Go Down

Topic: Arduino Web Creator geht nicht mehr (Read 125 times) previous topic - next topic

refo


Hallo Leute,

ich arbeite seit ein paar Wochen mit dem Web Creator, habe mich gut daran gewöhnt, möchte die Vorzüge nicht mehr missen.

Am Mittwoch hat Windows 10 ein Update ausgeführt, seit dem kann ich keine Programme mehr übertragen.

"No Plugin Connection. Uploading is disabled until you reconnect."

Alle Versuche mit Deinstallation, Installation, Zertifikate löschen, Chrome-Firefoxe-Egde, alles schlägt fehl. Hat jemand die gleichen Erfahrungen seit dem Windows Update gemacht?

Habe übrigens zwei Windows 10 PC, beide Update, beide der gleiche Mist.

refo

ElEspanol

Win10 halt. Hab ich bisher nur auf einem Notebook. Alles andere noch auf Win7. Warum wohl?


Tommy56

Ich weiß nicht, ob hier jemand damit arbeitet. Ich tue es nicht.
Warum nimmst Du nicht die IDE?

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

gregorss

... möchte die Vorzüge nicht mehr missen.
Welche Vorzüge? Dass irgendetwas oder -jemand anderes darüber entscheidet, ob/was Du was mit Deinem Zeug tun kannst?

IMO ist Web- oder Cloudbasierter Kram pures Gift. Wer so einen Scheiß nutzt, hat's nicht besser verdient, sorry.

Gruß

Gregor
Erkenne, was du nicht gut kannst - und lass es dann bleiben. (Homer Simpson)

refo

#4
Sep 16, 2017, 09:35 am Last Edit: Sep 16, 2017, 10:48 am by refo
Moin Leute,

an Cloud-Sachen habe ich selbst nichts negatives zu sehen. Möchte Onedrive, Alexa "dimme das Licht" oder per Handy Statusmeldungen der Fenster und Rollläden nicht mehr missen. Beim Web Editor finde ich das direkte Switchen zwischen den Projekten toll.

Aber Cloud hat schon immer schon immer die Meinungen gespaltet, ich glaube entweder man mag es oder nicht. Dazwischen kenne ich zumindest niemand.


refo


ElEspanol

#5
Sep 16, 2017, 11:20 am Last Edit: Sep 16, 2017, 11:22 am by ElEspanol
Cloud ist recht und schön, wenn du weisst, wer dahintersteckt. Das von dir genannte ist ja soweit in Ordnung. Aber selbst deine Rollläden gehen notfalls von Hand, an den Tasten im Haus.
Aber Daten, bzw. Projekte, wo möglicherweise viel Arbeit drin steckt, einzig einem xxx-Creator Service anzuvertrauen, ich weiss nicht. Selbst wenn die sich bei Amazon einmieten, was passiert, wenn die 2 Mann Show pleite macht und Amazon nicht mehr bezahlt wird?
Blynk etc. zu benutzen ist gut, und komfortabel, aber die Steuerung meines Herzschrittmacher würde ich nicht darüber machen.

Setz dich an ein altes System, lade den ganzen Scheiss runter und installiere alles lokal. Notfalls kannst du ja mit Dropbox syncen.

Go Up