Arduino Forum

Forum 2005-2010 (read only) => International => Deutsch => Topic started by: Megaionstorm on Jan 20, 2011, 12:13 am

Title: Laufschrift - Projektvorstellung
Post by: Megaionstorm on Jan 20, 2011, 12:13 am
Mit diesen 16X16 Displays werde ich eine Laufschriftschaltung entwickeln.

Bin am überlegen ob ich noch zwei weitere dazu nehmen werde.

(http://img819.imageshack.us/img819/323/56068595.jpg) (http://img819.imageshack.us/i/56068595.jpg/)

Es handelt sich dabei um 2 TOM-D1516BG-B-FB Matrixen in grüner Farbe.

Zur Zeit sind diese noch nicht augelötet !

Die komplette Schaltung und das dazu gehörige Sketch werden hier demnächst für alle veröffentlicht !
Title: Re: Laufschrift - Projektvorstellung
Post by: Megaionstorm on Jan 20, 2011, 01:20 am
Die Schaltung wird so entwickelt das jede Led in ihrer Helligkeit gesteuert werden kann.

Damit auch solche Effekte möglich sind !

(http://img248.imageshack.us/img248/2177/matrixanzeige.jpg) (http://img248.imageshack.us/i/matrixanzeige.jpg/)

(http://img841.imageshack.us/img841/1985/matrixanzeige2.jpg) (http://img841.imageshack.us/i/matrixanzeige2.jpg/)
Title: Re: Laufschrift - Projektvorstellung
Post by: Megaionstorm on Jan 20, 2011, 10:33 am
Da die Matrixen offensichtlich Common-Cathode sind kommt nun meine Frage.

Welchen Leddriver benutzt man in diesem Fall am besten ?

Er sollte 16 Channels und PWM haben.
Das ganze in einem Dip-Gehäuse !
Title: Re: Laufschrift - Projektvorstellung
Post by: madworm on Jan 20, 2011, 10:56 am
Quote
offensichtlich Common-Cathode


Das duerfte ein schuss ins knie sein, wie man so schoen sagt.

Alle LED treiber die ich kenne (TI, Allegro usw.) sind strom-senken, d.h. fuer common anode ausgelegt. Die alternative einzelne P-MOSFETs zu verwenden (arrays habe ich noch nirgends gefunden) ist auch nicht sonderlich spassig.

Aber ohne einen schaltplan von den teilen gesehen zu haben, kann ich mich natuerlich auch irren.

Als source treiber ist der UDN2981A recht gut (gibts bei reichelt).

Viel glueck beim suchen.
Title: Re: Laufschrift - Projektvorstellung
Post by: saw0 on Jan 20, 2011, 12:12 pm
Quote
Das duerfte ein schuss ins knie sein, wie man so schoen sagt.


Drum sind diese Displays auch extrem billig. Sind meist Spezialanfertigung für proprietäre Treiberboards von ZB Zügen, Automobilanwendungen usw. die obsolet geworden sind.
Title: Re: Laufschrift - Projektvorstellung
Post by: volvodani on Jan 20, 2011, 02:27 pm
So nicht Steinigen oder sonsige Bemeerkungen es ist möglich mit zwei galvanisch getrennten Versorgungen. Wenn man dann die Positiven Versorgungen brückt! Aber Vorsicht mit der weitern Schaltung muss dann alles Wohl bedacht sein. Dann kannst du nämlich PNP Transen bzw P-CHannel Fet´s nehmen und ohne zusätlich treiber schalten LOW(0) hiesst dann Leiten und HIGH(1) niht leitend.
Weitere erläuterung gerne per PM
Title: Re: Laufschrift - Projektvorstellung
Post by: Megaionstorm on Jan 24, 2011, 01:00 am
Ich könnte die Kathoden der Leds einer Matrix mit zwei ULN2803 und die Anoden mit 2 74HC595 steuern.

Wenn ich mich nicht irre !

Wenn ich es dann noch schaffe die 74HC595 so schnell zu schalten das ich pro 74HC595 acht PWM-Signale erzeugen kann, dann währe auch das Problem gelöst !

Mit dem ULN2803 die Zeilen schalten und mit dem 74HC595 die einzelnen Leds einer Zeile.



Quote
Das duerfte ein Schuss ins Knie sein, wie man so schön sagt.


Nein, das ist kein Schuss ins Knie.
Sondern die Herrausforderung einen anderen Weg zu gehen um ein ähnliches Ergebnis mit identischer Funktionalität zu erreichen !