Pages: [1]   Go Down
Author Topic: Wägezelle an Arduino Uno anschließen  (Read 1220 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 41
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Tach, hätte hier nen kleines Projekt welches ich fertig machen will.
Habe aus einer Küchenwaage die Wägezelle ausgebaut. Diese hat 4 Anschlussleitungen.
Wie muss man diese an das Arduino Uno anschließen?
Wird dann ganze auch ohne weiteres am Board funktionieren oder muss ich nen verstärker fürs Ausgangssignal noch bauenP?

MfG

Logged

Forum Moderator
BZ (I)
Offline Offline
Brattain Member
*****
Karma: 235
Posts: 20230
+39 349 2158303
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Es gibt verschiedene Möglichkeiten um eine Wägezelle zu bauen: Dehnungsmeßstreifen, Kondensator, Gegenkraft durch Spule mit Lichtschranke und andere.
  
Für Dehnungsmeßstreifen in Brückenschaltung Du brauchst einen Verstärker http://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCckenschaltung  und verstärker: http://de.wikipedia.org/wiki/Instrumentenverst%C3%A4rker und http://www.definefalsetrue.com/index.php/Analog/diskreter-instrumentenverstaerker.html .

Für Kondensator der die Abstandsänderung der Wägemechanik mißt Brauchst Du einen Schwingkreis und messung der Frequenzänderung. Frag mich aber nicht wie.

Für Gegenkraft brucht es eine programmierbare Stromquelle und eine Lichtschranke. Eine Spule erzeugt eine Gegenkraft un kompensiert so die Auslenkunng der Waagschale. Der Strom ist proportional zur aufgewendeten Kraft und somit zur Kraft die die Masse Auf die Waagschale ausübt. Schaltung: Auch hier kann ich kein Beispiel geben.

Grüße Uwe
Logged

Pages: [1]   Go Up
Jump to: