Go Down

Topic: Arduino Stromversorgung, die Zweite (Read 859 times) previous topic - next topic

ManfredH

Guten Morgen zusammen,

an der Stromversorgung beisse ich gerade auch herum.
Der Nano v3.0 hat laut Schema einen 78m05 Regler (500mA) on board, der die Eingangsspannung von Pin 30 bekommt.
Laut Spezifikation sind es 7 bis 12V (recommended) bzw. 6 bis 20V an diesem Pin 30.
an Pin 27 liegen die internen +5V an ODER können stabilisierte +5V eingespeist werden.
Und last but not least liefert die USB-Schnittstelle auch ca. 5V für den Nano und an Pin 27.

Ich habe nachgemessen und finde bei USB Betrieb ca. 4,7V an Pin 27 - das ist wohl so ok - aber auch 4,7V an Pin 30, also "rückwärts" durch den Regler !?

Konkret geht es mir um den Aufbau zur Steuerung meines Quadrokopters (Stichwort: MultiWii), bei dem die +5V an Pin27 auch den Fernsteuerempfänger versorgt.
Als Stromlieferant kommt in der Regel einer der 4 Motorsteller ESC mit der eingebauten +5V Regelung (ca. 1A) zum Einsatz, der bei einem häufig verwendeten Platinenlayout an den RAW-Eingang angeschlossen ist, oft alle 4 ESC-Vout parallel...
(RAW = hier Pin30, beim MiniPro Pin24)
Das bedeutet aber, dass die geregelten +5V (+5,05V) des ESC am Reglereingang des Arduino anliegen.
Es scheint nicht zu schaden, es fliegen unzählige Tri, Quad und Hexcopter damit.

Ich möchte aber weg von der Versorgung durch den Motorsteller und hin zur sauberen Gleichspannungsversorgung aus dem 11V Flug-LiPo, zumal meine fliegende Experimentierplattform EP1;-) Platz für weitere Verbraucher bietet...
Am einfachsten wäre der Anschluss der 11V an Pin30, bin aber nicht sicher, was ich dem internen Arduino +5V Regler an Verlustleistung zumuten kann.
Möglich wäre ein klassischer 7805 (auf Kühlblech?) am LiPo und Ausgang an Pin27 (+5V)
oder der Mittelweg mit einem 7808 als Vorregler und Anschluss an Pin30.

Was wäre denn nach eurer Meinung sinnvoll?

Gruß
Manfred

uwefed

Vergiß bei Batteriebetrieb die Spannungsstabilisatoren ala 78xx. Die haben zu große Verlustleistungen und brauchen bei höheren Strömen Kühlbleche das wiederum nur mehr Gewicht für den Quadcopter ist.
Verwende stattdessen DC/DC-Converter.
Zb den Anyvolt mini http://www.dimensionengineering.com/anyvoltmicro.htm oder solche mit Fixausgang.

Viele Grüße Uwe

Go Up