Go Down

Topic: 30 LEDs der Reihe nach. Wie programmiere ich das und was brauche ich alles dafür? (Read 632 times) previous topic - next topic

S_Knudsen

Guten Abend zusammen,

für ein Projekt möchte ich 30 LEDs (3.2V - 3.4V, 20mA) mit einem Arduino Mega der Reihe nach dimmen - in 6 Schritten, jeweils 5 LEDs.


Alles soll durch einen capacitive sensor (Drahtspule, die um eine der LEDs gesponnen ist*) initiiert werden. Alle LEDs leuchten zu Beginn. Nähert man sich jenem Sensor (oder bei direkter Berührung), so sollen fünf der 30 LEDs gedimmt werden, sobald sie erloschen sind, soll sich der Vorgang bei nahtlosem Übergang fortsetzen. Wenn noch 5 LEDs an sind, sollen vier und dann die letzte LED gedämmt werden. Beim Erlöschen der letzen LED soll ein Videoclip abgespielt werden.

Der ganze Ablauf soll durch die Dauer der Berührung des Sensor gesteuert werden, d.h. wenn man den Sensor während des Vorganges loslässt, sollen die Lampen wieder langsam aufleuchten. Über die Abspieldauer des Clips sollen die LEDs ausbleiben, unabhängig davon ob der Sensor berührt wird oder nicht. Sobald der Clip endet sollen die LEDs alle schlagartig wieder angehen.


*
#include <CapacitiveSensor.h>

CapacitiveSensor   cs_4_2 = CapacitiveSensor(4, 2);

void setup() {
  cs_4_2.set_CS_AutocaL_Millis(0xFFFFFFFF);
  Serial.begin(9600);

}

void loop() {

  long start = millis();
  long total1 =  cs_4_2.capacitiveSensor(30);

   Serial.print(millis() - start);
    Serial.print("\t");

    Serial.print(total1);

    Serial.println();

}



Bin alles andere als ein Arduino-Profi und weiß nicht, wie ich das programmieren/aufbauen soll und welche Komponenten man für dieses Vorhaben braucht.

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe! :)

nettworker

Anstatt der 'normalen' LED's, die jeweils einen Ausgang des Arduino belegen würden, würde ich 5050 RGB LED's mit WS2811, WS2812 Controllern nehmen. Da benötigst du zum Ansteuern von allen LED nur einen Pin.
Die gibts fertig auf 8er Streifen montiert für Mutikopter ( für relativ kleines Geld ), die kann man auch hintereinander schliessen, die sind mit Lötpads versehen.
Die gibts auch als  Meterware zum selbst kürzen.

Die 8er Streifen bekommen 5V von extern und werden über einen Pin des Arduino angesteuert. Die einzelnen LED werden einfach über die lfd. Nummer angesprochen und du kannst ihnen Farbe und Helligkeit zuweisen.
Da gibts ne fertige Bibliothek für von Adafruit ( Neopixel ).


Mal ganz davon abgesehen, das du evtl. mit 30 normalen LED die Gesamtleistung des Arduino Boards übersteigst....

Doc_Arduino

Hallo,

das mit WS...  Controllern halte ich auch für die beste Idee. Zusätzliches Netzteil noch und die FastLed Library und es wird sicherlich bald funktionieren.

http://fastled.io
Tschau
Doc Arduino '\0'

Messschieber auslesen: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=273445
EA-DOGM Display - Demos: http://forum.arduino.cc/index.php?topic=378279

Go Up