Pages: [1] 2   Go Down
Author Topic: Breakoutboard für 3Wire LCD?  (Read 1834 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1397
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ich habe gestern ein wenig mit einem HD44780 kompatiblen LCD Display und einem Schieberegister 74HC595 gespielt. Konkret ging es um die Ansteuerung des Display mit möglichst wenig Arduino Pins, nachdem ich folgende Seite entdeckt hatte:
http://code.google.com/p/arduinoshiftreglcd/
Der Aufbau auf dem Breadboard sieht wiefolgt aus:

Man benötigt für das Display nur noch 3 Pins, oder 4, wenn man das Backlight per PWM steuern will.
Da diese Displays recht preiswert sind (habe für meine 4x20 je 9 Euro bezahlt), werden die sicher recht häufig in Projekten eingesetzt. Leider habe ich im Netz kein Breakout Board gefunden, welches man an ein solches Display stöpseln kann, daher kam mir die Idee selbst eins zu entwickeln. Bauteile wären lediglich ein 16- und ein 6-poliger pinhead connector, ein 10kOhm Poti und das Schieberegister 74HC595 (35 Cent bei Reichelt), evtl. optional noch ein Sockel für den IC. Da es wenig Teile sind, sollte sich das ganze auch auf einem recht kleine Board unterbringen lassen.

Besteht hier genügend Interesse, das wir das als "Gemeinschaftsprojekt" mit einer entsprechenden Anzahl an Boards durch einen professionellen PCB Produzenten (Seeedstudio etc.) umsetzen lassen? Die meisten PCB Dienstleister haben bestimmte Mindestgrößen pro Board, man könnte das noch optimieren, indem man mehrere Boards auf einen Träger bauen lässt und den dann später zersägt.

BTW. Das ist mein zweiter Versuch dieses Tonic zu öffnen. Nachdem ich den ersten Text fertiggestellt hatte ist die gesamte arduino.cc Webseite abgeraucht und mein Post leider auch. Diesen hier habe ich zur Sicherheit im Editor geschrieben.

VG,
Mario.
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 44
Posts: 2261
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Nach dieser Anleitung habe ich auch schon LCDs angeschlossen, klappt hervorragend.
Beim Schaltungsdesign sollte man darauf achten, dass man notwendige Pins anderer Shields nicht blockiert. Spontan käme mir das Ethernetshield in den Sinn, hierfür sollten Pin 4, 10, 11, 12 und 13 nicht genutzt werden.

Die Hintergrundbeleuchtung würde ich über Jumper/Miniaturschalter realisieren, dass man zwischen permanent an, permanent aus und PWM wählen kann.
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1397
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

ich dachte das eingentlich nicht als Shield, denn es gibt je bereits das LCD-Shield. Ich dachte vielmehr ein ein kleines Breakout Board das man entweder direkt an die pinheader des Displays steckt oder lötet, oder via Flachbandkabel an das Display anschliesst. Das Breakout selbst hat dann wieder ein 6er pinheader Leiste zum Anschluss an das Arduinoboard. Welche Pins man wählt, kann man dann selbst entscheiden.

VG,
Mario.

P.S. Hattet Ihr gersten auch solche massiven Probleme mit dem Forum? Bis heute Morgen ging seit gestern Mittag nix mehr.
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 44
Posts: 2261
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Okay, das macht die ganze Sache noch etwas flexibler, hatte ich nicht gleich verstanden. Wie auch immer, ist eine nette Spielerei, wenngleich man das auch erst einmal auf Lochraster umsetzen könnte.
Praktisch fänd ich es, wenn die Platine direkt unter dem LCD "verschwindet", man könnte ja die Befestigungslöcher vom LCD nutzen. Inwieweit das bei unterschiedlichen LCD-Größen noch praktikabel ist, sei jetzt mal dahingestellt. smiley-grin

Ja, Forenprobleme hatten wir wohl alle. Hoffentlich ists jetzt besser geworden...

[edit] Steht auch auf der Hauptseite, Probleme beim Serverumzug.


Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Heilbronn
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 134
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

also ich hätte Interese an solchen Boards.

Viele Grüße,
Jürgen
Logged

Germany
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 44
Posts: 2261
Arduino rocks
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wollen wir die Sache noch ein bisschen weiterspinnen? smiley-wink
Hab mir gerade nochmal den Schaltplan angesehen. Dabei fielen mir die 3 ungenutzten  Ausgänge des Schieberegisters auf. Wenn man die Library entsprechend anpasst, sollte es möglich sein, die Hintergrundbeleuchtung damit ein- und auszuschalten. Da würde ja ein Ausgang reichen. Komplexer wird es, wenn man die Beleuchtung dimmen will: theoretisch wäre das mit 8 Stufen machbar, setzt aber zusätzliche Logik voraus. Aber das führt wohl zu weit.
Hast du mit dem Layout schon angefangen, mkl0815?
Logged

Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1397
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Über die ungenutzten Ausgänge hatte ich auch schon nachgedacht, allerdings würde das Dimmen des Backlight hier wohl zu aufwändig. Evtl. könnte man noch 3 "general digital Outputs" z.B. für 3 Status LEDs unterbringen. Im Hinterkopf habe ich ja eh die Idee das Breakout Board in einem konkreten Projekt mit einem fest verbauten Display umzusetzen. 3 LEDs schalten zu können, ohne zusätzliche Pins hätte schon einen gewissen Reiz :-). Die Vorwiderstände könnte man dann auch gleich auf dem Board mit vorsehen. Wer was anderes schalten will, kann ja statt der Widerstände eine Drahtbrücke einlöten.

