Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Arduino mit Sensoren  (Read 1287 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 2
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Moin,
ich bin absoluter Anfänger und komme eigentlich aus der Programmiererecke "vvvv". Ich habe gelesen, das wir auch Arduino mit vvvv steuern können und so möchte ich ein erstes kleines Projekt starten, brauche aber Hardware- und Anschlusstechnisch einige Hilfe, da ich das letzte mal Technik 1999 in der Schule hatte und nicht etwas kaufen möchte, das nachher so überhaupt nicht funktioniert.

Das Projekt stelle ich mir folgendermaßen vor:
Ein PC, der mit einem Arduino Uno und einer Spiegelreflexkamera einen Raum von etwa 5*3m überwacht und bei Knopfdruck oder Sensorbetätigung ein Foto schiesst.

Meine Umsetzungsidee hierzu:
Ich habe mir gedacht, dass man ein Fernauslöserkabel, welches 2 Kurzschlüsse benötigt (3-polig: 1+2 Fokussieren, 1+3 Auslösen) an eine Kamera und die 3 Kabelenden direkt an das Uno (oder 2 Relais/Mosfets und dann mit dem Uno) anschliesst, um die Kamera per vvvv zu steuern. Ein Bewegungssensor, der den Raum vor der Kamera überwacht und ebenfalls an das Uno angeschlossen ist, soll die Kamera ggf. aus dem Standby holen (ebenfalls 1+2 Fokussieren), da sich DSLR-Kameras automatisch nach 30 min abschalten. Dann soll zusätzlich noch ein Auslöse-Eingangssignal geschaffen werden um die Kamera per Software auszulösen.

Meine Fragen:
1. Erstmal die wichtigste vorweg: Kann Arduino so etwas überhaupt leisten?
2. Welche Komponenten benötige ich noch (s.u.)? Ich benötige eigentlich nur 2 Kurzschlüsse, sowie 2 Sensoren (Überwachung/Auslösen), ein paar Kabel... Brauche ich ggf. Widerstände etc?
3. Wo schliesse ich was genau an?
4. Habe ich irgendetwas nicht bedacht?
5. Bietet http://www.phidgets.com/ villeicht die bessere Technik für so ein Projekt?

Hardwaretechnisch habe ich folgende Dinge rausgesucht:
Arduino UNO: http://www.segor.de/#Q=Arduino%20Uno
Bewegungsmelder: http://www.watterott.com/de/PIR-Bewegungsmelder
Touchsensor: http://www.segor.de/#Q=Arduino%20Tinker%20TouchSens
Relais: http://www.segor.de/#Q=Arduino%20Tinker%20Relais
oder Mosfet: http://www.segor.de/#Q=Arduino%20Tinker%20Mosfet

Für Ergänzungen, Anregungen, Tipps und Tricks etc. bin ich sehr dankbar! smiley

Philip
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 44
Posts: 2261
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Das sollte kein Problem für den Arduino Uno darstellen. Etwas schmunzeln musste ich bei der Verwendung des Begriffes "Kurzschluss". Es ist aber klar, was du damit meinst, letztlich geht es darum, zwei Kontakte zu verbinden, also zu schalten. Dafür habe ich immer ein CMOS-IC 4066 genommen (auch um meine EOS 1000D auszulösen), da sind bspw. 4 bilaterale Schalter verbaut. Vorteil: kostet weniger als die rausgesuchten Relais- oder Mosfet-Platinen. Allerdings muss man dann auch selbst löten, ist Übungssache.
Ansonsten sieht deine Liste schon mal ganz gut aus, wenn du nicht löten willst/kannst, und du die Tinker-Sensoren nehmen möchtest, fehlt die eigentliche Anschlussplatine in der Zusammenstellung: http://www.segor.de/#Q=Arduino%20Shield-Tinker%20V2
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 2
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vielen Dank für die erste schnelle Antwort! smiley
Und schön, dass etwas Ähnliches schon erfolgreich getestet wurde. Ich hatte leichte Panik, die teure Kamera kaputt zu machen.
Welche Anschlüsse müsste ich denn beim CMOS-IC 4066 wo an das UNO löten (und an das Kameraauslösekabel), damit ich die beiden Schaltungen vollführen lassen kann?
Wo müssten die beiden Sensoren angebracht werden (Bzw. Ist analoger oder digitaler Anschluss egal)?
Kann man da irgendetwas falsch bzw. kaputt machen?

Mit vvvv kann man, so weit ich das beurteilen kann, alle digitalen, sowie analogen Pins ansprechen. Falls es jemanden genau interessiert:

Philip

Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 44
Posts: 2261
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Da habe ich doch diesen Thread glatt vergessen! Also wie gesagt, meine EOS hat ja die Möglichkeit, einen kabelgebundenen Fernauslöser anzuschließen. Das funktioniert in meinem Fall über einen 2,5mm-Stereo-Klinkenstecker, dazu habe ich aus der Grabbelkiste bei Conrad ein fertig konvektioniertes Anschlusskabel geholt.
Nun kann man theoretisch schon testen, wie das mit der Auslösung funktioniert, ein trivialer Schaltplan wäre bspw. dieser hier:
http://avila.star-shine.ch/foto/remote%20control/remote%20controll.html
Wie gesagt, so funktioniert das Ganze manuell, ich habe das mit einem Schalt-IC gelöst. Das CMOS-IC 4066 hat 4 eingebaute bilaterale Schalter und funktioniert auch wundeerbar an den 5V vom Arduino, hier mal ein Datenblatt dazu:
http://www.datasheetcatalog.org/datasheets/320/206765_DS.pdf
Nun zum Anschlussdes ICs:
  • Pin 5, Pin 6, Pin 7 auf Masse
  • Pin 14 auf 5V
  • Pin 1 und 2 als Ersatz des Fokussiertasters
  • Pin 3 und 4 als Ersatz des Auslösetasters
  • Pin 8, Pin 9, Pin 10, Pin 11 unbeschaltet lassen
  • Pin 12 zu einem beliebigen Arduino-Ausgang (High=Fokussieren)
  • Pin13 zu einem beliebigen Arduino-Ausgang (High=Auslösen)
Der Rest ist eigentlich nur noch Programmierung...
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 236
Posts: 20273
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Statt des CD4066 kann man auch einfach einen NPN-Transistor, einen Optokoppler mit Transistorausgang oder den CD40107 nehmen (muß aber dann die Polung des Steckers geachtet werden und der Emittor/Source auf Masse kommen) oder einen H11F1 ( H11F2 H11F3 ) bei dem die Polung egal ist.
Grüße Uwe
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: