Arduino Forum

Forum 2005-2010 (read only) => International => Deutsch => Topic started by: jkw on Jan 03, 2011, 01:08 am

Title: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 03, 2011, 01:08 am
Guten Abend allerseits,
ich würde euch gern mal mein Dauer-Projekt vorstellen und hab dazu endlich mal ein kleines Video gedreht und etwas zusammengeschrieben.
Leider ist sowohl die Funktionsübersicht wie auch das Video nur ein Teil der möglichen Funktionen. Als Produktwerbungsersteller tauge ich augenscheinlich nicht besonders.

(http://img821.imageshack.us/img821/6861/rimg0073a.jpg)

Anmerkungen:
1. Im Video sind ein paar Frames rausgeschnitten um im "SprintModus" nicht abzuwarten bis die 100 km/h erreicht werden
2. Das OLED Display ist so verdammmt hell und kontrastreich das ich wirklich viele Anläufe gebraucht habe bis meine Kamera auch und ansatzweise mit dem Licht klar gekommen ist. In Wirklichkeit ist es äußerst scharf im Kontrast, man sieht die refresh Zyklen nicht und die Bilder sind wirklich gut !

Video:http://
http://www.youtube.com/watch?v=cSB-0UfMoUg
Funktionsübersicht:
http://rapidshare.com/files/440480513/Speedoino.pdf
Standbild ( man beachte den Kontrast im Vergleich zum LCD von dem Labornetzteil
(http://img46.imageshack.us/img46/8725/djgirl.jpg)

edit1:
Ich sehe jetzt erst wie unglaublich Grün das Display bei der Kamera rüber kommt ... originaler gibt da mein Handy den Ton wieder
(http://img441.imageshack.us/img441/9034/djoled.jpg)

Hier noch ein Bildschirm Foto meines ersten GPS Exports, da der Empfänger drinnen auf dem Tisch liegt und nur seitlichen Sat. Empfang hatte (der auch noch sehr geschwankt hat) ist die Position nicht sonderlich genau, aber im wesentlichen sollte das Prinzip rüber kommen. Bilder von Touren folgen dann sobald Frühling ist.(http://img585.imageshack.us/img585/3200/fotogpsgm.jpg)

edit2:
Für die Leute die keine Lust haben ( kann ich verstehen ) bei Rapidshare die doofe PDF runter zu laden, hier noch ein paar Bilder
Aktuelles Platinen Layout, zum testen der Bauteilplatzierung
(http://img202.imageshack.us/img202/8447/rimg0003g.jpg)

Mein Bluetooth BTM222 Test Aufbau (Flashen der Arduino Sketches, Upload der Waypoints, Export der GPS Logs)
(http://img26.imageshack.us/img26/5880/rimg0005y.jpg)
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 03, 2011, 01:42 am
Weil Bilder viel mehr sagen als 1000 Worte:

Aktuell verbaute version ( Blau/Weißes LCD, im Vergleich mit lächerlichem Kontrast, bei viel Gegenlicht schwer abzulesen)
(http://img263.imageshack.us/img263/4641/rimg0002o.jpg)

(http://img413.imageshack.us/img413/1445/rimg0004t.jpg)

Der OLED SPI Display Adapter, der bald ebenfalls als Platine (ca 1,1x 3 cm) kommen wird
(http://img267.imageshack.us/img267/158/rimg0006p.jpg)

Weitere, noch frührere Testaufbau, zum rumprobieren des Bluetooth Uploads
(http://img213.imageshack.us/img213/3946/rimg0001m.jpg)

Der riesig wirkende 4-Wege Schalter,
(http://img687.imageshack.us/img687/5944/img0204j.jpg)
geschickt versteckt ( man sieht die Spitze wenn man sich auf die Feder konzentriert, während der Fahrt sehr einfach zu finden, in dem man am Verkleidungsteil die Ecke "sucht" )
(http://img403.imageshack.us/img403/1171/img0205pm.jpg)

Das wars erstmal ..
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: Megaionstorm on Jan 03, 2011, 03:09 am
Schön umfangreich !
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: Realizer on Jan 03, 2011, 09:04 am
Wow. Super realisiertes und schönes Projekt zugleich. Danke für's hier reinstellen. Das inspiriert ! :)

§1229 Abs 0815 der Straßenverkehrsordnung: "Das Girldemo darf während des Fahrens nicht aufgerufen werden" ;)

Thanks !
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 03, 2011, 09:07 am
Ich hab gerade mal nachgesehen, die ersten Gehversuche sind tatsächlich etwa ein Jahr alt. Gab viele Hardware Probleme zu lösen damals, das hier war mein erster Versucht ein Drehzahlsignal zu erhalten ( verständlicherweise ist der gescheitert )
(http://img408.imageshack.us/img408/7861/img0151xa.jpg)

Aktuell spiele ich dann immer an Erweiterungen rum, z.B. die Animationen von der SD für meine OLED Library.
An alle die nackte Brüste entwürdigend finden: Nicht hier klicken,
ich weiß das es geschmacklos ist ;)
http://www.youtube.com/watch?v=fun-rzjvZsA
Anmerkung: Man sieht wirklich nur in der Aufnahme die "refresh Zyklen".
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: Realizer on Jan 03, 2011, 09:48 am
Quote
ich weiß das es geschmacklos ist Wink

Nun.. wir sehen das mal unter dem Aspekt der Schwerkraftberechnung und physikalischen Möglichkeiten die uns dieser Planet bietet. Wir haben uns alle dabei sicher nichts böses gedacht... nur berechnet (wie immer) ;)
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 03, 2011, 10:36 am
okay, das war jetzt echt viel Arbeit ( das finden der Gif Datei, die ohne Porno ist ... umwandeln geht schnell )
http://www.youtube.com/watch?v=uBHHD68X_so
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: Realizer on Jan 03, 2011, 10:47 am
LOL,
Quote
das war jetzt echt viel Arbeit ( das finden der Gif Datei, die ohne Porno ist ...)
... genial, wieder zurück zum Thema.

Was für ein Display ist es ? Es sieht verdammt gut aus, was dargestellt wird - Ich meine das Menü und die Anzeige der Gegebenheiten (unter Berücksichtigung der Auslöschungen der Kamera).

Wie hast du es angeschlossen am Arduino ?
Du verwendest das an deinem Motorrad ?

Ich find den Beitrag echt beeindruckend !
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 03, 2011, 10:58 am
Das ist ein Pictivia OLED, 128x64 Pixel. Kontrast etwas 100000 besser als alle GLCD die ich je gesehen habe. Angeschlossen an 7 "belibigen" Digitale pins am Arduino. Library kann zwar nicht soviel ( keine Kreise, schräge Linien, etc) aber ist auch kleiner als die GLCD Library (die vom KS0108 ).

Ich poste dir gleich ein paar Fotos.

Nachteile:
- Nicht ganz günstig ~50?
- Nicht einfach zu bekommen: Farnell sollte sowas anbiete .. versuche dort demnächst eins zu bestellen
- Benötigt neben den 5V Logic Spannung noch 12 - 15 V für das Display.

edit: weiterer Nachteil, ich glaube die Betriebsdauer waren "nur" 50.000 Std bis die Helligkeit auf 50% abgesunken ist ( wobei ich das wohl zu Lebzeiten nicht bemerken werde )
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 03, 2011, 11:03 am
Anschluss am Mega:
(http://img824.imageshack.us/img824/9049/rimg0020lj.jpg)

(http://img695.imageshack.us/img695/4736/rimg0021l.jpg)

Treiber Baustein als Platine, im Größenvergleich zur SD Karte
(http://img51.imageshack.us/img51/5145/rimg0024fr.jpg)

Die meisten Informationen hab ich von hier http://www.icplan.de/seite24.htm
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: syntec on Jan 03, 2011, 08:04 pm
Ist echt Klasse geworden. Gefällt mir sehr gut.

Wie haste das denn mit den Sensoren für die Temperatur, Füllstand im Tank und Geschwindigkeit gemacht? Konntest du die Komponenten vom Motorrad irgendwie verwenden/abgreifen?

Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 03, 2011, 08:16 pm
Nope, jedenfalls fast gar nichts,

meine Hornet hat noch eine Tachowelle, also war nichts mit Tacho Impulsen, daher habe ich einen Magnet in einen Schraubenkopf gesetzt und einen Reedkontakt daneben gesetzt
(http://img407.imageshack.us/img407/163/rimg0004v.jpg)
Temperaturen werden auch serienmäßig ignoriert, aber das ist recht einfach, man ersetzt die Ölablassschraube gegen einen mit Heißleiter drin.
(http://img524.imageshack.us/img524/3174/rimg0005b.jpg)
Drehzahl hab ich von der primären Seite der Zündspule abgenommen,
(http://img211.imageshack.us/img211/3826/foto2wu.jpg)

du siehst, es war nicht ganz einfach, dafür ist der Vorteil das es komplett kompatibel zu allem mit Verbrennungsmotor ist ;)
Eine Tankanzeige hat sie leider auch nicht, ich hab wirklich wirklich lange und oft versucht hierfür eine Lösung zu finden,
mit diversen Durchflusssensoren
(http://img28.imageshack.us/img28/3963/durchfluss2.jpg)
hantiert, aber da das Motorrad auch keine Benzinpumpe besitzt schlug dies vollständig fehl.
Daher wird die Tankanzeige über die Entfernung abgeschätzt ... suboptimal .. aber so ist das Leben

Gruß JKW
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: Realizer on Jan 03, 2011, 09:52 pm
Eine Tankanzeige

Nur so ne Idee... Ich befürchte du hast dich mit dem Thema eh bereits ausführlich befasst.

(Prinzipidee)
Einen Drucksensor in die Benzinleitung, Gewicht des Benzins mit der Menge verrechnen. Da wir hier mit Microcontrollern arbeiten, bemerkt der Prozessor wenn das durchnittliche Gewicht des Tankinhaltes infolge von Kurvenfahrten oder holprigen Stecken oder was auch immer, untypisch ansteigt. Der Prozessor überspringt die Weiterberechnung und nimmt erst wieder Daten wenn "typische" für den Durchschnitt zugrundeliegenden Daten bereitliegen.

War frei geraten, ehrlich (bin zu faul mich in das Thema einzuarbeiten)...sicher gibts diese Lösungsidee schon, ich wollts einfach nur loswerden, weil es in meine Gedanken gesprudelt ist
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 03, 2011, 09:55 pm
Hi,
die Idee ist gut! Ich hatte sie auch ;)
Der Drucksensor fliegt hin und her zwischen allen Werten bei der Fahrt ;)
Selbst im Stillstand ist der Benzindruck so minimal das bei der kleinsten Kurve angenommen werden muss das du 400 L im Tank hast.

Ich glaube das sinnigste wäre es, einen Formgleichen Tank der PC36 ( 2 Jahre "jünger" ) zu kaufen, diese sind mit Tanksensor ausgerüstet. Aber die sind sehr teuer, zumal man ihn noch lackieren müsste.

Da kauf ich lieber jeden Menge Hightechscheiß ;)
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: Realizer on Jan 03, 2011, 10:05 pm
Dann glätte es mit einem ultrafetten Kondensator. Ich denke das ist beim Auto genauso.

Dann wäre noch wichtig, daß die Gesamtauflösung des Drucksensors auf das typische Gewicht des Tankinhaltes abgestimmt ist. Also quasi der "Gain" stimmt.

Ja ich weiss... Wegen dem Kondensator komme ich nun wieder auf den Scheiterhaufen... Aber ich denke einen Versuch wärs Wert. ;)
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: sth77 on Jan 03, 2011, 10:20 pm
Ist der Tank aus Blech oder aus Kunststoff? In dem Fall könnte man eventuell einen kapazitiven Füllstandssensor bauen: http://www.atx-netzteil.de/kapazitiver_sensor.htm
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: Realizer on Jan 03, 2011, 10:51 pm
Darf ich noch einen draufsetzen ?

Du nimmst einen spritbestängigen Schallgeber der irgendwo oben im Tank besfestigt ist. Am Besten innen am Tankdeckel. Daneben ist ein ebenfalls spritrestistenter Schallaufnehmer.

Dann färst du einen Sinus im Bereich von (geschätzt)  100Hz bis 4000Hz auf den Schallgeber. So, nun wird irgendwo nebst geradzahligen Vielfachen eine Resonanz entstehen, welche in der Amplitude die "Überwältigende" ist. Die Menge des Sprits sollte sich auch darüber berechnen lassen.
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 04, 2011, 05:12 pm
Geile Ideen, wirklich.
Ich bin auch echt kein Kind von Traurigkeit was das bebasteln angeht, allerdings gibts auch bei meine so ein paar Grenzen, eine wäre erreicht bei Zündfähigem Treibstoff und Strom. Einzeln sind das super Sachen, aber in Kombi ist das "brandgefährliches Zeug" *höhö*.
Sachen IN den Tank zu bauen kommt für mich daher aus Sicherheitsgründen nicht in Frage, dazu bin ich dann doch zu feige, oder eben zu sehr am Überleben interessiert  :-/
Aber ich find die Ideen trotzdem klasse, der Tank ist allerdings aus Blech, daher nehme ich mal an das die Kapazitive Messung nicht wirklich in Frage kommt, soweit ich das verstanden habe oder ?

Letztlich isses auch nicht das größte Problem da ich ja weiterhin wie jeder Andere Motorradfahrer auch, einfach auf Reserve schalte, sobald der Tank leer ist und dann bei der nächsten Tankstelle eben ranfahre. 8)

Aber wenn ihr andere gute Ideen habs, immer her damit, ich hab noch ca 2cm² Platz auf der Platine und will die Ende Januar herstellen lassen. Noch ist Zeit ;)
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: saw0 on Jan 04, 2011, 05:49 pm
Ich glaube nicht dass die Antworten ernst gemeint waren, dafür ist mir das Forum und meine Vorposter als zu sicherheitsbewusst bei kritischen Fragen bekannt.
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: Realizer on Jan 05, 2011, 09:44 am
Ok, Apogee und Jkw. Das mit dem Audiosensor im Tankdeckel lassen wir lieber bleiben. Ihr habt Recht. Wäre wohl eher was für Wasserstände. Es ging mir mal wieder die Phantasie durch ;)
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 05, 2011, 09:48 am
Ich denke auch, da warte ich lieber bis ich mit dem Studium durch bin und kauf mir einen Tank mit Sensor, oder gleich ein neues Moped ;)

Aber abgesehen davon bin ich immer noch offen für Vorschläge was man noch dazufügen könnte. Aktuell überlege ich onboard Memory für die Animationen zu installieren. Z.b. einen EEPROM per I²C, aber wenn man ehrlich ist geht das mit der SD Karte eigentlich alles sehr gut ;)
Vor allem passt die im Gegensatz zum EEPROM auch in den SD Slot am Laptop.
JKW
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 14, 2011, 03:40 pm
Hi ich bräuchte mal einen Rat von euch:
mein speedometer soll in der nächsten Woche hergestellt werden, doch jetzt mir aufgefallen: ich hab meine eigenen Spannungswadler, Power LED und auch die Kommunikation Regel ich per Bluetooth an den tx/rx Ports.

Was spricht dafür das ganze überhaupt noch als shield zu bauen ?!
Warum schmeiße ich die Pin verbindungsarchitektur (die steckleisten die dann in die pinheader des Mega kommen ) nicht runter und setz einen avr direkt auf die Platine ?

Welche Nachteile hab ich dadurch, abgesehen das ich mir recht viel arbeit umsonst gemacht habe ?
Danke jkw
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: saw0 on Jan 14, 2011, 03:53 pm
Firmwareupdates sind nicht mehr so einfach per USB möglich.
Oder lädst du auch per BT hoch?

Du brauchst einen extra Quarz, und die caps für den.

Der AVR geht wohl nur als SMD her, oder zumindest hab ich den noch nicht anders gesehen. Das erhöht die Anforderungen beim Löten.

ISP Header einbauen! (sonst bekommste die firmware/bootloader nicht drauf)

Ansonsten seh ich jetzt nicht viel Problematik für ein Standalone.
Title: Re: Vorstellung meines Projekts - Speedoino
Post by: jkw on Jan 14, 2011, 04:04 pm
Sketches lad ich per bt hoch und für isp und Quarz würde ich mit Sicherheit Platz finden.
Hmm sonst noch was ? Die ganze Arbeit zur Anpassung an den Mega vergebens ?
Löten bekomme ich hin.