Ich hab mal mit Fritzing probiert ein Layout zu basteln, allerdings sah das noch nicht so gut aus. Ich werde wohl das Display durch einen 16er pinheader und den Arduino durch einen 6 (9)er pinheader ersetzen, dann kann man auch die Leitungen besser schieben.
Evtl. müßte man auch den 16er pinheader von den Anschlüssen her spiegeln, da der je auf der anderen Seite der Platine (Rückseite vom Display) steckt. Da muss ich aber nochmal nachgrübeln, bisher hab ich das noch kein "klares" Bild im Kopf.

 Spannend wäre aber erstman zu erfahren wieviele Breakboards hier zusammen kommen würden. Ich denke ich würde mir durchaus 5 oder mehr auf Halde legen.

VG,
Mario.
Logged

Heilbronn
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 134
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

also so 5 Stück würde ich mir auch auf "Halde" legen.

Grüße,
Jürgen
Logged

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1397
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich habe mal meine ersten Schritte mit Eagle gemacht und ein Layout zusammengestümpert. Die Platine ist knapp 48mm x 35mm groß.
Eagle hat beim Export nix mehr zu meckern, aber evtl. kann ja mal jemand einen Blick drauf werfen.
Logged

Germany
Offline Offline
Jr. Member
**
Karma: 0
Posts: 95
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wäre es eventuell möglich die Option für einen Vorwiderstand für die Beleuchtung einzubauen?
Glättungskondensator für den IC? Sicher ist Sicher, und genug Platz wäre ja smiley-wink
Das ganze wird einseitig, oder?

Und interessiert wäre ich auch, denn genau so etwas wollte ich mir mal auf Löchraster zusammenlöten smiley-wink


Edit: Sehe ich das richtig, das Poti wird gar nicht mit Spannung versorgt?  smiley-red
« Last Edit: February 12, 2012, 06:22:04 am by And1G » Logged

Cologne
Offline Offline
Sr. Member
****
Karma: 7
Posts: 474
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,
die Abstände der Kupferfläche zu den Leiterbahnen sind sehr klein.
Hier in den Eigenschaften für das Polygon einen größeren Wert für "Isolate" eingeben. Meine Standard Leiterbahn ist normal 0,016 inch, bei Isolate gebe ich dann 0,024 ein, dann entspricht der Abstand einer Leiterbahnbreite.
Ich kann in der Grafik nicht erkennen, ob die umgebenden Kupferflächen einem Signal zugeordnet sind. Das sollte man tun, z.B. GND, damit man sich keine Störungen durch die Antennenwirkung der Kupferbahnen einfängt. Das Polygon muss man mit dem "Name" Befehl dem Signal GND zuordnen.
Wenn man "Orphans" auswählt, werden auch Masseflächen ohne mögliche Signalanbindung gebildet. "Thermals" sollte man auf jeden Fall ankreuzen, damit die GND Anbindungen besser lötbar sind.
« Last Edit: February 12, 2012, 07:29:24 am by erni-berni » Logged

AREA COLOGNE
Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 15
Posts: 1067
I am 1 of 10 who understands binary
View Profile
WWW
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich würde mir dann auch 5 "Platinen" auf Halde legen. Ich denke es wäre noch Sinvoll für die Displaybelecuhtung ein Platz für einen Widerstand vorzusehen.
Logged

So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1397
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Orphans und Thermals sind an. Die Fläche ist auch als GND gekennzeichnet. Leider hab ich das Problem, das ich ab einem Isolate-Wert größer 12 keine Verbindungen der Masse-Flächen mehr zwischen den Lötpunkten hindurch bekomme und somit einige Flächen nicht mehr mit Masse verbunden sind. Dann müßte ich doch mit Drahtbrücken arbeiten, was ich ja vermeiden wollte.
Einen Vorwiderstand für die Displaybeleuchtung kann ich noch einsetzen.
Dann noch eine blöde Frage, wo muss der Glättungskondensator denn dran und wie groß sollte der dimensioniert sein?
Hier mal das Layout ohne Silkscreen und mit einem Isolate-Wert von 12:
Logged

Heilbronn
Offline Offline
Full Member
***
Karma: 0
Posts: 134
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Hallo,

And1G hatte es oben bereits angemerkt: wo hängen die "Basiskontakte" des Potis dran?
Pin1 des LCD (Masse - ganz rechts) hängt - so wie es aussieht - auch in der Luft.
Anmerkung: Das Frizing Diagramm in Deinem ersten Post passt auch nicht, der Kontrast muss auf PIN3 des LCD.

Grüße,
Jürgen
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 234
Posts: 20218
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Die Masse Pins sind verbunden (sieht man schlecht). Die +5V fehlen am Potenziometer.
Grüße Uwe
Logged

Pages: [1] 2   Go Up
Jump to: