Pages: [1]   Go Down
Author Topic: nRF24L01+ mit Arduino verbinden  (Read 821 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 2
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ich hab mir in Asien so billige nRF24L01+ Breakout Boards bestellt und würde sie gern mit meinen 2 Arduinos, die mit 5V laufen, verbinden.

Da sie mit 3,3V laufen verbinde ich den den VCC mit dem Arduino 3,3V Pin und GND mit GND. Da liegt ja nicht mein Problem ...

Was mach ich mit den anderen Anschlüssen? Die Pins vom Arduino laufen ja auch mit 5V. Zwar steht bei dem Chip das er "5V tolerant inputs" hat, aber ist das jetzt die Erlaubnis die einfach so anzuschließen oder verkürzt das die Lebenszeit? Irgendwie finde ich da keine genauen Informationen was jetzt der beste Weg die Dinger zu verbinden.

Ich hoffe das die Frage nicht allzu blöd ist und Danke schon mal für eure Hilfe

Liebe Grüße,
Andi
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 236
Posts: 20281
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

"5V tolerant inputs" heißt, daß Du sie direkt mit Arduino verbinden kannst. Ansonsten müßtest du einen Spannunsteiler (1,8 und 3,3kOhm) nehmen um die 5V auf 3,3V zu bekommen. Arduino sieht 3,3V auf seinem Eingang gerade noch H und darum braucht es in umgekehrter Richtung auch nichts dazwischen.
http://www.sparkfun.com/products/691
Grüße Uwe
Logged

Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 2
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vielen Dank Uwe für deine Hilfe.

Irgendwie war ich irritiert da manche Widerstände dazwischen packen und andere nicht. Oder so TXB0108 ICs, wobei die so schwer zu bekommen sind.
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 236
Posts: 20281
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wenn die Eingänge eines 3,3V I2C Bauteils "5V tolerant inputs" sind dann brauchst Du keine Spannungteiler. Wenn sie es nicht sind, also diese Information fehlt, brauchst Du die Spannungsteiler oder einen Pegelwandler um von 5V auf 3,3V zu kommen.
Grüße Uwe
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: