Go Down

Topic: KI für Carrera Bahn (Read 9044 times) previous topic - next topic

Udo Klein

Quote
Selbst die SMD-Lösungen sind kaum kleiner als das DIP-Format des Atmega328.


Naja, bei selber entwickelten Platinen sind die sogar deutlich kleiner. Man muß ja nicht bei TQFP aufhören, wer wenig Platz hat nimmt

Quote

32-ball, 4 x 4 x 0.6mm package, ball pitch 0.5mm, Ultra Thin, Fine-Pitch Ball Grill Array (UFBGA)


Allerdings wird man das mit Hausmitteln nicht mehr ganz einfach hinkriegen ;)
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

bimini


Quote
Selbst die SMD-Lösungen sind kaum kleiner als das DIP-Format des Atmega328.


Naja, bei selber entwickelten Platinen sind die sogar deutlich kleiner. Man muß ja nicht bei TQFP aufhören, wer wenig Platz hat nimmt

Naja wenn ich aber bedenke was im Nano schon alles drin ist bin ich mir da nicht mehr ganz so sicher. Erstens ist es ja mit dem AtMega nicht getan kommen ja noch der Quarz und die dazugehörigen Kondensatoren. Um mir dann den Mikrokontroller nicht abzuschießen brauch ich noch eine stabilisierte Spannungsversorgung. Der Nano frisst zur Not alles von 6-20V. Der Sensor will auch noch mit Spannung(3,3V) versorgt werden, die mir der Nano schon liefert. Dann noch ein Reset-Taster, vielleicht noch eine Statusled und eine Stiftleiste für die Programmiereinheit. Und schon ist der diskrete Aufbau nicht mehr wirklich platzsparend. Und es kommt ja nicht nur auf den Platz drauf an sondern auch auf das Gewicht. 
Quote

Quote

32-ball, 4 x 4 x 0.6mm package, ball pitch 0.5mm, Ultra Thin, Fine-Pitch Ball Grill Array (UFBGA)


Allerdings wird man das mit Hausmitteln nicht mehr ganz einfach hinkriegen ;)

Die Befürchtung hab ich auch. Bin ganz froh wenn ich mit den Dip Gehäusen zurecht komm.

Udo Klein

Ich habe nicht von "diskretem Aufbau" gesprochen. Wenn es auf Platz und Gewicht ankommt, dann hat ein Quarz nichts in der Schaltung verloren. Und schon gar nicht in einem Modellrennwagen. Die Stiftleisten, die LEDs, und der Resettaster haben  auch nichts in der Schaltung verloren. Und die Spannungsversorgung wird in SMD und mit Keramikkondensatoren ausgeführt --> das kriegt man alles locker auf weniger als der Hälfte des Dip Gehäuses hin. Nur nicht unbedingt mit allereinfachsten Hausmitteln.
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

bimini


Ich habe nicht von "diskretem Aufbau" gesprochen. Wenn es auf Platz und Gewicht ankommt, dann hat ein Quarz nichts in der Schaltung verloren. Und schon gar nicht in einem Modellrennwagen. Die Stiftleisten, die LEDs, und der Resettaster haben  auch nichts in der Schaltung verloren. Und die Spannungsversorgung wird in SMD und mit Keramikkondensatoren ausgeführt --> das kriegt man alles locker auf weniger als der Hälfte des Dip Gehäuses hin. Nur nicht unbedingt mit allereinfachsten Hausmitteln.


Ja schon. der Nano ist ja letztendlich das selbe. Nur das hier die Integration noch weiter getrieben wurde.
Da ich selbst bisher noch nie eine Platine geätzt hab bin ich froh wenn ich das mit normal großen Bauteilen auf die Reihe bekomme.
Mein Vater hat das zwar schonmal gemacht ist aber auch schon mehr als 10 Jahre her.

Udo Klein

Heutzutage muß man das nicht mehr selber machen. Eagle lernen und die Dateien an einen Fertiger schicken. Das kostet zwar ein paar Euronen, aber dafür macht man sich die Hände nicht mehr schmutzig ;)  Andererseits macht selber machen mehr Spaß ;) ;)
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

bimini


Heutzutage muß man das nicht mehr selber machen. Eagle lernen und die Dateien an einen Fertiger schicken. Das kostet zwar ein paar Euronen, aber dafür macht man sich die Hände nicht mehr schmutzig ;)  Andererseits macht selber machen mehr Spaß ;) ;)


Es geht ja auch darum dabei bisschen was zu lernen. Außerdem bin ich mir recht sicher das die erste Version der Schaltung noch nicht funktioniert.

bimini

Ich möchte nicht nerven aber da ich heute gern bestellen will nochmal die Frage.
Hab ich wenn ich den DFRduino nano328 kauf mit irgendwelchen Problemen zu rechnen die ich mit den offiziellen Nano nicht hätte.

sth77

#67
Mar 27, 2012, 05:31 pm Last Edit: Mar 27, 2012, 05:33 pm by sth77 Reason: 1
Na dann bestell mal. Ich denke nicht, dass es irgendwelche Probleme geben wird, da die Kompatibilität ja besteht. Das ganze hängt an einem FT232, also wie z.B. der Duemilanove. Und wenn es nicht auf Anhieb klappt, sind wir ja auch noch da. ;)
Ich würde grundsätzlich so vorgehen:

  • kompatibles Board in der IDE suchen (irgendwas mit dem FTDI-Chip)

  • Eintrag des Boardes in der boards.txt suchen, ans Ende kopieren

  • Namen des Eintrags zu DFRduino ändern


Dann weißt du auch in ein paar Wochen noch, welchen Eintrag du wählen musst.
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

volvodani

Also die nanos egal ob nuelectronics oder DFRduino sind alle unter der IDE mit dem orginal Arduino Nano einstellung zu flashen. Habe schon einige *inos Nanos verbaut sind alle mit der org. einstellung zu flashen gewesen.
So ist das Leben:
Manchmal bis du das Denkmal, manchmal die Taube!

bimini

#69
Mar 28, 2012, 05:56 pm Last Edit: Mar 28, 2012, 06:03 pm by bimini Reason: 1
So
Hab mir den DFRobot Nano geordert.

Hab in dem Shop einen Magnetsensor (ich geh mal davon aus das es ein Reed-Kontakt ist) bestellt. Gedacht ist der um dem Arduino einen Anhaltspunkt zu geben und um den Rundenanfang bzw das Ende zu merken. Ist einfacher als jedes mal eine Lichtschranke oder andere Optische System aufzubauen. Flacher Magnet mit Knete auf die Bahn kleben und los gehts.
Was haltet ihr von der Idee

bimini

Hallo Leute
wollte euch nochmal über den Aktuellen Stand Informieren. Das Auto fährt jetzt. Momentan ist der Arduino aber noch außerhalb des Autos und versorgt das Auto über die Bahn.
Der Grund dafür liegt darin das wir mit der Schaltung noch in der Testphase sind. Erst wenn da alles soweit klappt bauen wir alles ins Auto. Mit der Stromversorgung sind wir noch am Experimentieren um eine Möglichst Stabile Versorgung bereitzustellen. Über die Eingangspins des Arduino (Pin27) funktioniert des auch schon problemlos. Der Haken an der Sache ist nur das dann die 3.3V Stromversorgung dann nicht funktioniert. Die Idee war jetzt ein USB Kabel auseinander zuschneiden und über die Buchse die Stromversorgung herzustellen. Hat das schon mal jemand probiert?

uwefed

Welches ist das Pin 27?
Grüße Uwe

bimini

Des ist beim Nano der +5V Pin wenn man beim TX pin anfängt zu zählen ist man da bei 27. Stand auch so in der Hardwarebeschreibung.

Quote
The Arduino Nano can be powered via the Mini-B USB connection, 6-20V unregulated external power supply (pin 30), or 5V regulated external power supply (pin 27). The power source is automatically selected to the highest voltage source.


The FTDI FT232RL chip on the Nano is only powered if the board is being powered over USB. As a result, when running on external (non-USB) power, the 3.3V output (which is supplied by the FTDI chip) is not available and the RX and TX LEDs will flicker if digital pins 0 or 1 are high.

uwefed


Des ist beim Nano der +5V Pin wenn man beim TX pin anfängt zu zählen ist man da bei 27. Stand auch so in der Hardwarebeschreibung.

Quote
The Arduino Nano can be powered via the Mini-B USB connection, 6-20V unregulated external power supply (pin 30), or 5V regulated external power supply (pin 27). The power source is automatically selected to the highest voltage source.


The FTDI FT232RL chip on the Nano is only powered if the board is being powered over USB. As a result, when running on external (non-USB) power, the 3.3V output (which is supplied by the FTDI chip) is not available and the RX and TX LEDs will flicker if digital pins 0 or 1 are high.



Wußte ich gar nicht;
Ich gebe Dir recht, daß das dort so steht. http://arduino.cc/en/Main/ArduinoBoardNano

Aber laut Schaltbild für den Nano V3 und V2,3. http://arduino.cc/en/uploads/Main/ArduinoNano30Schematic.pdf  bzw http://arduino.cc/en/uploads/Main/ArduinoNanoManual23.pdf ist das nicht der Fall. Der FT232 Chip liegt an der 5V Versorgung und nicht an den 5V der USB (VUSB). Zwischen der 5V-Versorgung und den 5V der USB ist eine Diode D1 (+5V Auto Selector auf dem Schaltbild)

Grüße Uwe

Megaionstorm

#74
Apr 23, 2012, 09:36 pm Last Edit: Apr 24, 2012, 12:18 am by Megaionstorm Reason: 1
Beziehe mich hiermit auf REPLY #60:

Quote
32-ball, 4 x 4 x 0.6mm package, ball pitch 0.5mm, Ultra Thin, Fine-Pitch Ball Grill Array (UFBGA)
Allerdings wird man das mit Hausmitteln nicht mehr ganz einfach hinkriegen


http://www.youtube.com/watch?v=KjKEmKUatJ4
Mein Arduino Projekte Blog:
http://ardu-megatank.blogspot.de/

Go Up