Pages: 1 [2] 3   Go Down
Author Topic: Photobeschichtete Platinen mit Laser belichten.  (Read 5110 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21644
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

100mW bis 200mW 405nm; Die Geschwindigkeit der Bewegung, was der dritte Parameter ist, kann ich nicht sagen. Aber je schneller desto mehr Leistung braucht es.
Grüße Uwe
« Last Edit: July 22, 2011, 02:52:36 am by uwefed » Logged

Wien
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 28
Posts: 1891
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

anderer ansatz: ich lackiere unbeschichtete ülatinen mit normalem autolack aus der spraydose und brenne diese schicht mit dem laser weg. dann ätzen und den lack mit nitroverdünnung weg. fertig.
ok, mein laser ist extrem stark, ein profigerät in der firma, aber wenn Deiner die photoschicht wegbrennen kann, sollte er das doch auch schaffen. die bahnen werden so jedenfalls optimal.
ich stell mal ein bild rein, die linienstärke ist 0,25mm. es gibt auch firmen, wo man solche laserarbeiten in auftrag geben kann, ich weiß aber nicht, was das kostet. gelasert ist eine volle 10x16er platine in nicht mehr als 10 sekunden.

gruß bär

ps: keine ahnung, wie ich das foto reinkrieg, wenn jemand interesse hat, bitte erklären...


* pl.jpg (77.36 KB, 552x369 - viewed 66 times.)
Logged

Wien
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 28
Posts: 1891
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

oh, hat ja doch funktioniert  smiley
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21644
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

...
ok, mein laser ist extrem stark, ein profigerät in der firma, aber wenn Deiner die photoschicht wegbrennen kann, sollte er das doch auch schaffen. die bahnen werden so jedenfalls optimal.
...
Tolle Platine!!
Wenn Du ein Profigerät zur Verfügung hast kannst Du sowas machen.  smiley-cool smiley-cool
Meine Idee war nicht die Fotolackschicht wegbrennen sondern zu belichten und dann entwickeln und ätzen.
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 10
Posts: 721
42
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wow...  Das ist sehr gut...
Nachdem ich das Glück habe, letztens auch einen 2-Achsen Plotter geschenkt zu bekommen, such ich jetzt auch nach Möglichkeiten, diesen für die PCB-Fertigung umzubauen...
Falls ChrisS hier mitließt: Welche Diode nehm ich am besten (Farbe etc) und was ist ein fairer Preis dafür?

Gruß
Marcus
« Last Edit: April 09, 2012, 04:42:02 pm by Marcus W » Logged


Dresden / Germany
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 4
Posts: 451
Entwicklungsklaus
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ab und zu lese ich mit.... smiley-wink
ich habe einen 100mW UV Ladermodul genutzt. Das Modul beeherbergt eine Blueray-Brenner Diode. Da Blueray zum Belichtungsspektrum der Photoschicht gehört und diese Dioden verhältnismäßig stark sind, und sich zudem gut fokussieren lassen bietet sich das an.

Ich bin inzwischen auf professionelle Micro Laserbelichtungsservice gestoßen... krass, vor zwei Jahren wurde man bei so einem Thema nur belächelt.

@Eisebaer:
Interessant, aber schon irgendwie Mehraufwand. Inwiefern lohnt es sich die Autolackvariante in Erwägung zu ziehen? Mein größtest Problem ist das Streulicht um den fokussierten Punkt herum.... wie siehts da mit Autolack aus? Farbe, Refelktion, Konturschärfe (sieht ja ganz gut aus)usw...
würde mich sehr interessieren was Deine Erfahrungen und insbesondere deine Ergebnisse sind... hast du mal ein SMD "proof of concept" gemacht?

Lieber Gruß
ChrisS

Logged

Sturmfabrik - mediale Dienstleistungen
www.sturmfabrik.de

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21644
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das Streulicht kommt sicher von schlechten Linsen mit denen der Laser fokusiert wird.
Grüße UWe
Logged

Dresden / Germany
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 4
Posts: 451
Entwicklungsklaus
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Unter Anderem ja natürlich. Problem ist aber auch die Refelktion des Kupfers, die Reflektion der Plotterteile (insbesondere Metallteile), und dann viele Linsen und sogar Lochblenden eine streueunde Wirkung. Ein hochwertiger Collminator und eine hochwertige Lochblende wären wohl ein Ansatz. Und selbst da gibt es bei der Lochblende an der Lochkante eine Streuung bzw. Ablenkung.

Natürlich ist die Linse billig... sonst würde ich solche Projekte garnicht fahren.... habe allerdings über eine Teflon, Kohlefaser oder Stahl - Lochblende aus dem industrieellen Profibereich nachgedacht.... die sind erschwinglich.... bloß wie zum henker ausrichten... mit Pattex und ner Wäscheklammer will ichs nicht... da komme ich wahrscheinlich um weitere investitionen nicht drum rum.

Lieber Gruß
ChrisS


« Last Edit: April 09, 2012, 04:35:33 pm by ChrisS » Logged

Sturmfabrik - mediale Dienstleistungen
www.sturmfabrik.de

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 10
Posts: 721
42
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Also mir gefällt die Lösung von Eisebär sehr gut... Und der Mehraufwand ist zu vernachlässigen - die Platine eine Weile in Aceton einlegen, abbürsten, fertig. Jetzt bin ich allerdings immer noch nicht schlauer, was die Diode angeht...

wäre die hier etwas: http://www.ebay.de/itm/260998903177 ?

EDIT:
Das ist tatsächlich nur die Diode - mist...

aber hier habe ich nochwas gefunden:
http://www.insaneware.de/epages/61714203.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61714203/Products/445HKOKL

Wobei der Preis mal ne heftige Nummer ist... ich hab gehofft mit etwa 50€ hinzukommen...
« Last Edit: April 09, 2012, 05:11:09 pm by Marcus W » Logged


Dresden / Germany
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 4
Posts: 451
Entwicklungsklaus
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

100mW, UV... steht x mal in den Threads.

Du hast Dir eine 1000mW blaue Diode rausgesucht.
Wenn das an dieser Stelle schon hapert, würde ich Dir dringend raten die Finger davon zu lassen,
wegen Deinem Aufgenlicht.

Für Belichtung , und je nach Plottergeschwindigkeit reichen 100mW locker aus... auch zum anschmurgeln der Photoschicht,
was eigentlich nicht im Sinne des Erfinders ist, und giftige Dämpfe verursacht.

Preisleistungsverhältnis ist bei 100mW auch am besten da diese Dioden als Massenware in Brennern verbaut werden, was natürlioch den Marktpreis durch die Abnahmemengen beeinflusst.

Alles was drüber ist, ist Sonderkram oder getunt und damit verhältnismäßig teuer oder eben kurzlebiger Schrott.

Wenn Du das mit dem Lack machen willst (warum weiß ich noch nicht) dann brauchst Du wahrscheinlich eine stärkere Laserdiode... wobei ich mit 100mW schon Titel auf die schwarze Seite von CD Hüllen gravieren kann... vielleicht würde es auch mit dem Lack klappen... hängt sicher auch von der Dicke der Lackschicht ab... für mich zuviele Variablen...
Mit einem Industrielaser wie bei Eisbaer wird das kein Problem sein, und ganz sicher ein klasse ergebnis... aber sei Dir sicher, sowas bekomnmt man nicht füpr 50 Euro, auch nicht bei eBay.

Bei deinem Budget schaffst Du nicht mal ein 100mW Lasermodul, insofern würde ich aufhören an 1000mW aufwärts zu denken, und mir die Panscherei mit dem Lack einfach sparen.
Nimnm eine Platine mit Photolack, ein 100mW Lasermodul (da fehlen noch 50€), den Plotter hast Du schon... und dann haste Deine Möglichkeit....

BeI Dir begrenzt schlichtweg das Budget.
PS: in dem von Dir genannten Shop werden 100mW UV Lasermodule geführt.

Lieber Gruß
ChrisS
« Last Edit: April 10, 2012, 02:17:16 am by ChrisS » Logged

Sturmfabrik - mediale Dienstleistungen
www.sturmfabrik.de

0
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 24
Posts: 3486
20 LEDs are enough
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Zum Thema fräsen: man muß ja gar nicht das Kupfer wegfräsen. Es reicht den Fotolack wegzufräsen. Das geht sehr viel einfacher smiley-wink
Logged

Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 10
Posts: 721
42
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hey Chris,

dass du 100mw geschrieben hast ist mir klar - den 1W Laser hab ich eben gesehen und dachte mir - viel hilft viel. Ich fragte dich ja nach einem Preis, oder? Wenn ich schon mein Budget sprenge, kann ich es auch gleich richtig machen. Mit dem gehen dann evtl auch noch andere Materialien, wie etwa Moosgummi oder dünnes Acryl. Ich hab hier eine Seite gefunden, bei der verschiedene Laser mit verschiedenen Materialien ausprobiert wurden.

http://www.jtronics.de/laser/cnc-laser-plotter.html

Wieso schließt du aus Unerfahrenheit und Basteltrieb eigentlich gleich einen fahrlässigen Umgang mit dem Gerät? Laserschutzausrüstung ist Pflicht - jeder weiß was Arbeitssicherheit bedeutet und dass, egal wie abgedroschen das klingt, die Sicherheit zu erst kommt. Man kann durch einen leichtsinnigen Fehler sein Leben versauen - deshalb lieber einmal mehr kontrolliert als einmal zu wenig. Und einmal mehr gefragt, als einmal zu wenig.
« Last Edit: April 10, 2012, 12:14:47 pm by Marcus W » Logged


0
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 24
Posts: 3486
20 LEDs are enough
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Warte mal wieviel eine brauchbare Laserschutzbrille kostet. Die haut auch kräftig ins Budget smiley-wink
Logged

Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Offline Offline
God Member
*****
Karma: 10
Posts: 721
42
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hab ich schon gesehn... aber die kann man immer mal brauchen, beim plottern, in der Disco  smiley-mr-green
Logged


Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 266
Posts: 21644
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wieso schließt du aus Unerfahrenheit und Basteltrieb eigentlich gleich einen fahrlässigen Umgang mit dem Gerät? Laserschutzausrüstung ist Pflicht - jeder weiß was Arbeitssicherheit bedeutet und dass, egal wie abgedroschen das klingt, die Sicherheit zu erst kommt. Man kann durch einen leichtsinnigen Fehler sein Leben versauen - deshalb lieber einmal mehr kontrolliert als einmal zu wenig. Und einmal mehr gefragt, als einmal zu wenig.
Weil Unerfahrenheit die Gefahr mit sich bringt, sich der herrschenden Gefahren nicht bewußt zu sein oder sie zu unterschätzen.
Klasse 3 und 4 Laser brennen Löcher in Materialien; ist ja gewollt. Daß Haut, Gewebe und Kleidung auch zu diesen Materialien gehören, muß man sich aber erst bewußt werden. Sehr viel weniger Leistung braucht es für optische Systeme wie dem Auge.
Wenn der Plotter ein lichtundurchlässiges Gehäuße hat besteht ja keine Gefahr mehr. Man kann nur nicht zuschauen, wie der Laser das Material ausschneidet.

Grüße Uwe
 
Logged

Pages: 1 [2] 3   Go Up
Jump to: