, mir später eine Ätzanlage mit Heizung und Pumpe zulegen. Ca. 150.- Euro.

Heutzutage:
http://www.luedeke-elektronic.de/products/Bauteile-und-Zubehoer/Platinen-Zubehoer/Platinen-Aetzset-Kemo-Ae200.html

Später:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=390228470315&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
« Last Edit: July 15, 2011, 09:25:07 am by Megaionstorm » Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 22
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Das ist son altes DDR-Teil.
Es ist eine Höhensonne. Die heißt UV-Kleinbestrahlungsgerät .

Sag mal die Beschriftung an.

MfG
Hab das Ding leider gerade nicht hier. Morgen weiß ich aber mehr smiley-wink
Logged

Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
"Wer kennt den eine kostengünstige und gut funktionierende Alternative zu den UV-Belichtungsgeräter welche gleichmal eben 200.- - 300.- Euro kosten !
Meine ersten Platinen werde ich in einer Schüssel mit Natriumpersulfat ätzen, mit später eine Ätzanlage mit Heizung und Pumpe zulegen. Ca. 150.- Euro."

Ich glaube was du brauchst, ist ein starker schwarzer Tee, und einen Platinen-Macher ( PCB ).

Da kann man seine Platinen ( nicht Pantinen ( für Süddeutsche = Holzschuhe ) ) machen lassen.

unter http://www.gidf.de/ einfach PCB eingeben.
Logged

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das Leiterplatenlayout kann ich auch mit Fritzing erstellen  !
Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Das Leiterplattenlayout kann ich auch mit Fritzing erstellen  !

Ja theoretisch, aber hast das mal praktisch versucht ? Version 0,54321 etc.

Da funzt nicht mal der Schaltplan !

MfG
Logged

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das werde ich nächstes Wochenende mal versuchen.

Wenn auch meine neue Minidrill fürs Platinenbohren da ist !
Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

0
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 20
Posts: 1980
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg !
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Würde die Belichtung einer fotobeschichteten Platine vielleicht hiermit hinhauen ?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=370526455975&fromMakeTrack=true&ssPageName=VIP:watchlink:top:de
Logged

Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Munich/Germany
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 11
Posts: 643
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich hab mir zum Belichten einen Gesichtsbräuner (Fa. Schott / mit sechs Röhren) bgei ebay für 10 Euro geschossen.
Zum Belichten liegt die Platine auf dem Tisch, der Bräuner umgedreht in ca. 12 cm Abstand auf zwei Holzklötzen darüber.
Bei einer Belichtungszeit von ungefähr 2,5 Minuten wird die Platine perfekt.
Das Layout drucke ich mit einem hochwertigen Laserdrucker auf zwei Overheadfolien. Diese zwei Folien lege ich übereinander (geht über kleine Passkreuze im Layout ohne Probleme), somit wird das Layout perfekt schwarz und ist absolut blickdicht.
Wichtig dabei: die Folie muss mit der bedruckten Seite nach unten auf die Platine gelegt werden. Andersherum ist sonst ein Abstand (in Foliendicke) zwischen Druck und Platine (seitlicher Lichteinfall).

Die Tonertransfermethode hatte ich anfangs auch mal ausprobiert, die Ergebnisse waren nicht annähernd so gut.
Logged

_______
Manfred

Munich/Germany
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 11
Posts: 643
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Würde die Belichtung einer fotobeschichteten Platine vielleicht hiermit hinhauen ?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=370526455975&fromMakeTrack=true&ssPageName=VIP:watchlink:top:de

Sollte kein Problem sein.
Wichtig: Je größer der Abstand zwischen den Leuchten, umso größer sollte der Abstand zur Platine sein (sonst wird die Belichtung ungleichmäßig). Bei dem Teil würde ich mindestens 20 cm Abstand oder mehr einhalten.
Logged

_______
Manfred

Munich/Germany
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 11
Posts: 643
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ja, aber alle nutzen die Phillips-Röhren ( oder weiss jemand was anderes ? )
Beim Entwickeln wird bei mir alles ungleichmäßig schwarz.
Dann war der Abstand zu gering.
Logged

_______
Manfred

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 22
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich machs genauso wie MaFu, nur dass ich die Folie auf der Platine in einen Bilderrahmen einspanne und ihn vor den Gesichtsbräuner stelle. Abstand und Zeit sind ca. gleich. Zu den Bungardplatinen gibt es bei Reichelt eine gute Doku (Datenblatt), in der ziemlich gut beschrieben ist, wie ne gut belichtete Platine aussehen muss und wie die Belichtungszeiten so ca. sein sollten.
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 22
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Das ist son altes DDR-Teil.
Es ist eine Höhensonne. Die heißt UV-Kleinbestrahlungsgerät .

Sag mal die Beschriftung an.

MfG
Hab das Ding leider gerade nicht hier. Morgen weiß ich aber mehr smiley-wink
So hier nun die Beschriftung:

Quote
VEB Stern-Radio Rochlitz
Heimsonne Q 17 smiley-grin
KB 15 min, 250/400W

Wofür KB steht weiß ich leider nicht. Die 250/400W sind sind sicher zum Einen für die Wärme- und zum Anderen für die UV-Funktion.
Logged

Gurkengraeber
Guest
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Quote
Würde die Belichtung einer fotobeschichteten Platine vielleicht hiermit hinhauen ? http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=370526455975&fromMakeTrack=true&ssPageName=VIP:watchlink:top:de

Ja klar, alles was zum Bräunen gedacht ist geht. ( Ich müsste mal im Sonnenstudio anfragen, ob ich den Assi-Toaster dafür ver ...  nur so'n Gedanke )

Außerdem gibt es aber auch noch Nitraphot-Lampen ( ca. 10,- Euro das Stück ) mit E27 Sockel. Die haben dann aber >= 250 Watt, und du brauchst irgendeine Lampe mit Keramik-Sockel.

Quote
Ich machs genauso wie MaFu, nur dass ich die Folie auf der Platine in einen Bilderrahmen einspanne und ihn vor den Gesichtsbräuner stelle. Abstand und Zeit sind ca. gleich. Zu den Bungardplatinen gibt es bei Reichelt eine gute Doku (Datenblatt), in der ziemlich gut beschrieben ist, wie ne gut belichtete Platine aussehen muss und wie die Belichtungszeiten so ca. sein sollten.

Legst du über den Bilderrahmen die Glasscheibe drüber ? Ich habe irgendwo von jemandem gelesen, der sich aus einem alten Scanner einen UV-Belichter gebaut hatte: Sah alles professionell aus, nur die Glasscheibe ließ kaum noch UV-Strahlen durch; Alles für'n Arm.

Die Bungard-Anleitung: http://www.bungard.de/images/downloads/pos_basis_anleitung_d.pdf

MfG
« Last Edit: July 19, 2011, 04:00:30 am by Gurkengraeber » Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Online Online
Brattain Member
*****
Karma: 271
Posts: 21939
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Auch ich hab Bedenken daß die Glasscheibe viel UV-Licht absorbiert.
Grüße Uwe
Logged

Pages: 1 2 [3] 4 5 ... 7   Go Up
Jump to: