Pages: [1]   Go Down
Author Topic: LED soll für 1 min leuchten, danach für eine Stunde nicht  (Read 706 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 9
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Wer kann mir helfen?
Ich bin ein Anfänger in Sachen Arduino und würde gerne folgendes bauen:

Man soll eine Batterie anschliessen
Man betätigt einen Schalter
Das Display 16x2 schreibt Don't Panic ! für 10 Sekunden
Dann leuchten 12  LEDs  für 60 Sekunden auf
Und das Display zählt von 60 rückwärts.
Bei 0 also nach diesen 60 Sekunden Erlöschen die LEDs und
Das Display HD44780 schreibt Panic ? Für zehn Sekunden
Jetzt sollen die LEDs Ausbleiben für 1 Stunde,
Auch , wenn man die angeschlossene Batterie diskonnektiert und erneut anschließt, oder drückt man den Schalter nochmals, solange bis diese Stunde vergangen ist, tut sich  nix.
Ich dachte an eine zweite Stromquelle in Form einer Knopfbatterie oder sowas.
Könnte mir jemand behilflich sein dies in den Code zu übersetzen?
Und wie genau könnte ich das mit der zweiten Stromquelle hinbekommen. Das ganze soll also einer kleinen Kiste sein und die BattErie zum Start soll außen angeschlossen werden.
Besten Dank Hippo




Logged

Offline Offline
Edison Member
*
Karma: 21
Posts: 1402
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Ich glaube nicht, das hier jemand Dein Projekt umsetzen wird. Hilfe bei konkreten Problemen kannst Du aber sehr wohl erwarten. Daher wäre es gut, wenn Du erstmal anfängst und Fragen stellts, wenn Du nicht weiter kommst.
Da es ein durchaus komplexeres Projekt ist, würde ich vorschlagen, das Du schrittweise vorgehst. Zerlege Dein Projekt in Teilprojekte. Z.B. Anschliessen und Ausgaben des Textes auf dem Display. Abfragen der / des Schalters. Ansteuern der LEDs, usw.

Für den Aufbau des Programms würde ich Dir empfehlen einen "endlichen Automaten" zu programmieren. (http://de.wikipedia.org/wiki/Endlicher_Automat. D.h. das Programm kennt verschiedene Zustände (start, "Don't Panic", "12LEDs","Countdown","Panic","Pause",ende) und es gibt Bedingungen, die dafür sorgen, das von einem Zustand in den nächsten gewechselt wird. In Deinem Fall ist das wohl immer eine Frage der abgelaufenen Zeit. Die einzelnen Zustände lassen sich sehr schön als Teilprojekte programmieren und dann als Funktionen in Dein Hauptprogramm einbauen, das sich dann nur noch um den zeitlichen Ablauf kümmern muss-
Ein weiteres Problem das zu Lösen musst, ist das der Zustand des Automaten auch bei stromlosigkeit erhalten bleibt. Da Du auch die vergangene Zeit (nach stromlosigkeit) benötigst, würde ich Dir eine batteriegepufferte RTC empehlen. da gibt es bereits einfache Breakout Boards mit Batterie. Die meisten haben sogar noch ein par Bytes übrig, in denen man den jeweiligen  aktuellen Zustand des Automaten speichern kann. alternativ kannst Du dafür auch das EEPROM des Arduino nehmen.

Ein kleiner Tip noch. Damit Du nicht jedesmal eine Stunde warten musst, wenn Du Dein Programm testest. Bau in der Entwicklungsphase zusätzliche Schalter ein, mit dem Du den Automaten zurücksetzen oder einen Zustand weiter schalten kannst.

Viele Grüße,
Mario.
Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 236
Posts: 20273
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Als RTC kannst Du einen DS1307 nehmen; der hat 56 Byte RAM.
Grüße Uwe
Logged

0
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 9
Arduino rocks
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vielen dank für Euro Vorschläge zunächst habe ich mit der Hardware begonnenen und einen RTC bestellt.
Grüße Bernd
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: