Go Down

Topic: Anfänger (Read 3 times) previous topic - next topic

currymuetze


Also ein einfacher Temperaturfühler sollte jetzt wirklich nicht das Problem sein. ;)

Besorg Dir einen LM35 CZ (oder irgendwas in der Art) und einen 200 Kiloohm-Spindeltrimmpotentiometer.



Hallo Joghurt,
wieso benötigt man einen SPindeltrimmer?
Ich habe den LM35 bisher imme direkt an den AnalogIn angeschlossen und bekomme auch die korrekte Temperatur angezeigt.
Würd mich mal interessieren
Gruß

Joghurt

Benötigen tut man den prinzipiell nicht, ich dachte nur wegen der Toleranz und weil ich nicht weiß bis zu welcher Temperatur er eigentlich messen will. :)

Aber ein DS18B20 wäre, alles in allem, wohl geschickter... ;)

currymuetze

#17
Jul 21, 2011, 01:37 pm Last Edit: Jul 21, 2011, 01:40 pm by currymuetze Reason: 1
Hi Joghurt,
wenn ich das richtig verstehe nehm ich den Trimmer um den zu messenden Bereich einzustellen?
Also statt 0-140° kann ich für 0v auch 15°und für 5v 30° einstellen und krieg somit genauere Meßergebnisse?
Wöre ne Überlegung wert aber bisher komm ich mit meinem auch so gut klar. Müsste man mal ein wenig mit spielen.

Den DS18B20 kenn ich nicht, welchen VOrteil hat der ggü. dem LM35? ANzahl PINs sind egal, analoge EIngänge hab ich beim Mega genug frei für mein Projekt.
Komme aber soweit selbst gut klar mit dem LM35er, werds so lassen.
Vor allem weil ich davon jetzt 5 zuhause habe, billig sind da ja nicht gerade.
Aber Gerlitschka steht ja eh noch vor der Auswahl, vielleicht geeignet für ihn.

Gruß

Joghurt


wenn ich das richtig verstehe nehm ich den Trimmer um den zu messenden Bereich einzustellen?

Prinzipiell schon, allerdings vermutlich nur die obere Grenze, und das vermutlich auch nur in gewissen Maßen.
Müsste mal jemand ausprobieren, was da möglich ist.


Also statt 0-140° kann ich für 0v auch 15°und für 5v 30° einstellen und krieg somit genauere Meßergebnisse?

Also 0v auch 15° wird nicht möglich sein, wenn der Sensor ursprünglich ab 0 Grad misst, da über den Trimmer nur eine Teilung und damit die obere Grenze regelbar sein dürfte. Auch fürchte ich dass sich der Sensor nicht bis auf 30 Grad runterdrücken lassen wird.


Den DS18B20 kenn ich nicht, welchen VOrteil hat der ggü. dem LM35?

Der Vorteil ist dass der vollständig digital arbeitet, mit bis zu 12 Bit Auflösung (0-4095), wohingegen der LM35, bedingt durch die analogen Eingänge des Arduino, am Arduino nur 10 Bit schafft (0-1023); das erzeugt schonmal eine vierfach so hohe Genauigkeit.
Außerdem sitzt der Analog-/Digitalwandler direkt im Chip und damit ist der Sensor nicht anfällig für Signalstörungen auf dem Kabel vom Sensor zum Arduino, die ja definitv größer werden umso länger die Leitungen zwischen Sensor und A/D-Wandler sind.

Außerdem kann man an einem Kabel mit nur zwei Adern quasi unendlich viele dieser Sensoren in Reihe anschließen und trotzdem jeden gezielt ansprechen da jeder seine eigene, von Haus aus eingebaute "Adresse" hat; und damit lassen sich alle Sensoren an nur einem einzigen Pin am Arduino betreiben. :)


Komme aber soweit selbst gut klar mit dem LM35er, werds so lassen.
Vor allem weil ich davon jetzt 5 zuhause habe, billig sind da ja nicht gerade.

Na dann kannst Du das ja mal probieren. :)
Sei aber vorsichtig, dass Du den Spindeltrimmer nicht zu weit runterdrehst: Umso weiter Du das machst desdo mehr Strom fließt durch ihn durch und irgendwas (vermutlich der LM35) wird dann zwangsläufig den Hitzetod sterben!

TelosNox

Mit dem Dallas hast du noch den Vorteil, dass du direkt die Temperatur bekommst. Beim LM musst du Spannung messen und umrechnen.

Der Einsatz ist ziemlich einfach. Gibt einige Tutorials dazu und auch ne passende Library. Man muss nur aufpassen, die Library arbeitet mit einem Delay und unterbricht somit das Programm. Wenn man das nicht brauchen kann, dann muss man das so ändern, dass man die Abfragerei selbst mit millis() verzögert. Der Dallas braucht ja immer ein bischen, bis er den Wert errechnet hat.

Da es aber sowieso keinen Sinn macht, alle 10ms die Temperatur zu messen, ist das ziemlich egal.

currymuetze

Alles klar, sicherlich einige Vorteile, die relevant sind, insbesondere die Unabhängigkeit von der Kabellänge.
Ich nutz erst mal den LM35 und kann dann ja später immer noch auf die digitale Version um switchen.
Was ist denn noch eine akzeptable KAbellänge für den analogen LM35? 1,5m?

Gruß

markbee

Ich würde auch den TMP36 in Erwägung ziehen. Der ist imho besser als der LM35. Gut ist auch der ADK22100. Ansonsten natürlich die DS18X20 von Dallas/ Maxim.

markbee

Gerlitschka

So, hab nun das erste mal mit dem Arduino getestet!

Wollte die Nachfüllautomatik realisieren.

Digital Pin 22 ist der Sensor der entweder geschlossen oder geöffnet ist. Habe dazu 5V über den Sensor auf Pin 22 gesetzt.

Digital Pin 52 ist mein Multimeter, dass auf GND und Pin 52 Angeschlossen ist. Es zeigt 2V an.

Irgendwas hab ich wohl noch falsch, weil das nicht ganz funktioniert =)


//Deklariere Pins
const int Nachfuellsensor = 22;
const int Nachfuellpumpe = 52;

//Gebe Zustand beim Start vor
int Nachfuellsensor_lesen = 0;

void setup()
{
  //Nachfuellsensor als Eingang nutzen
  pinMode (Nachfuellsensor, INPUT);
  //Nachfuellpumpe als Ausgang nutzen
  pinMode (Nachfuellpumpe, OUTPUT);
}

void loop()
{
  //Zustand des Nachfüllsensors lesen
  Nachfuellsensor_lesen = digitalRead(Nachfuellsensor);

  //Wenn Nachfuellsensor High ist
  if (Nachfuellsensor_lesen == HIGH)
 
  { //Setzt Nachfuellpumpe auf EIN
    digitalWrite(Nachfuellpumpe, HIGH); }
 
  else
 
  { //Setze Nachfüllpumpe auf AUS
    digitalWrite(Nachfuellpumpe, LOW); }
}


Danke für eure Hilfe

Gerlitschka

#23
Jul 22, 2011, 05:40 pm Last Edit: Jul 22, 2011, 05:43 pm by Gerlitschka Reason: 1
Oke ich bin ein Idiot habe vergessen auf Upload zu klicken!
Nun tut sich was.

Das meine Pumpe dann 2 V bekommt, wenn der Sensor Low-activ ist, ist normal?


Bzw gibt es eine möglichkeit, die 5V auf 24 zu Pushen via Transistor? sollte gehen oder?
Wenn ja, mit welchen?
Bei 2V Ruhestrom würde meine Pumpe trotzdem noch laufen, kann man diese abschaffen?

Nochmals danke =)

uwefed

vereinfachen wir mal ein bißchen den Code:

Code: [Select]
void loop()
{
 //Zustand des Nachfüllsensors lesen
 Nachfuellsensor_lesen = digitalRead(Nachfuellsensor);
 //Wenn Nachfuellsensor High ist
 if (Nachfuellsensor_lesen == HIGH)
 { //Setzt Nachfuellpumpe auf EIN
   digitalWrite(Nachfuellpumpe, HIGH); }
 else
 { //Setze Nachfüllpumpe auf AUS
   digitalWrite(Nachfuellpumpe, LOW); }
}


zu

Code: [Select]
void loop()
{
 digitalWrite(Nachfuellpumpe,digitalRead(Nachfuellsensor));
}


Zu den 2V kann ich nichts sagen weil ich den Schaltplan nicht kenne.

Grüße Uwe


Gerlitschka

Noch eine Frage! BAUTEILE?!

Hab als Anfänger noch nicht so die Ahnung welche Teile ich alles benötige, wollte heute nochmal zu Conrad fahren!

-Habe ein 20x4 Zeilen LCD mit der HD44780 schnitstelle bestellt, brauch ich dazu noch etwas?

-Welche Taster bestell ich am besten dafür? und wieviele? 3? 5?

-DS1307 Modul RTC hab ich auch bestellt, brauch ich bis auf die Batterie dazu noch etwas?

-LED´s zum Rumspielen, dachte da an Rot Gelb Weis und Blau, weil ich ja Sonnenaufgang, Tageslicht und Mond Simulieren will. PWM fähig? Was ist noch nötig? Vorwiderstand? welche?

-Als Temperatursensor nehme ich DS18B20. 2-3 Stück, brauch ich dafür noch etwas?

Um 4x12V Lüfter steuern zu können brauch ich was?

Achja hab mir auf E-bay so eine 8er Arduino-Relais Kombi bestellt, ist dafür noch was nötig?

Keramik-Kondensatoren, Elkos, Dioden, Transistoren?! Nur welche?

Danke für eure Hilfe



uwefed


Noch eine Frage! BAUTEILE?!
Hab als Anfänger noch nicht so die Ahnung welche Teile ich alles benötige, wollte heute nochmal zu Conrad fahren!



Quote from: Gerlitschka

-Habe ein 20x4 Zeilen LCD mit der HD44780 schnitstelle bestellt, brauch ich dazu noch etwas?

Ein Potentiometer zu 10kOhm.

Quote from: Gerlitschka

-Welche Taster bestell ich am besten dafür? und wieviele? 3? 5?

Hommt drauf an. Taster sind billig. Solche für Platinenmontage gehen gut.

Quote from: Gerlitschka

-DS1307 Modul RTC hab ich auch bestellt, brauch ich bis auf die Batterie dazu noch etwas?

Nein. Die Batterie könnte im Kit enthalten sein.

Quote from: Gerlitschka

-LED´s zum Rumspielen, dachte da an Rot Gelb Weis und Blau, weil ich ja Sonnenaufgang, Tageslicht und Mond Simulieren will. PWM fähig? Was ist noch nötig? Vorwiderstand? welche?

Kommt auf das LED und die Versorgungspannung an. http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/1109111.htm

Quote from: Gerlitschka

-Als Temperatursensor nehme ich DS18B20. 2-3 Stück, brauch ich dafür noch etwas?

Nein.

Quote from: Gerlitschka

Um 4x12V Lüfter steuern zu können brauch ich was?

Einen N-MOSFET zb IRF540N

Quote from: Gerlitschka

Achja hab mir auf E-bay so eine 8er Arduino-Relais Kombi bestellt, ist dafür noch was nötig?

Wahrscheinlich nicht aber mehr Infos sind nötig um die Frage 100% zu beantworten.

Quote from: Gerlitschka

Keramik-Kondensatoren, Elkos, Dioden, Transistoren?! Nur welche?

10 St 0,1µKeranik, 10 St 1n4007, jeweils 20 St Widerstände 1/4W: 220, 330, 470, 1k, 4,7k, 10k Ohm, 10x BC337, 10x IRF540N 

Quote from: Gerlitschka

Danke für eure Hilfe

Bitte
Grüße Uwe

Gerlitschka

Mit dem Programmieren ist doch nicht so einfach wie geplant....
Wollte für 4 Relais eine Zufallsfunktion programmieren!
Ich wollte also 2 Relais 24h am Tag auf Zufall stellen, sodass entweder Relais 1 oder Relais 2 oder Relais 1+2 zwischen 1-4h  bis zur nächsten änderung lauft.
Relais 3 und 4 sollen zwischen 9 und 23 Uhr Zufällig schalten. Sprich entweder Relais 3 oder Relais 4 oder Relais 3+4 zwischen 1-4h, bis zur nächsten änderung.
Hab ich mich verständlich ausgedrückt?

bin leider nicht weiter als
int Pumpe_1 = 20
int Pumpe_2 = 21
int Pumpe_3 = 22
int Pumpe_4 = 23

gekommen ...
Ich hab keine Ahnung, wo ich anfangen soll!

Bitte um Hilfe!

Danke schonmal im Vorraus!

uwefed

#28
Jul 24, 2011, 07:32 pm Last Edit: Jul 24, 2011, 07:46 pm by uwefed Reason: 1
Bitte lerne zuerst programmieren indem Du ein Tutorial durcharbeitest oder ein Buch über Arduino liest.
Du kannst nicht von Null ein großes Projekt beginnen.

Wenn ich Dir jetzt 20 Zeilen code gebe der das macht hast Du dann Probleme diesen in Dein Skript einzufügen.

Viele Grüße Uwe

Gerlitschka

Bin ja immernoch auf der  Suche nach einem Tutorial, dass einen von 0 auf 100 bringt. Aber auf Deutsch gibts da recht wenig, oder ich such mit schlechten Stichworten bei Google. So kleinkram wie +-*/ oder blinken, durch buttons ein/aus schlaten ist ja easy. Perfekt wäre ein Tutorial, bei dem man Schwiriegkeitsgrad für Schwierigkeitsgrad sich weiter entwickeln kann.
Naja ich werd nochmal mein Glück versuchen =)
Grüße Timo

Go Up