Go Down

Topic: Steckdosensteuerung über Funkmodule (Read 2703 times) previous topic - next topic

Hallo,
ich bin heute über folgendes spannendes Projekt gestolpert...  Der Herr im unten stehenden Link nutzt einfache Funksteckdosen und verbindet das ganze mit einem Arduino... In sachen Heimautomation kostet sowas sonst einige Hundert Euro, mit dem Arduino aber nicht wirklich viel...

http://rayshobby.net/blog/?p=936


Meine Überlegung ist es, das ganze nachzubauen... Allerdings habe ich noch nie mit einem Arduino gearbeitet der Webfähigkeit hat... Meine bisherigen Projekte sind alles nur kleine Elektrospielereien gewesen (Morse-Code-Beacon, einfache Schaltungen, nichts großes...)

Ich würde dieses Forum gerne zum Austausch und "Brainstormen" verwenden. Dazu suche ich Leute die schon Erfahrung mit einen Netduino oder WLAN-Modulen gemacht haben....

Ich stelle mir den Aufbau wie folgt vor:

- Netduino mit angeschlossener Fernbedienung, mittels RJ45-Kabel an meinen Router angeschlossen
- Bedienung über ein Webinterface (einfache Buttons die bei Drücken ein Signal an Pin X liefern)

Den Umbau der Fernbedienung würde ich mittels Optokoppler oder Transistorschaltung versuchen, dazu müsste ich mal so ein Steckdosenset kaufen und durchmessen.

Hat jemand von euch schonmal so etwas versucht oder gebaut, bzw. schonmal ein Arduinoprojekt mit Webinterface gestaltet bei dem etwas über Pins ausgegeben wird?

Bin für jede Hilfestellung und Tipps dankbar...

#1
Oct 21, 2011, 10:40 am Last Edit: Oct 21, 2011, 10:59 am by edward-nigma Reason: 1
Als Steckdosengruppe dachte ich an diese hier:

http://www.conrad.de/ce/de/product/646609/4TEILIGES-FUNKSCHALTER-SET-RSL/SHOP_AREA_38084&promotionareaSearchDetail=005

Vorteile:
- on und off Schaltmöglichkeit und daher nutzbar mittels Transistorschaltung (Wenn Signal von Pin 5, dann schalte On, wenn kein Signal gib Strom auf Off), bei anderen gibt es meist pro Steckdose nur einen Schalter der beides macht

- All ON / OFF

- Gruppenfunktion für Steckdosen (zb. Gruppe 1: Steckdose für Nachttischlampe und Radio...)

- rel. Geringer Preis

- erweiterbar auf bis zu 16 Gruppen


Grundidee der Pinbelegung am Arduino:
- Pro Gruppenschalter (1 bis 4 mit je on/off) ein Pin auf dem Arduino, Signalauswertung mittels Transistor-Flipflop-Schaltung

- Ein Pin für ALL ON/OFF

- Zwei bis Vier Pinne für den unteren Schaltbereich (Welche Gruppe soll angesteuert werden: 1-4, 5-8...)
  (hier liesse sich evtl. mit einer "Binärlogikschaltung" nur 2 Pinne nutzen, kleine Transistorlogik oder evtl ein kleiner Chip... -> 00=Gruppe1, 01=Gruppe 2, 10=Gruppe3, 11=Gruppe4)

Gesamtbelegung der Pins: 7 bis 9 Pins (Bei "Binärlogikschaltung sogar nur 7 Pins komplett)



*********************************************************************************************************************************************
NACHTRAG:

Alternativ ein Zugriff auf das "FS20" System von ELV.... Wird dann zwar was teurer, ist aber um diverse Dinge erweiterbar, unter anderem haben die eine Senderplatine:

http://www.amazon.de/FS20-S8M-4--8-Kanal-Sendemodul/dp/B004G6NAP6/ref=sr_1_2?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1319187332&sr=1-2


Die Steckdosen und sonstiges Zubehör:

http://www.amazon.de/gp/search?rh=i%3Aaps%2Ck%3Afunksteckdose+fs20&keywords=funksteckdose+fs20&ie=UTF8&qid=1319187408&ajr=0


Vorteile: Standardisiertes System mit anscheinend guter Dokumentation und sehr guter Ausbaufähigkeit

Nachteil: Teurer als die "Billiglösung" die ich oben Beschrieb (die mir pers. aber wohl ausreicht)


*********************************************************************************************************************************************

currymuetze

Hi,
warum schaltest du die FUnksteckdosen nicht direkt mit einem Funkmodell über den Arduino?
So musst du gar nicht an die Elektronik ran.
z.B.: http://www.watterott.com/de/RF-Link-Sender-434MHz

Da gibt auch schon diverse libraries für, geht ganz einfach.
Vielleicht habe ich aber auch dein Projekt falsch verstanden, dann sorry ;)

Gruß

#3
Oct 21, 2011, 11:06 am Last Edit: Oct 21, 2011, 11:08 am by edward-nigma Reason: 1
Hallo,

das Problem ist das ich nicht weiss was für ein Signal die Fernbedienung ausgibt, bzw. selbst wenn ich es wüsste (kann man ja ausmessen) wird das Reproduzieren evtl schwer.

Wobei die Idee nat. gut ist :-)

Oder meinst du SELBST eine Funksteckdose bauen... Sprich ein Sendeteil am Arduino und ein Relay mit diesem Sendeteil (das ja wohl auch empfangen kann) an einer Steckdose?... Wär natürlich auch eine Idee... Müsste man nur schauen das man nen kleinen Trafo mit verbaut damit die "Steckdosenlogik" auch Saft hat...


Die Idee meines Projektes: Möglichst günstig eine Steuerung für Lampen o.ä. hinzubekommen die man mittels Smartphone/Rechner bedienen kann

uwefed


Hallo,

das Problem ist das ich nicht weiss was für ein Signal die Fernbedienung ausgibt, bzw. selbst wenn ich es wüsste (kann man ja ausmessen) wird das Reproduzieren evtl schwer.

Wobei die Idee nat. gut ist :-)

Oder meinst du SELBST eine Funksteckdose bauen... Sprich ein Sendeteil am Arduino und ein Relay mit diesem Sendeteil (das ja wohl auch empfangen kann) an einer Steckdose?... Wär natürlich auch eine Idee... Müsste man nur schauen das man nen kleinen Trafo mit verbaut damit die "Steckdosenlogik" auch Saft hat...


Die Idee meines Projektes: Möglichst günstig eine Steuerung für Lampen o.ä. hinzubekommen die man mittels Smartphone/Rechner bedienen kann

Es gibt bereits Projekte die sich die Arbeit gemacht haben den Code der  Funksteckdosen zu entschlüssen und diesen vom Arduino generieren lassen. Du brauchst denn nur ein Sendemodul das Du kaufst (siehe link von currymuetze) oder von einer Fernsteuerung die zu den Steckdosen geliefert wird.
Grüße Uwe

erni-berni

Hallo,
schau dir mal dieses Projekt an
http://sui77.wordpress.com/2011/04/12/low-cost-funksteckdosen-arduino/
Hier wurde eine Fernbedienung für die Ansteuerung mit dem Arduino modifiziert.
Alternativ kannst du auch die Fernbedienung mit dem Watterott Sendemodul (s.o.) nachbilden, wie in diesem Beitrag beschrieben.
http://arduino.cc/forum/index.php/topic,59642.msg488315.html#msg488315
Noch ein Tip. Funksteckdosen bekommst du am günstigsten im Baumarkt.
Gruß
Reinhard

Hi,

das Projekt hab ich auch vorhin gefunden das das geht schon in die richtige Richtung...
Ich würde aber gerne mit ein paar Logikgattern arbeiten (aus Gründen...)

Allerdings kann ich mir seine Webumsetzung mal ansehen, das hatte ich vorhin nur überflogen und muss mir das noch genauer anschauen...

Go Up