Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Kann in der Entwicklungsumgebung nichts eintippen?  (Read 616 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 4
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo Forum!

Ich bin gerade dabei mich in Arduino einzulernen, die Hardwarekomponenten sollten heute geliefert werden und ich habe auf meinem Windows 7 Rechner schon mal Arduino 0022 installiert.

Jetzt musste ich feststellen, dass ich in der Entwicklungsumgebung auf meinem Rechner nichts reintippen kann? Auch die Sketches, die ich lade kann ich nicht modifizieren?

Habe versucht das adruino-zip in unterschiedlichste Verzeichnisse zu entpacken (u.a. c:\temp, c:\, C:\users\....\), habe die neueste Java Version installiert, alles ohne Erfolg.

Auf einem anderen Rechner unter Windows XP klappts, aber auf dem werde ich nicht entwickeln. - Was könnte denn das Problem für dieses Verhalten sein? Ich konnte im Web keine Infos dazu finden?

Wäre für nen Tipp dankbar!  smiley-roll-sweat

LG
Wolfi
Logged

Germany, Osnabrück
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 25
Posts: 572
E-Technik Student - Master
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

File -> Preferences -> Use external editor

Den Hacken weg machen, dann gehts
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 4
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Servus Jomelo!

Danke, das war's natürlich! - Habe da mal rumgespielt, da ich eigentlich den notepad++ als Editor verwenden wollte und habe danach vergessen, dass das damit zu tun haben könnte. Bin ich froh, dass nur ein Hakerl war und ich nicht den ganzen Rechner neu aufsetzen muss :-)

Das mit dem notepad++ hab ich allerdings leider auch nicht geschafft :-)

Wolfi
Logged

Germany, Osnabrück
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 25
Posts: 572
E-Technik Student - Master
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Einen externen Editor zu verwenden ist nicht schwer.  Einfach das Häckchen wieder setzen und den anderen Editor nutzen.

Der Hacken an der ganzen Sache ist, dass man das Kompelieren und Hochladen immer noch aus der Arduino IDE machen muss.

Gruß
Logged

0
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 19
Posts: 3418
20 LEDs are enough
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Nein, die IDE muss man nicht nehmen. Man muss nur nachlesen wie es ohne IDE geht smiley-wink

http://code.google.com/p/arscons/
http://mjo.tc/atelier/2009/02/arduino-cli.html
http://bleaklow.com/2010/06/04/a_makefile_for_arduino_sketches.html
http://pragprog.com/magazines/2011-04/advanced-arduino-hacking

Es ist definitiv eine gute Idee ohne die original IDE zu arbeiten. Für Anfänger ist sie vieleicht ganz nett, aber jeder der schon einmal einen wenigstens durchschnittlichen Editor unter den Fingern hatte will nicht ernsthaft mit sowas arbeiten.
Logged

Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Germany, Osnabrück
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 25
Posts: 572
E-Technik Student - Master
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

@Udo

gibt es auch schon jemanden der ein Plugin für Visual Studio geschrieben hat ?
Wäre cool.

[edit]
Hab die Lösung schon gefunden, das werde ich am Sonntag mal mit der VS2010 Version ausprobieren

http://arduino.cc/playground/Code/VisualStudio
[/edit]
« Last Edit: July 28, 2011, 04:41:00 pm by Jomelo » Logged

0
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 19
Posts: 3418
20 LEDs are enough
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wobei die Beschreibung nur die Hälfte des Weges geht. Wenn man schon in eine richtige IDE integriert sollte man auch noch den Upload Teil mit aufnehmen smiley-wink
Logged

Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

Pages: [1]   Go Up
Jump to: