Pages: 1 [2]   Go Down
Author Topic: Kann man Datentabellen/Matrizen für mehrere Datensätze anlegen?  (Read 1227 times)
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.
Tübingen, BW, Germany
Offline Offline
Newbie
*
Karma: 0
Posts: 23
View Profile
 Bigger Bigger  Smaller Smaller  Reset Reset

Vielen Dank. Ich habe das gerade jetzt mal umgesetzt und es funktioniert so, wie es soll.

Ich bekomme es allerdings irgendwie nicht hin, dass ich eine Array direkt an eine Funktion übergeben kann. Momentan löse ich das so, dass ich zuerst eine Hilfsvariable deklariere, dieser dann den aktuellen Wert aus dem Array übergebe und danach die Hilfsvariable an die Funktion übergebe.


Code:
// Kanal-Code für Binär-Ausgabe

byte bincode [] = { B000000,B000001,B000010,B000100,B000101,  B000110,B000111,B001001,B001010,B001011, B001100,B001110,B001111,B010000,B010001, B010011,B010100,B010101,B010110,B011000,
                    B011001,B011010,B011101,B011011,B011100,  B011110,B011111,B100000,B100001,B100010, B100011,B100100,B100101,B100110,B100111, B101000,B101001,B101010,B101011,B101100};
//Startkanal
int x = 0;
byte aktuellKanal= B000000;

Code:
void binausgabe (byte ak) {
  digitalWrite (APort0, bitRead(ak,0));
  digitalWrite (APort1, bitRead(ak,1));
  digitalWrite (APort2, bitRead(ak,2));
  digitalWrite (APort3, bitRead(ak,3));
  digitalWrite (APort4, bitRead(ak,4));
  digitalWrite (APort5, bitRead(ak,5));
}


void loop() {

}
 [.........]
       

   // Anzeigenausgabe   
      digitalWrite(latch, 0);
      shiftOut(data, clock, MSBFIRST, kanaele_einer[x]);
      Serial.println(kanaele_einer[x]);
      shiftOut(data, clock, MSBFIRST, kanaele_zehner[x]);
      Serial.println(kanaele_zehner[x]);
      digitalWrite(latch, 1); 
     
    //Binausgabe 
      byte aktuellKanal= bincode[x];
      binausgabe (aktuellKanal);                       
               }

Beherrsche ich die Syntax nicht richtig oder warum funktioniert "binausgabe (bincode
  • );" nicht?



Und noch eine weitere Frage: Ist es eigentlich möglich an den Pins nicht nur HIGH oder LOW sondern auch sowas wie "mach nix"  bzw "spiel mit den teilnahmslosen Isolator" zu schalten?

Und zwar geht es darum, dass ich eben bemerkt habe, dass ich im Endeffekt meine PLL an den Pins nur nach Ground ziehen muss und eigentlich keine Spannung draufgeben darf. So hab ich es jetzt zumindest verstanden.  Gibts da ne Möglichkeit? Oder gibt es da dann nur die Hardware-Lösung mit vorgeschalteten Dioden?
Logged

Pages: 1 [2]   Go Up
Jump to: