Go Down

Topic: Wer baut was????? (Read 2 times) previous topic - next topic

maverick1509

Jul 06, 2011, 11:21 am Last Edit: Jul 06, 2011, 11:24 am by maverick1509 Reason: 1
Hallo,
mich würde mal interessieren, was schon so alles gebaut worden ist.
Man muß ja nicht jedes Projekt selbst entwickeln, daher wäre es doch sicherlich interessant, mal eine Liste zu
erstellen was es schon so alles gibt oder was geplant ist. Oder hab ich nicht richtig gesucht und es gibt so etwas schon.
Na ich fange mal an mit dem was ich gebaut habe oder plane.

1. Heizungssteuerung für Gaskessel, Kachelofen und Solar, incl. Anzeige aller Temperaturen und Überwachung der
Laufzeit der Pumpen und der Anlagen, Ein- und Ausschaltzeiten können eingestellt werden, auch Datum und Uhrzeit ist
über Taster einstellbar.

2. Hühnerstallbeleuchtung,ich halte auf einer Wiese 25 Hühner, die im Winter schlecht legen. Habe dann festgestellt, das
dies zum großen Teil an den kurzen Tagen liegt. also Steuerung gebaut, die den Sonnenaufgang erkennt und dann dafür sorgt,
das es immer 12 Stunden hell bleibt. Am Nachmittag wird also wenn es zu früh dunkel wird das Licht eingeschaltet.Bevor das Licht ausgeht
wird eine kleine Sparlampe für 10 Minuten eingeschaltet, damit alle ihren Platz finden. Nebenbei ist dies über Taster natürlich auch von
Hand schaltbar, d.h. späte Fütterung am Abend ist möglich, auch dann wird das Licht nach einzustellender Zeit abgeschaltet.

Geplant und schon im Bau: Automatische Brutmaschine für Eier incl. Temperatur und Luftfeuchtigkeitüberwachung sowie automatisierte
Wendung bis zu 10 mal am Tag,

Geplant Alarmanlage,

Geplant Überwachung für Regenwasseranlage, bei Unterschreitung eines best. Levels automatische Nachfüllung aus dem Wassernetz,

Würde mich echt über weitere Beispiele freuen.

gruß
Bernward


Jomelo

#1
Jul 06, 2011, 11:47 am Last Edit: Oct 25, 2013, 02:18 pm by Jomelo Reason: 1
Gebaut:
1. Auslesen von Infrarot Signalen von beliebigen Fernbedienungen zur Steuerung eines Programms
2. Geschwindigkeitsanzeige für einen Kicker Automaten (Tischfussball) mit 1 oder 2 Lichtschranken und Messwertabweichungen damit die Genauigkeit angegeben werden kann
3. Morse Code Umsetzer,  Eingange über die Serielle Console, Ausgabe in Morse Code
4. Automatisierung eines Kickers (Tischfussball),  mehrere Spielmodi  (Spiel nach Zeit,  schnellste Geschwindigkeit, Bestenliste,  Beleuchteter Untergrund ... )
5. LCDMenuLib früher  "LCDMENU2"  auch hier im Forum zu finden
6. Master Platine für Hausautomatisierung
7. Webserver Software für Hausautomatisierung
8. simpleThreads
9. AES 256 Bit Verschlüsslung zwischen Arduino und Arduino, oder Arduino und Webserver (PHP5)

Halb Fertig und noch in Planung
1. Hausautomatisierung (sehr komplexes Projekt)
   - User Interface über Webserver
   - 1 Master für 120 Slaves
   - Slaves bekommen adressen automatisch vom Master zugeteilt
   - Slaves kann Sensor (Temperatur, Helligkeit, Bewegungsmelder, Infrarot, Funkempfänger, Tastenfeld ... ) oder Aktor (Schalter, Dimmer, InfrarotSender, Display, .....) sein.
   - Verbindung zwischen Webserver und Master  via Ethernet
   - Verbindung zwischen Master und Slaves RS485 Bus
   - 1 Webserver kann viele Master verwalten
   - Über Internet und Lokal verwaltbar
   - Das User Interface läuft auf Basis von Html / Javascript,  somit ist das ganze auch übers Handy Steuerbar im Hintergrund läuft  php / mysql
   - User Kontroll System,  z.B  das die Kinder den Eltern nachts im Schlafzimmer nicht das Licht einschalten können über ihr Handy
   - Verzögerungszeit aktuell bei ca 0,5 Sekunden
   - Urlaubsschaltung (Simulation als würde sich eine Person im Haushalt aufhalten)
 
