Go Down

Topic: Platinen selber herstellen (Read 10540 times) previous topic - next topic

Megaionstorm

Wo bekommt man Aceton den ? Bei Praktiker oder so ?
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Ja solltes in jedem Baumarkt geben.
Bei Pollin gibts das auch.

uwefed

Unter der Bezeichnung "Nagellackentferner" findest Du Aceton fast überall.
Grüße Uwe


Unter der Bezeichnung "Nagellackentferner" findest Du Aceton fast überall.
Grüße Uwe

Das ist aber meistens nicht reines Aceton und viele Nagellackentferner haben garkein Aceton drin. Also aufpassen ;)

Megaionstorm

Habe reines Aceton bei Praktiker gefunden.

Funktioniert hervorragend !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Megaionstorm

#65
Aug 28, 2011, 11:52 pm Last Edit: Aug 28, 2011, 11:54 pm by Megaionstorm Reason: 1
Vielen Dank für die Tips der Vergangenheit.

So sieht das aktuelle Ergebnis aus.

Belichtet 90 Sekunden mit einer Höhensonne, die Entwicklungszeit betrug 70 Sekunden.
Danach geätzt mit Natriumpersulfat.



Für das Platinensägen werde ich mir demnächst eine Dekupiersäge kaufen !  :)
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Gurkengraeber

#66
Aug 29, 2011, 02:57 pm Last Edit: Aug 29, 2011, 03:21 pm by Gurkengraeber Reason: 1
Quote
Vielen Dank für die Tips der Vergangenheit. So sieht das aktuelle Ergebnis aus. Belichtet 90 Sekunden mit einer Höhensonne, die Entwicklungszeit betrug 70 Sekunden. Danach geätzt mit Natriumpersulfat.


Sind das 2,54 mm / ( 1/10 Zoll ( Inch ) )  - Pin-Abstand ? - Dann ist es gut ! - Du hast keinen Maß-Stab mitgeliefert.

Quote
Für das Platinensägen werde ich mir demnächst eine Dekupiersäge kaufen !

Lass es ! Die Blätter sind sehr schnell dicht, und wenn die Blätter dicht sind, wird nur geschmort. Und Schmoren funzt höchstens bei den Hartpapier-Trägern. Aber nicht bei Epox-Zeug.
Eine gewöhnliche Eisen-Säge ( die haben alle auswechselbare Blätter ) für 5,- Euro vom OBI ( da gibt es auch Aceton ) macht es auch ( am Besten gleich 5 billigste Blätter mitkaufen ).
Ich habe eine Dekupier-Säge von Proxxon ( http://www.proxxon.com/ ) und seitdem säge ich nur noch Holz und Lebkuchen ( Für das Hexen-Haus ) damit.

MfG

DrFlopp

Aceton findet man in deutschland in jedem Baumarkt in den Niederlanden nicht. Epoxi mit Glasfasern macht jedes Werkzeug sofort stumpf. Gute Sägen sind die Fein "Multimaster", oder gleich Hartmetall- oder gesser Diamantwerkzeuge.
Ich benutze meistens eine Metallbügelsäge und werfe das Sägeblatt nach wenigen Schnitten weg.
Gruß
DrFlopp

Megaionstorm

Das Platinenlayout wurde im Rastermass 2,54 cm entwickelt !
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Megaionstorm

Mein erstes Arduino Shield.

Ein SD-Card Reader Shield.
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Megaionstorm

Ist es empfehlenswert eine selbstgeäzte Platine vor den Löten mit Spiritus abzuwischen ?

Ist es sinnvoll die Lötaugen vor dem Löten zu verzinnen oder zu vernickeln ?
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

MaFu

Ich verzinne grundsätzlich meine Platinen gleich nach dem ätzen.
Geht super mit Rosol 3. Das ist eine Fittingslötpaste und sollte in jedem guten Baumarkt zu bekommen sein (Achtung: nicht jede Fittingslötpaste ist geeignet).
Die kostet zwar einiges (wenn ichs noch richtig im Kopf hab, hatte ich damals ungefähr 15 Euro bezahlt), aber die Dose reicht für Dutzende Platinen.

Anwendung:
Die Paste mit einem Pinsel dünn auf der Platine auftragen (vorher die Paste etwas anwärmen erleichtert das gleichmäßige Auftragen, muss aber nicht sein).
Anschließend mit einer Heißluftpistole be ca. 300° einige Minuten erhitzen.
Nach dem abwaschen der Überreste sind die Leiterbahnen schön verzinnt.
_______
Manfred

Gollywog

Quote
Ist es sinnvoll die Lötaugen vor dem Löten zu verzinnen oder zu vernickeln ?

Nein, wenn du die Platinen innerhalb einer Woche verlötest. Je nach Luftfeuchte und Klima. Ich benutze Löt-Spray. Das konserviert die Platinen, lässt sich hinterher aber etwas schlechter löten. Früher habe ich Leiterplatten mit einem Gemisch aus Kolophonium und Spiritus überzogen. Das Kolophonium ( pur ) scheint aber ausgestorben zu sein. Genauso wie bald der Spiritus. Kolophonium ist ein excellentes Flussmittel.

Quote
Ist es empfehlenswert eine selbstgeäzte Platine vor den Löten mit Spiritus abzuwischen ?

Kann man Fettfinger mit abwischen ja, mit einem Lötbrenner ist es allerdings nicht ratsam  ]:)  - Aceton oder bzw. Aceton-Ersatz ( habe ich neulich bei Obi gekauft ) geht aber auch um Fettfinger zu entfernen. Ist allerdings auch brennbar.

@Megaionstorm: Dein Shield hast du nicht selber gebastelt! Das ist gekauft - Gib es zu ! Ich sehe ein professionelles Shield !  :)

Quote
Ich verzinne grundsätzlich meine Platinen gleich nach dem ätzen.
Geht super mit Rosol 3. Das ist eine Fittingslötpaste und sollte in jedem guten Baumarkt zu bekommen sein (Achtung: nicht jede Fittingslötpaste ist geeignet).
Die kostet zwar einiges (wenn ichs noch richtig im Kopf hab, hatte ich damals ungefähr 15 Euro bezahlt), aber die Dose reicht für Dutzende Platinen.

Anwendung:
Die Paste mit einem Pinsel dünn auf der Platine auftragen (vorher die Paste etwas anwärmen erleichtert das gleichmäßige Auftragen, muss aber nicht sein).
Anschließend mit einer Heißluftpistole be ca. 300° einige Minuten erhitzen.
Nach dem abwaschen der Überreste sind die Leiterbahnen schön verzinnt.


@ MaFu: Lässt sich das Fitting nicht auch in Spiritus lösen ? Ich habe es noch nie probiert. Aber 300° Erhitzung brächte mir doch etwas Ärger mit meiner Familien-Regierung ein.
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum. Bei uns vereint sic

MaFu

@ MaFu: Lässt sich das Fitting nicht auch in Spiritus lösen ? Ich habe es noch nie probiert. Aber 300° Erhitzung brächte mir doch etwas Ärger mit meiner Familien-Regierung ein.
Meines Wissens bedarf es ordentlich Hitze damit eine Verbindung mit dem Kupfer zustande kommt, es dürfte also nicht anders gehen.
Aber wieso bekommst Du da Ärger? Geht doch problemlos und eine einfache Heißluftpistole (falls nicht vorhanden) kostet nur ein paar Euro (Föhn ist nicht ausreichend).
_______
Manfred

Gollywog

#74
Sep 12, 2011, 04:21 pm Last Edit: Sep 12, 2011, 04:24 pm by Gollywog Reason: 1
Quote
Meines Wissens bedarf es ordentlich Hitze damit eine Verbindung mit dem Kupfer zustande kommt, es dürfte also nicht anders gehen.
Aber wieso bekommst Du da Ärger? Geht doch problemlos und eine einfache Heißluftpistole (falls nicht vorhanden) kostet nur ein paar Euro (Föhn ist nicht ausreichend).


Mein Weib riecht das, wenn ich ein Streichholz anzünde. Fitting ist wohl mehrfach beschreibbar ( http://de.wikipedia.org/wiki/Fitting ) für die Kupfer-Installationen.
Ich meinte eher Lötfett ( http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6tfett ). Das in Spiritus auflösen, und damit dann die Platinen bestreichen. Ich habe es noch nie probiert, darum frage ich.
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum. Bei uns vereint sic

Go Up