Go Down

Topic: RFM12BS (433 Mhz) via Pollin Addon Board (Read 1 time) previous topic - next topic

Sep 26, 2011, 01:54 pm Last Edit: Sep 26, 2011, 01:56 pm by Nerdworld Reason: 1
Hallo!

Ich habe vor kurzem ein RFM12BS-Modul (433 Mhz) bei Pollin erworben - da dieses jedoch nur in SMD-Bauweise verfügbar ist, blieb mir nichts anderes übrig, als es mittels des Pollin AVR-Addon-Boards mit meinem Arduino zu verbinden.

Das Modul habe ich auf die Platine aufgelötet und die Durchgänge geprüft. VDD liegt bei ca. 2V-.

Verbunden habe ich über die Leisten:







Pin 2  IRQ / NIRQ
Pin 10  SEL / NSEL
Pin 11  SDI
Pin 12  SDO
Pin 13  SCK


Datenblatt Addon-Board (Seite 7)
RFM12BS-Modul

Leider bekomme ich das Board mit keiner verfügbaren Library zum laufen.  =(

Viele Grüße und ein Danke für jede Hilfe,
Daniel


P.S.: Wegen dem Optokoppler auf dem Board habe ich noch 3.3V auf EN gelegt, und natürlich 5V und GND der beiden Boards verbunden.

Noch ein Nachtrag: Mit dem 433 Mhz-Tranceiver möchte ich später die Pakete einer Fernbedienung empfangen und Signale an Funksteckdosen senden.

uwefed

Ich habe die Befürchtung, daß dieses Modul nicht mit den üblichen funkgesteuerten Steckdosen mit HX2262/HX2272 Chipsatz kompatibel ist.
Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
Grüße Uwe


Ich habe die Befürchtung, daß dieses Modul nicht mit den üblichen funkgesteuerten Steckdosen mit HX2262/HX2272 Chipsatz kompatibel ist.
Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
Grüße Uwe


Glücklicherweise ist Kompatibilität immer relativ. ;)

Das Problem ist ja leider, dass er gar nichts tut so wirklich tut.
Mit meinem jetzigen Aufbau beendet Arduino die USB-Verbindung zum Computer (man hört den USB-OFF, dann direkt den USB-ON-Sound von Windows), der Port scheint aber im Serial-Monitor blockiert zu sein.

Hier jemand, der es geschafft hat:
http://www.youtube.com/watch?v=d3eysAWaaAs
http://www.maltepoeggel.de/?site=usbfunk
http://www.mikrocontroller.net/topic/121567

uwefed

#4
Sep 26, 2011, 11:43 pm Last Edit: Sep 26, 2011, 11:44 pm by uwefed Reason: 1
Die Steckdosen/Fernsteuerung kodieren das Singnal durch ein/ausschalten der Hochfrequenz. Du brauchst zum Empfangen ein Funkempfängermodul mit RX Ausgang.
Deine Module haben keinen solchen "live" Ausgang sondern werden über eine digitale Schnittstelle angesprochen. Darum befürchete ich, daß Dein Modul dafür nicht geeignet ist.

Quote
Mit meinem jetzigen Aufbau beendet Arduino die USB-Verbindung zum Computer (man hört den USB-OFF, dann direkt den USB-ON-Sound von Windows), der Port scheint aber im Serial-Monitor blockiert zu sein.


Wie hast du das RFM12BS am Arduino angeschlossen?

Viele Grüße Uwe

Wie oben beschrieben, leider mit dem Pollin-Board dazwischen - aber die Kontakte werden ja darüber relativ simpel verbunden.
Den Pull-Up-Widerstand brauch ich bei dem RFM12BS ja nicht.

Ist es eigentlich normal, dass beim Messen am RFM12BS zwischen VDD und GND ca. 500 Ohm liegen? (Im ausgeschaltetem Zustand)

Ich werde aber wahrscheinlich eh den HX2262 von der Fernbedienung benutzen - dazu scheint es ein Protokoll im Internet zu geben. ;)

uwefed

Nochmal welche Pins hast Du angeschlossen; bitte die Pins des Moduls und des Arduino beschreiben.
Grüße Uwe

Und nochmal: wie im ersten Post in der Tabelle. ;)

Pin 2     IRQ / NIRQ
Pin 10     SEL / NSEL
Pin 11     SDI
Pin 12     SDO
Pin 13     SCK

Mittlerweile habe ich es aber tatsächlich anders hinbekommen.
http://sui77.wordpress.com/2011/04/12/low-cost-funksteckdosen-arduino/

Ein SMD-Widerstand von der Fernbedienung rausgelötet und direkt an den Eingang vom Sender über 2x4.7kOhm Widerstände (da kein 8kOhm verfügbar war)

Und Hurraaaaaaaaa - es funktioniert! Wenn ich in ein paar Wochen endlich in meine neue Wohnung ziehe, werde ich hier im Forum mal mein Haus-Automatisierungs-System vorstellen. :)

uwefed

Entschuldige, hatte ich übersehen,daß Du es schon am Anfang gesagt hattest..
Das ist mal nur die Schnittstelle, aber noch nicht die Daten / Register die Du liest. Da kommen keine Daten automatisch heraus wie zB bei einem XBee.
Grüße Uwe

sui


Die Steckdosen/Fernsteuerung kodieren das Singnal durch ein/ausschalten der Hochfrequenz. Du brauchst zum Empfangen ein Funkempfängermodul mit RX Ausgang.
Deine Module haben keinen solchen "live" Ausgang sondern werden über eine digitale Schnittstelle angesprochen. Darum befürchete ich, daß Dein Modul dafür nicht geeignet ist.


Man kann die RFM Module wohl tatsächlich auch durch stupides an/ausschalten oder so zum On/Off-Keying missbrauchen. Mit meinem Modul habe ich aber - genervt vom Rastermaß - bisher noch gar nicht rumexperimentiert und kann dazu nichts genaueres sagen :)

Für Steckdosen & Co. braucht man Funkmodule mit Amplitudenmodulation (ASK, AM) und nicht mit Frequenzmodulation (FSK, FM), die gibt es am günstigsten beim chinesischen eBay Händler des Vertrauens und die haben auch Breadboard kompatible Steckerleisten. Hier noch eine Liste von Händlern

Go Up