 Zu diesem Projekt werde ich in den nächsten Monaten Stück für Stück auch mehr Veröffentlichen.
 Wenn jemand Interesse hat mit zu basteln ist das auch möglich. Z.B.  Die Entwicklung eigener Slaves für Dimmer oder Schalter (230V)  (24V)  wäre möglich.  Die Anbindung erfolgt dann über RS485 Bus
 Die Daten die vom Master gesendet werden müssten vorher abgesprochen werden,  am Besten sollte alles Einheitlich sein,  das Protokoll Bzw  ist noch nicht fertig. Die Verschlüsslung wird hier beschrieben: http://forum.arduino.cc/index.php/topic,191827.0.html.

 

Robdeflop

Hi

Nja ich hab noch nich so viel, bin aber auch noch nich so lang mit Microcontrollern am Spielen^^

Gebaut:
- eine IMU, zum geradehalten eines Solar-bootes mit einem Rumpf in der Mitte, für den Solarboot-Cup in Koblenz und SunCup in Luxemburg (Hat aber wie erwartet nicht geklappt, die Ruder hätten nur bei extrem viel Fahrtwind einfluss auf das Boot^^)
- Menu auf einem Grafik-Display, steuerung per Encoder
- Menu auf einem Farb-Display, steuerung per Encoder
- Tacho für meinen RC-Monstertruck (Savage X SS mit Picco P3.28 falls das einem was sagt^^) mit 4stelliger Anzeige (4x 7-Segment anzeigen)
- VU-Meter mit 8 Ausgängen für meinen PC (Lichtsteuerung)
- MPPT (Maximum Power Point Tracker) fürs Solarboot
- fast fertige Ansteuerung für einen 8x8x8 LED-Würfel (Der Würfel wartet schon auf die Fertigstellung der Ansteuerung :D)
- Auslesen der Daten eines GPS-Empfängers mit Ausgabe auf einem 16x2 Char Display mit Empfangsanzeige

In Planung / Am bauen
- Autopilot für meinen RC-Monstertruck
- Eigenbau Fernsteuerung via XBee´s (Ähnlich der rCOS (http://www.rcos.eu/index.html) oder RCOPEN24 (http://www.rcopen24.org/index.html), die rCOS habe ich schonmal für nen freund zusammengelötet^^)
- FPV-System für Flugmodelle, mit Head-Tracker um die Kamera zu bewegen
(z.B. wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=UbWcfJoz3eI
oder http://www.youtube.com/watch?v=kGZutXuSQu8&feature=related)

Wer weiss was ich sonst noch vor hab^^
Das meiste bau ich sowieso nur zum lernen und weils mir spaß macht :)

MFG, Robdeflop®

screwdriver

@Robdefop
Falls du die Xbees noch nicht gekauft hast, wären die RFM22b eine Überlegung wert, von der Reichweite her sollten die auch reichen, und dank dieser (http://www.open.com.au/mikem/arduino/RF22/) library sind sie auch relativ einfach anzusteurn. Der große Vorteil ist der Preis, die kosten nur ~10€ das Stück.

maverick1509

Hallo Robdeflop,
sehr interessant. Da ich nebenbei auch noch Modellflieger bin hab ich auch noch eine Idee.
Es gibt zwar schon Lagestabilisierungssysteme, aber ich habe im Moment ein neues Handy, ein Samsung Galaxy i9000.
Und das hat anscheinend tolle Sensoren "on board", es gibt Apps, die zeigen Magnetische Richtung, GPS-Position und jegliche
Lageänderung in vertikaler und horizontaler Richtung an.
Wenn man den Chip bekommen könnte, da ließe sich doch bestimmt was tolles raus basteln.
Hat da schon mal einer drüber nachgedacht?
Gruß
Bernward

TelosNox

Gebaut:

Automatische Kettenölung und Außentemperaturabhängige Steuerung von Heizgriffen am Motorrad
- Geschwindigkeitsmessung
- Temperaturmessung
- Geschwindigkeitsabhängige Ölmenge
- Geschwindigkeits und Außentemperaturabhängige Heizleistung

gloob

Gebaut:

- Ansteuerung eines motorisierten Cameraarmes für die Aufnahme von Gigapixel Bildern (Display + Buttons)
- Multi-Mode-Kamera-Auslöser für HDR/Timelapse/Lichtschranke/Biltzerkennung/Bulbexposure... (Display + Button)

Alle Systeme sind komplett autark und ohne PC zu betreiben bzw mit Akku.
http://www.panoduino.de

sui

Wenn man den Chip bekommen könnte, da ließe sich doch bestimmt was tolles raus basteln.
Hat da schon mal einer drüber nachgedacht?


Yep. Aber 1. möchte ich mein Galaxy noch mindestens ein Jahr nutzen und 2. kriegt man das Zeug leider nicht unbeschädigt raus, weil das alles wirklich winzig ist. Ein Ansatz wäre, das Smartphone als ganzes zu nehmen und per Bluetooth, USB (leider erst ab Android 2.3.4) oder Audio Out mit dem Arduino zu verbinden.
Bei Pearl gibt's ein Android Handy für 130,- da hat es mich auch schon in den Fingern gejuckt - WLAN, GPRS, GPS, Akku und Bewegungssensor sind einzeln definitiv größer und teurer. Weiß jemand, ob das Ding was taugt?

Zurück zum Thema...

Was ich schon gemacht habe:
- Per (Webinterface->Computer->)Bluetooth ferngesteuerter Panzer mit Kamera und Videostream
- Per IR Fernbedienung steuerbarer Autofahrstuhl für eine Spielzeugtankstelle mit 3 Parkdecks
- Libary für Funksteckdosen

Was ich gerade mache:
- Hausautomatisierung, wobei ich gerade in erster Linie an der Android App arbeite

Robdeflop

Hi

@ screwdriver:

Vielen dank :) Werd ich mir mal anschauen! Mit den xBees wo man ne antenne dranschrauben kann sollte man 1 km luftstrecke hinbekommen.
Und Bidirektional sollte es natürlich sein^^ Schau ich gleich mal.

@ Maverick

Ja an sowas hatte ich auch schonmal gedacht. Die genauigkeit scheint da ja noch sehr hoch zu sein. Aber dann müsste man wie sui schon gesagt hat, das ganze Smartphone verbauen^^
Habe aber auch mit billig-Sensoren und dem Kalman-Filter schon gute Ergebnisse erziehlt, jedoch auf Vibrationen sehr zittrig.

MFG, Robdeflop®

Gurkengraeber

eine Drohne:

http://code.google.com/p/aeroquad/


at_on


 Zu diesem Projekt werde ich in den nächsten Monaten Stück für Stück auch mehr Veröffentlichen.
 Wenn jemand Interesse hat mit zu basteln ist das auch möglich. Z.B.  Die Entwicklung eigener Slaves für Dimmer oder Schalter (230V)  (24V)  wäre möglich.  Die Anbindung erfolgt dann über RS485 Bus
 Die Daten die vom Master gesendet werden müssten vorher abgesprochen werden,  am Besten sollte alles Einheitlich sein,  das Protokoll Bzw  die Binäre Verschlüsslung ist noch nicht fertig.

Also ich hab eine sehr schöne Schaltung um 230V zu schalten ist sogar Galvanisch getrennt. ;-) Höchste Ansprüche :-D

Robdeflop

Hi

Danke für den link gurkengraeber :) Genau die Elektronik habe ich gestern in Aktion gesehen^^ Wollte mir nämlich schon länger mal nen Quadrocopter bauen, und diese Elektronik gesucht. (Wusste den Namen nicht)

Achja, bin heute dabei die Eigenbau Computer-Fernsteuerung rCOS fertigzustellen. Mir fehlt nurnoch die livecd.iso, um den STM32 usw zu beschreiben, diese datei kann man im moment aber leider nirgends laden, da sie nicht mehr existiert :(

MFG, Robdeflop®

Robdeflop

Hi

Sry 4 Doppelpost, aber habe gerade ein neues Projekt angefangen, welches ich schon etwas länger in Planung ist.

Ein "Control-Panel" für meinen PC^^
Lochrasterplatine ist schon bestückt, gleich gehts ans Löten. Sketch existiert auch schon zur Hälfte.

- 32 I/O´s
- 8 davon können 2A schalten
- 16 davon können 1,6A schalten
- an den restlichen 8 hängen 8 Optokoppler
- Und ein einfarbiges graphiches Display hängt auch noch am Ardu :)
- 5 Menu-Tasten, ich verwende LEDs als verlängerter Druckknopf, die durch das Gehäuse des PC´s schauen, und aufleuchten sobald man draufdrückt

Was ich damit vor habe:

Ich habe nakkische Bildschirme (Man sieht nur die Display-"module", die taster zum ein/ausschalten usw sind hinter den Displays). Ich habe das Gehäuse drum rum weggelassen, damit der Rand kleiner ist. Mit den Optokopplern sollen die Displays automatisch ein und ausgeschaltet werden (die restlichen Optokoppler sind erstmal unbenutzt), sobald der PC hochfährt.

Hinter die 2 Bildschirme kommen 16 blaue LED´s, die dann ein Rechteck bilden (nicht sichtbar hinter den Bildschirmen, strahlen auf die Wand). Die will ich als Uhr benutzen. LED dauerhaft an = Stundenzeiger, LED blinkend (vielleicht in nem anderen Rhytmus, jenachdem wie viele Sekunden in der Minute um sind) = Minutenzeiger.

Mit den anderen 8 I/O´s sollen CCFL´s (Kaltlichtkathoden, die kleinen neonröhren da um PC´s zu modden) angesteuert werden. Wenn der Ardu das von der Verarbeitungsgeschwindigkeit packt, kommt nen VU-Meter in den Sketch.
Auf dem Display sollen mir dann ein paar Informationen (auch die Uhrzeit) angezeigt werden, die ich per C++ Programm (weiß noch nicht wie das aussehen soll, aber von FTDI gibts ja beispiele um bytes zu senden/empfangen) an den Ardu schicken möchte.

Somit wären alle pins am Ardu abgedeckt. Für die IOs benutze ich 4 Schieberegister, daran 2 UDN2981, 8 Transistoren und 8 Optokoppler. Ich werde berichten :)

MFG, Robdeflop®

inside-man

Hallo liebe Leute, ich finde wenn Projekte vorgestellt werden. Den optimalen Ort dafür finde ich ein WIKI, genau gesagt das Arduino Wiki hier:

http://www.arduino.cc/playground/Deutsch/HomePage

Also Vorteil sehe ich, das ein WIKI strukturiert die Einträge behält, auch wenn lange nicht dran gearbeitet wird. Ein Forums-thread verschwindet ja Stück für Stück nach unten und enthält hinterher viele "unnütze" Kommentare... Ich könnte mir sogar vorstellen, das man sich etwas die Arbeit teilt, es sich also freiwillige finden, die helfen die WIKI Artikel zu schreiben..

Also dass ein Vorschlag von mir, Gruss Inside-man

Robdeflop

Hi

Das, finde ich, ist eine gute Idee ;)
Werde das von mir aus sogar so machen, aber nicht mit all meinen Projekten, dafür wäre ich zu faul^^
Aber ich könnte das "Control-Panel" (nja eher sound&light) da reinposten. Vill auch paar andere Sachen. Aber erstmal muss es zur Fertigstellung vorran schreiten :D

Übrigens, die Streifen-Lochrasterplatine ist soweit bestückt, vorerst nur mit 2 Optokopplern. Muss das ganze nurnoch verkabeln und passende Puchsen/Pin-Leisten dranlöten.
Die "LED-Taster" funzen auch schon, mit ein bischen Zurechtbiegen der LED-Beinchen klappt das :)
Muss dann nochn kleines Fenster ins Gehäuse-Seitenteil vom PC fräsen, und ich bin noch zum Entschluss gekommen, 32 LEDs ans Gehäuse-Seitenteil anzubringen, die man per Schalter zuschalten kann.
Dann noch 3 Potis, eins um die Helligkeit der LEDs am Seitenteil zu regeln, eins um die Helligkeit der LEDs hiter den Bildschirmen zu regeln, und eins für die Empfindlichkeit des "Line-In" für den Sound.

Im Display-Menu soll man dann noch einstellen können wann was blinken soll, was die LEDs hinter den Displays machen sollen (nicht nur die Uhr, sondern vielleicht nen Rhytmus) usw....., da bleiben mir noch viele Möglichkeiten^^

Im eeprom sollen die Einstellungen dann abgelegt werden.

Muss jetzt nurnoch ein wenig mit dem FTDI-Treiber rumspielen, also um paar Daten an den Ardu zu schicken, insbesondere die Zeit, da kein RTC oder ähnliches (Keine Pins mehr frei, sogar die Analogen Eingänge muss ich teils als Digitale aus/eingänge misshandelt)

MFG, Robdeflop®

Go Up