Go Down

Topic: Arduino-Usb Usb-Arduino (Read 785 times) previous topic - next topic

Voralpenkreuz

Jan 29, 2012, 10:11 am Last Edit: Jan 29, 2012, 12:18 pm by Voralpenkreuz Reason: 1
Ist es möglich 2 Arduinos (1xMega 1x Duemila) via USB zu verbinden. Es geht dabei nur um die Physische Verbindung via USB Kabel.
Pin 0 und 1 sind ja mit dem FTDI Chip verbunden. Soweit ich es verstanden habe, setzt dieser die Signale von Pin 0 und 1 auf TTL Logik um.
Wenn der FDTI Chip des 2. Controllers diese wieder zurück umsetzt, dann müsste ich mittels USB Kabel eine Kommunikation zustande bringen.

Ich habe den Mega fix eingebaut. Dieser ist mit SD, Touchscreen, Funk, MP3 Modul, RTC, div Sensoren... schon recht gut ausgelastet. Jetzt soll der Mega seine Infos noch ins Internet schicken. Da ich nicht weit von ihm entfernt einen Duemila mit ENC Chip habe, möchte ich diese beiden miteinander verbinden. Die Kabelkanäle und Gehäuseöffnungen vom Mega sind voll, weitere Kanäle und Bohrungen würde ich mir durch das Nutzen der USB Verbindung  gerne ersparen.


Beim USB Kabel muss ich natürlich 2 Leitungen tauschen. Wird es funktionieren?

Besteht die Gefahr dass ich etwas grille?

sth77

Nein, die Direktverbindung funktioniert nicht. USB setzt immer einen Host voraus. Jetzt könnte man überlegen, den Duemilanove zusätzlich mit einem Host-Shield auszustatten, mit diesem habe ich jedoch noch keine Erfahrung sammeln können.
Mein Arduino-Blog: http://www.sth77.de/ - letzte Einträge: Teensy 3.0 - Teensyduino unter Window 7 - Teensyduino unter Windows 8

Voralpenkreuz

Danke,

ich habe es kurz vor Deinem Posting ausprobiert, und kann es nur bestätigen.




Bernd

Hallo,

ich würde so eine Kopplung über die serielle Schnittstelle machen.

1. Möglichkeit PIN 1 und Pin 2 kreuzweise  und Masse verbinden und die serielle Schnittstelle nutzen
2. beliebige 2 Pins mit der SoftSerial nutzen. (Widerstand gegen +5V nicht vergessen)

Bernd


Voralpenkreuz

Ich habe es über die direkte Verbindung gemacht. Jedoch Pin 0 und Pin1 vom Duemila. Hat das Bohren und Kabelziehen leider nicht erspart, aber es funktioniert jetzt.

uwefed

Nachtrag:
2 Arduinis miteinander verbinden hat man einfache 3 Möglichkeiten:
* Serielle Schnittstelle (direkt oder über RS232 oder RS485 Umsetzer für größere Entfernungen)   dratlos über XBee Module oder TX-RX Module. Nur Punkt zu Punkt Verbindung bei seriell, RS232, und TX/RX Modulen wenn bidirektional. Punkt zu Multipunkt bei bei RS485 und XBee mit entsprechend implementierten Protokoll.
* I2C für kurze Abstände, Bussystem, für Punkt zu Multipunkt. Theoretisch bis zu 128 Arduinos miteinander verbindbar praktisch aber weit weniger.
* ISP schnell und für sehr kurze Abstände

Grüße Uwe

Go Up