Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Viele LED's an Arduino Mega  (Read 96 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 15
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,
ich bin relativ neu in der Welt und stoße auch schon auf das erste Problemchen:
Ich habe viele LED's, die ich gerne alle einzeln ansteuern möchte.
insgesammt sind es ca. 30 Pins, die mit LED's am Arduino Mega angeschlossen sind.
Nun stoße ich auf das Problem, dass sobald ich alle gleichzeitig einschalte, die LED's nur noch schwach bis gar nicht leuchten. Klar, es wird ja auch mehr Leistung benötigt. Doch wie kann ich dieses Problem am besten Lösen? Im Internet finde ich bisjetzt nur Lösungen, wenn ich viele LED's an einem Pin angeschlossen habe, und die mittels Transistoren verstärken kann. Ich habe jedoch meine ganzen LED's auf alle Pins verteilt. Kann mir ja jemand weiterhelfen? :s
Logged

Narvik, Norway
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 23
Posts: 978
electronics engineer, teacher.
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

use a driver: eg  MAX7219
Mega kann max 200mA (10 LEDs á 20 mA)
Logged

Ny

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 15
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Und wie kann ich dieses Problem beheben? :s irgendeine Lösung dafür muss es doch geben
Logged

Narvik, Norway
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 23
Posts: 978
electronics engineer, teacher.
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Sie können alle (30+)  Dioden, die jeweils in serie mit 330ohm verbinden.
ca. 20 gleichzeitig beleuchtet werden. Max 200mA total
Logged

Ny

Germany S-H
Offline Offline
Faraday Member
**
Karma: 138
Posts: 2891
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Und wie kann ich dieses Problem beheben? :s irgendeine Lösung dafür muss es doch geben

Jede LED mit einem NPN-Transistor schalten, Schaltbild siehe:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor#PNP.2FNPN_als_Schalter.2C_wohin_mit_der_Last.3F

"R_Last" wäre dann die LED mit dem passenden Vorwiderstand.
Dann brauchen nicht die Controller-Pins den notwendigen Strom liefern, sondern nur das Netzteil.

Andere Alternative: Rote LEDs leuchten auch schon mit 3mA Strom recht schön, Du brauchst ggf. nur den Vorwiderstand passend berechnen und kannst 30 rote LEDs a 3mA mit nur 90mA betreiben.

Noch eine Alternative: Hast Du eigentlich schon mal von den LEDs mit WS2812 Controller gehört, bei denen Du hunderte einzeln ansteuerbare LEDs an einen einzigen Arduino-Pin anschließen kann? Wenn nicht, informiere Dich mal, ob das nicht eine Alternative ist!
Logged

Narvik, Norway
Offline Offline
God Member
*****
Karma: 23
Posts: 978
electronics engineer, teacher.
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

OK. That works.
You need a transistor + 2 resistors pr. LED..
.....
oder:
1 IC + 1 resistor pr  8LEDs
(16bits driver chip: M66312P)
« Last Edit: July 29, 2014, 02:15:24 pm by knut_ny » Logged

Ny

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 15
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hmm.. schwierig das in meine Fertig gelötete Konstruktion einzubauen smiley-grin hab das aber nun anders gelößt, auch wenns nicht die schönste variante ist. Ich lasse die LED's einfach blitzschnell alle hintereinander aufblinken, sodass es aussieht, als ob alle gleichzeitig aufleuchten. Funktioniert perfekt smiley
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 251
Posts: 21267
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Multiplexen ist auch eine Lösung.

Hast Du Vorwiderstände an den LEDs??

Grüße Uwe
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: