Go Down

Topic: Stufen Potentiometer, aber welches? (Read 1 time) previous topic - next topic

MiXXer

Hallo,
ich will mit Hilfe des Arduino SMS an voreingestellte Nummern versenden.
Es sollen ca. 10 Nummern sein. Mithilfe des Analogen Eingangs und eines "Stufenpotentiometers" will ich nun die einzene Nummer auswählen, so dass die SMS nur an die ausgewählte Nummer geht.
Über einen Spannungsteiler muss das ja funktionieren.
Allerdings sollte das Poti am liebsten Schutzklasse IP67 haben.
Habe da nichts gefunden.
Man könnte ja auch ein beliebiges (z.B 10k) Poti nehmen und dies über einen ensprechenden Antrieb mit Rasterung bedienen. Leider finde ich da nichts.
Hat jemand Ideen?
Ich habe dieses gefunden:
http://cgi.ebay.de/Potentiometer-RMQ-Titan-10k-M22-R10K-/160624108148?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item2565f16274

allerdings fehlen hier die Stufen.
Vielleicht gibt es ja auch andere Möglichkeiten.
Ideen?

Danke
Magnus

Schwarzfuss

Wie wärs mit einem einfachen Drehschalter und den entsprechenden Widerständen bestückt?
http://www.reichelt.de/Drehschalter/DS-1/index.html?;ACTION=3;LA=2;ARTICLE=7186;GROUPID=3283
"Die Anzahl der Schaltstellungen ist durch eine verstellbare Raste begrenzbar."
Gruß Peter

uwefed

Du koenntest auch einen Rotativencoder ( solchen wie jede Maus besitzt ) nehmen. Aber der ist nicht IP67.
Das einzige was mir IP67 einfaellt sind dementsprechende Taster oder kapazitive Tasten zb:
http://www.sparkfun.com/products/10250
http://www.sparkfun.com/products/9695
Gruesse Uwe


MiXXer

Hallo. werde jetzt einen Stufenschalter von RS Components nehmen und entsprechend die Widerstände anlöten.
Ist halt etwas mehr Arbeit, aber wird sicher auch gut.

Gurkengraeber

Ein CD4017 ( 1 zu 10 Dekoder ) würde mit einer Taste auskommen. Bei jedem Tastendruck schaltet der einen weiter.

https://homepages.westminster.org.uk/electronics/4017.htm ( Keine Ahnung wozu das 's' hinter http ist. ) - Statt eines Tasters wird hier ein Takt-Generator benutzt.

MfG

uwefed

@Gurkengraeber
Dazu brauchst Du keinen Dekoder, dazu kann man den Arduino programmieren. Welchen Sinn hat es externe Logik zu verwenden, wenn man dasselbe in Software loesen kann?
Gruesse Uwe

Gurkengraeber

"@Gurkengraeber
Dazu brauchst Du keinen Dekoder, dazu kann man den Arduino programmieren. Welchen Sinn hat es externe Logik zu verwenden, wenn man dasselbe in Software loesen kann?
Gruesse Uwe"

Für 10 verschiedene Zustände ( H oder L ) braucht man 10 digitale Arduino-Ausgänge. Mit dem 4017 bracht man nur einen, und den tippt man durch.

So war meine Überlegung.

MfG



Schwarzfuss

oT

...( Keine Ahnung wozu das 's' hinter http ist. )...

ich hoffe doch mal das dies rhetorisch gemeint ist, aber dennoch ein Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hypertext_Transfer_Protocol_Secure
Gruß Peter

Gurkengraeber

Quote
ich hoffe doch mal das dies rhetorisch gemeint ist, aber dennoch ein Link:


https://homepages.westminster.org.uk/electronics/4017.htm

K.A. wo das s herstammt !


mfG


uwefed


"@Gurkengraeber
Dazu brauchst Du keinen Dekoder, dazu kann man den Arduino programmieren. Welchen Sinn hat es externe Logik zu verwenden, wenn man dasselbe in Software loesen kann?
Gruesse Uwe"
Für 10 verschiedene Zustände ( H oder L ) braucht man 10 digitale Arduino-Ausgänge. Mit dem 4017 bracht man nur einen, und den tippt man durch.
So war meine Überlegung.
MfG

Mit einem Taster kannst Du einen Zaehler im Arduino hochzaehlen und je nach Zaehlerstand eine SMS Nummer ausgeben.
Gruesse Uwe

Go Up