Arduino Forum

International => Deutsch => Topic started by: wisbo on Aug 20, 2015, 10:20 am

Title: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 20, 2015, 10:20 am
Moin!

Ich habe Probleme mit einem Mega 2560.
Ich kann das Ding nicht mehr über die Serielle programmieren;
vermutlich Bootloader zerschossen.

Leider kann ich auch keinen mehr per USBASP aufspielen, nach gefühlten 5 min
kommt die Fehlermeldung:


avrdude: warning: cannot set sck period. please check for usbasp firmware update.
avrdude: warning: cannot set sck period. please check for usbasp firmware update.
avrdude: warning: cannot set sck period. please check for usbasp firmware update.
avrdude: warning: cannot set sck period. please check for usbasp firmware update.
avrdude: verification error, first mismatch at byte 0xe000
         0xff != 0x0d
avrdude: verification error; content mismatch


Seltsamerweise kann ich ein Programm per USBASP aufspielen, dann funktioniert auch der serielle Montor in beiden Richtungen.

Was ist da los??
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 20, 2015, 10:39 am
Quote
avrdude: warning: cannot set sck period. please check for usbasp firmware update
Alte Firmware auf dem USBasp.
Mit einer Neueren kommt die Meldung nicht mehr.

Der USBasp funktioniert auch trotz der Meldung.
Wesentliche Änderung ist die Einstellbarkeit der Taktfrequenz.
Dein USBasp hat einen Jumper um die Frequenz zu senken. Versuch das mal.

Ansonsten sieht das so aus, als wäre das Flash an der Stelle kaputt.
Evtl. mal mit einem kleineren Bootloader probieren.
(dann unbedingt die Fuses anpassen)
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 20, 2015, 11:30 am
Alte Firmware auf dem USBasp.
Mit einer Neueren kommt die Meldung nicht mehr.
Das ist mir bekannt, dürfte aber nicht die Ursache sein

Quote
Wesentliche Änderung ist die Einstellbarkeit der Taktfrequenz.
Dein USBasp hat einen Jumper um die Frequenz zu senken. Versuch das mal.
Hat meiner nicht.

Quote
Ansonsten sieht das so aus, als wäre das Flash an der Stelle kaputt.
Evtl. mal mit einem kleineren Bootloader probieren.
(dann unbedingt die Fuses anpassen)
Da vermute ich auch.
Wo bekommen ich einen kleineren her?
Wie müssen die Fuses gesezt sein?
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 20, 2015, 11:37 am
Korrektur:

Noch was:
z.Z. stehen die fuses auf L:FD H:99 E: FF
Ist das richtig???
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 20, 2015, 11:49 am
Quote
Hat meiner nicht.
Hat er wohl!

Kann sein, dass er nicht bestückt ist, aber die Löcher sind da.
(habe noch nie einen ohne gesehen)


Die Fuses stehen nicht Arduinogemäß!
Siehe: http://www.engbedded.com/fusecalc/ (http://www.engbedded.com/fusecalc/)
In der betreffenden boards.txt steht, wie sie gesetzt sein müssten.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 20, 2015, 03:09 pm
Hat er wohl!
Hast recht, ich hatte Fett auf der Brille.

Quote
In der betreffenden boards.txt steht, wie sie gesetzt sein müssten.
Demnach FD -D8-FF.

Damit und mit kleinerem Takt geht gar nichts mehr. >:(
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 20, 2015, 04:43 pm
Ich könnte ja über den SPI-Port arbeiten.
Das Problem ist, daß ich eine Ethernetkarte für mein aktuelles Projekt brauche, und die
blockiert den Port.

Also immer wieder ab- und anstecken.

Egal, ich habe schon einen neues Board bestellt, die Dinger kosten in China ja nur noch
ca. 9 Euronen.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: rudirabbit on Aug 21, 2015, 12:09 pm
Egal, ich habe schon einen neues Board bestellt, die Dinger kosten in China ja nur noch
ca. 9 Euronen.
Viel Spaß mit dem Teil, die meisten China Nachbauten haben einen CH340 drauf.
Ich habe auch so einen, funktioniert zwar aber...
Ich kann nur über die Serielle programmieren wenn ich das kurze USB Kabel (35cm) das dabei war benutze.
   
Eine serielle Übertragung im Sketch z.b.  9600bd funktioniert auch mit längeren Kabeln.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 21, 2015, 12:17 pm
Hatte mir vor 2 Jahren 5 Megas gekauft, dachte ich müsste nur für einen die Versandkosten zahlen, war dann doch nicht so günstig (über 55€) :D
Und da ist der Atmega drauf und kein CH340.
Mit langem Kabel (2Meter) kann ich allerdings auch nicht Uploaden, mit dem mitgeliefertem blauem funktioniert aber tadellos.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 21, 2015, 05:03 pm
Viel Spaß mit dem Teil, die meisten China Nachbauten haben einen CH340 drauf.
Ich habe hier mehrere mit CH340, bis jetzt keine Probleme.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 21, 2015, 05:06 pm
Lieber einen echten  CH340, als einen gefälschten FTDI
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: ElEspanol on Aug 21, 2015, 06:12 pm
es gibt beide Versionen als Nachbauten. Bei mir laufen beide problemlos mit normalen Kabeln über usb Hubs.

Für 9€ bekommt man schon den mit 16AU
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: rudirabbit on Aug 21, 2015, 07:57 pm
Hatte mir vor 2 Jahren 5 Megas gekauft, dachte ich müsste nur für einen die Versandkosten zahlen, war dann doch nicht so günstig (über 55€) :D
Und da ist der Atmega drauf und kein CH340.
Mit langem Kabel (2Meter) kann ich allerdings auch nicht Uploaden, mit dem mitgeliefertem blauem funktioniert aber tadellos.
Ok dann liegt es nicht an dem CH340, aber an was liegt das dann ?
Eine Idee ?  Es muss einen Grund haben.
Das Problem ist auch, das es so gut wie keine Schaltpläne von den Nachbauten zu finden sind.

Ich habe auch so einen Nachbau in meinem Laserplotter drin, mit 115200bd geht die Datenübertagung beim Lasern auch nur mit dem kurzem blauen Kabel.
Gut das 2560 genug serielle hat, habe nun ein HC05 Modul dran.
Jetzt geht es sogar ohne Kabel  :) 

Lieber einen echten  CH340, als einen gefälschten FTDI
Beim Arduino2560 wurde nie ein FTDI verbaut wenn ich mich nicht irre.

Du meinst sicher die Win Treiberproblematik mit der genullten USB ID ?
Bei den China Nanos war das ein Thema. 
Inzwischen habe die begriffen, daß dies zu grass ist und sind zurückgerudert.   
Wobei die alle zu retten waren, unter Linux kein Problem. 
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: uwefed on Aug 21, 2015, 11:08 pm
Quote
Beim Arduino2560 wurde nie ein FTDI verbaut wenn ich mich nicht irre.
Du irrst nicht.
Grüße Uwe
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 22, 2015, 11:12 am
So, läuft wieder!  :)

Alte Firmware auf dem USBasp.
Mit einer Neueren kommt die Meldung nicht mehr.

Der USBasp funktioniert auch trotz der Meldung.
Das wars! Mit neuer Firmware konntes ich den Bootloader neu aufspielen.
Alles wieder gut!

Was mich wundert:
Die alte Firmware lief bis auf die Fehlermeldungen problemlos, nur wollte sie den Bootloader nicht programmieren ??




Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 11:17 am
Hi, wie hast du die Firmware draufbekommen?
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 22, 2015, 11:56 am
Nach dieser Anleitung (http://www.s6z.de/cms/index.php/arduino/nuetzliches/31-usb-isp-programmer-fuer-atmel-avr-usbasp)

Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: ElEspanol on Aug 22, 2015, 11:59 am
mit dem Link Symbol in der Buttonleiste
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 12:20 pm
Ich hab so ein usbASP (http://www.xxl-modellbau.de/KK-USBasp-ISP-V2-SimonK-MultiCopter-Firmware-Programmer), weiß jemand wo das der J2 ist?
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 22, 2015, 12:31 pm
mit dem Link Symbol in der Buttonleiste
Das habe ich gesucht. Ist bei  meinem PC nicht zu sehen. Jetzt sitze ich am Netbook, isses da... :o
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 12:45 pm
Code: [Select]
avrdude -C ../etc/avrdude.conf -c avrisp -P COM3 -b 19200 -p m8 -v

hast du es genauso ins cmd eingefügt?

Bei mir zeigt der an, avrdude entweder falsch geschrieben oder Befehl nicht gefunden
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 12:48 pm
Ich hab so ein usbASP (http://www.xxl-modellbau.de/KK-USBasp-ISP-V2-SimonK-MultiCopter-Firmware-Programmer), weiß jemand wo das der J2 ist?
Messen!

Meine Glaskugel sagt:
JP2 dürfte der nicht bestückte sein.
Mess mal ob einer der Pins am RESET und der andere an PB2 angeschlossen ist

JP3 die Lötbrücke.
Mess mal gegen PC2
Steht wohl auf Dauerlangsam.
Dann tuts das auch mit der alten Software mit fabrikneuen AVRs


Vermutlich hast du schon die neue Software auf dem USBasp.
Erkennbar daran, dass er die Wirkung des -B Parameter des Avrdude abhandeln kann.
Alles im Glaskugelmodus.
Nix Gewähr!




Quote
Bei mir zeigt der an, avrdude entweder falsch geschrieben oder Befehl nicht gefunden
Kompletten Pfad zum avrdude mit angeben
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 22, 2015, 12:55 pm
Das habe ich gesucht. Ist bei  meinem PC nicht zu sehen. Jetzt sitze ich am Netbook, isses da... :o
Ist der Adblocker. Abgeschaltet, alles gut.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 01:02 pm
C:/Program Files (x86)/Arduino/hardware/tools/avr/etc/avrdude.conf

auch dabei ist derselbe Fehler

Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 01:28 pm
Das ist der Pfad zur conf Datei.
Wichtig! Aber nicht ursächlich für die Meldung.

Ich meinte den Pfad zur avrdude.exe
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 01:45 pm
Das hab ich hinbekommen, dank dem Bild in der ANLEITUNG (http://www.nexuscyber.com/boards/topic/1/how-to-use-arduino-uno-upgrade-usbasp-firmware).

Jetzt sagt der mir not in sync, nehme an wegen dem J2.
Auf der Rückseite hab ich ein Loch gefunden, was mit RST verbunden ist,daneben steht PROG.
Neben dem RST Loch sind noch 3 Löcher, bei einem steht T und bei anderem R.
Was näher am RSt Loch ist und was eine Brücke darstellen sollte, denke ich, hab ich mit Kabel verbunden aber hilft nix.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 02:08 pm
Dann messe mal, ob das RESET Loch zum RESET Pin des AVR führt.
Dann kannst du da den RESET Pin des ISP Kabels deines 2ten ISP Proggers anschließen.

Quote
Jetzt sagt der mir not in sync,
Was verwendest du als ISP programmer um deinen USBasp zu beschreiben?
Einen UNO? (oder so)
Dann braucht der vermutlich noch einen fetten Kondensator von Reset zu GND damit der keinen Reset macht, wenn die Serielle geöffnet wird.
Alternativ zum Kondensator: Viele haben eine Lötbrücke, welche man aufkratzen kann.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 02:32 pm
Ja, UNO. Auch mit Mega probiert.
220uF vom GND zu RESET beim UNO ist dran.

Hab direkt vom Atmega 48 zu RST mit Kabel drangehalten, immer dasselbe.

(http://forum.arduino.cc/index.php?action=dlattach;topic=342966.0;attach=135747%20%20%20)(http://forum.arduino.cc/index.php?action=dlattach;topic=342966.0;attach=135749)
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 04:08 pm
Hmmm.....

Was würde ich denn tun .....?

Ich würde mich erstmal fragen: Brauche ich das Update wirklich?

OK, mal ein "Ja" als gegeben....

Laut Foto sollten die beiden PROG Löcher auf der Rückseite der Platz für den Reset Jumper sein



1. Uno an den PC
2. ArduinoISP auf den Uno spielen
3. Kondensator dran
4. PROG Brücke auf der Rückseite des USBasp setzen
5. (pin 13,12,11) also Miso, Mosi, Clock, GND und 5V verbinden
6. pin10 des Unos mit dem RST des USBasp verbinden

Dann sollte es gehen!

Teste den (ArduinoISP)Uno mal mit einem anderen AVR......
(nicht, dass es da schon klemmt)
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 04:16 pm
Du bist mein Held :D

1. Uno an den PC
2. ArduinoISP auf den Uno spielen
3. ICSP stecker rein
4. PROG Brücke auf der Rückseite des USBasp setzen

Warum müssen die Kabel einzeln gesteckt werden und nicht ICSP?
Hat auch mit dem ICSP ausgelesen

Achso, den Punkt 2 hab ich einfach nicht gemacht, kommt davon wenn man nicht überlegt und strickt nach der Anleitung geht die Anleitung vollständig liest.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 04:23 pm
Erstmal: Glückwunsch!

Quote
kommt davon wenn man nicht überlegt
:)

Quote
Warum müssen die Kabel einzeln gesteckt werden und nicht ICSP?
Da habe ICH nicht drüber nachgedacht.....

Aber wenn ich drüber nachdenke.....
Dann fehlt dem ISP Stecker des Unos der Pin 10 für den Reset.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 04:50 pm
Nun hab ich den Salat, usbasp.2006-12-29.tar.gz (http://www.fischl.de/usbasp/) (118 kB) erfolgreich geuploaded und nun leuchtet nicht mal die LED am USBasp wenns im PC steckt.

Auch die neuere funzt nicht.
Denke wegen Fuses, wie setzt man die hier?
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 05:18 pm
Hmm...
Wie wäre es denn mit usbasp.atmega48.2009-02-28.hex aus dem Paket usbasp.2011-05-28.tar.gz

Fuses:
Code: [Select]
-B 200 -U hfuse:w:0xdd:m -U lfuse:w:0xff:m
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 05:20 pm
Ja, das hab ich jetzt drauf. LED leuchtet trotzdem nicht.

avrdude -C ../etc/avrdude.conf -c avrisp -P COM20 -b 19200 -p m48 -U hfuse:w:0xdd:m -U lfuse:w:0xff:m

Fuses so gesetzt, aus der makefile48
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 05:45 pm
Oha.....

Dann kann ich nur hoffen, dass du den USBasp vorher ausgelesen hast.....


Wird er denn vom PC als USB Gerät erkannt?
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 05:47 pm
hab ich (ausnahmsweise)
 die.bin normal wie .hex angeben? oder erst entpacken, dies das...
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 05:53 pm
Vermutlich:  -U flash:w:blabla.bin:r

Siehe: http://www.nongnu.org/avrdude/user-manual/avrdude_4.html#Option-Descriptions
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 06:10 pm
So hats geklappt: -U flash:w:usbasp_original_firmware.bin:a

Nun leuchtet auch die LED, Bootloader aufm UNO ging auch zu brennen.
Fuses sind jetzt so:H:01 E:DD L:FF
So waren die abr bevor ich die gesetzt hab:H:01 E:DE L:FE

Also was ist das nun,mit den neuen Firmware's?
Warum funzt keine davon?

PS: Sketche uploaden funzt immer noch nicht:

Arduino: 1.6.6 Hourly Build 2015/08/21 01:13 (Mac OS X), Platine: "Arduino Uno"

Der Sketch verwendet 4,884 Bytes (15%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 32,256 Bytes.
Globale Variablen verwenden 472 Bytes (23%) des dynamischen Speichers, 1,576 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 2,048 Bytes.
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
Probleme beim Hochladen auf die Platine. Hilfestellung dazu unter http://www.arduino.cc/en/Guide/Troubleshooting#upload .

Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 06:34 pm
Arduino will bevorzugt per COM hochladen.

Also:

USBasp als Programmieradapter ausgewählt?

Dann:
Sketch->Hochladen mit Programmer
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 06:38 pm
Mit USBasp Bootloader gebrannt, auf AVRISP mkll eingestellt, Port ausgewählt und nun funzt der Upload nicht.
Original OS ist bei mir Mac, auf VM läuft Win 7.

Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 07:02 pm
Quote
Mit USBasp Bootloader gebrannt,
Dann tuts der doch schon mal!

Quote
Port ausgewählt
Der Ziel Arduino wurde also gefunden und Treiber sind vorhanden!


Quote
und nun funzt der Upload nicht.
Welchen Arduino willst du denn flashen?
Mit dem USBasp kann das dann eigentlich nix mehr zu tun haben.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 07:13 pm
Beim UNO.
Nun scheints zu funktionieren, dh ich kann mehrmals hintereinander Sketchs uploaden.
Davor wars so, ich hab Bootloader mir USBasp gebrannt, einmal Sketch mit AVRISP mkll hochgeladen und beim zweiten mal gings nicht mehr.

EDIT:
Zu früh gefreut. UNO vom USB getrennt, wieder angesteckt und nun dasselbe Spiel.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 07:20 pm
Quote
, einmal Sketch mit AVRISP mkll hochgeladen
Dann ist der Bootloader wieder platt.
Alternativ:
Anwendung.hex und Bootloader.hex  vor dem Hochladen verschmelzen


Vielleicht spielt dir auch deine Virtualisierung, ab und zu, einen Streich?
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 22, 2015, 07:25 pm
VM nutze ich nicht, nur OS X.
VM war nur wegen der Firmware für USBasp.

Bootloader platt, richtig. Beim erneuten brennen funzt der Upload wieder, kurz.
Deswegen dachte ich wegen der Firmware, aktualisieren.
Was meinst du mit dem verschmelzen?

PS: Kann es an der LED 13 onboard liegen?
Die funktioniert nicht, warum auch immer, seit längerem schon.
Da ist ein schwarzer Punkt, mittendrin, unterscheidet sich aufjedenfall von den anderen.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: combie on Aug 22, 2015, 08:41 pm
Quote
PS: Kann es an der LED 13 onboard liegen?
???
Tja...
Vermutlich nicht, denn Pin13 zappelt ja noch ....

Prüfe mal mit einer externe LED, ob (wenigstens) der Bootloader angesprungen wird....


Quote
Was meinst du mit dem verschmelzen?
Man kann die HEX Dateien im Texteditor verschmelzen.
Vom ersten File muss (glaube ich) die letzte Zeile gelöscht werden.
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 23, 2015, 04:38 pm
So, nachdem es mit dem ersten Prommer so gut funktioniert hat, (danke an alle Beteiligten),
würde ich gerne meinen Zweiten auch aktualisieren.
Es ist dieser. (http://www.ebay.de/itm/151781707001?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT)

Hinten auf dem Board befinden sich 2 winzige Lötpads, "r" und "Prog."
Was mache ich damit?
Kurzschließen oder auf 5V oder Gnd ziehen??
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: skorpi080 on Aug 23, 2015, 04:40 pm
Warum so teuer, hab mir gestern den >>hier<< (http://www.ebay.de/itm/380876438916) bestellt
Title: Re: Mega 2650 - Bootloader defekt.
Post by: wisbo on Aug 23, 2015, 04:52 pm
Den habe ich auch, gestern aktualisiert.
Ich wollte aber noch einen 6poligen haben, weil ich nicht immer mit dem Adapter rummachen will;
der ist dann meist sowieso unauffindbar.