Go Down

Topic: Flugzeug Lichtschaltung (Tag/Nacht) mit Fotowiderstand (Read 3362 times) previous topic - next topic

biberlecram

Oder Du schreibst mit einem eigenen Programm die Programmstartnummer ins EEPROM. Dann kann das Lichtprogramm diese innerhalb setup() auslesen. Oder Du speicherst gleich die für den Standplatz relevante Tabelle im EEPROM.
Ja. Willst Du Drehrichtung (H-Brücke) oder Geschwindigkeit (PWM) ändern? Welche Spannung, welchen Strom möchten die Motoren? Wäre es nicht Zeit für MCP23017 für die LEDs?

MCP? EEPROM? :D erklär mir das mal bitte wie du das meinst.
Drehrichtung ist definitiv egal, dh nur eine Richtung, aber das mit der Geschwindigkeit kann man sich überlegen. ZB Spool mup auf dem Rwy.

agmue

MCP? EEPROM? :D erklär mir das mal bitte wie du das meinst.
MCP23017 ist ein I2C Portexpander mit 16 IOs. Es gibt eine Bibliothek Adafruit-MCP23017 dazu. Dann bleiben die restlichen Nano-Pins frei für PWM und andere Aufgaben.

Dein Nano hat 1 kByte EEPROM eingebaut, also nichtflüchtigen Speicher, der ca. 100000 mal beschrieben werden kann. Eignet sich gut für konstante Werte aller Art. EEPROM Library

Drehrichtung ist definitiv egal, ...
Dann benötigst Du keine H-Brücke, ein Logiklevel Mosfet oder ein Leistungs-IC wie ULN2003A genügt. Aber du hast die Frage nach Strom und Spannung noch nicht beantwortet.
Wahnsinn und Verstand trennt nur eine dünne Wand. (Daniel Düsentrieb)

biberlecram

Dann benötigst Du keine H-Brücke, ein Logiklevel Mosfet oder ein Leistungs-IC wie ULN2003A genügt. Aber du hast die Frage nach Strom und Spannung noch nicht beantwortet.
Also die Motoren habe ich bei einem RC Heli von revell ausgebaut hier ein Link http://images.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fwww.haertle.de%2Fout%2Fpictures%2Fmaster%2Fproduct%2F2%2Frevell-23990-hic-802-xs-series-spielzeug-heli-hubschrauber-2_p2.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.haertle.de%2FRC%2BModellbau%2FRC%2BSpielzeug%2FSpielzeug%2BHubschrauber%2Fausverkauft%2BRevell%2B23990%2BMicro%2BHeli%2BHIC%2B802%2BXS%2BSeries%2BRTF%2B3CH%2BIR.html&h=740&w=2000&tbnid=BA-io-Bf4YWmdM%3A&vet=1&docid=5cRfJ8KYQeY4nM&ei=Q_V4WKe2COWHgAbUtJzgCw&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=1092&page=1&start=36&ndsp=39&ved=0ahUKEwjn457jur_RAhXlA8AKHVQaB7wQMwhRKC8wLw&bih=864&biw=1745

Der Akku hat 3,7 V gehabt also wir die Spannung bei den Motoren zwischen 3 und 6 V liegen. kann ich trotzdem die H-Brücken verwenden? Hatte nämlich hier in einem anderen Post mal gelesen, dass ich diese H-Brücken brauche :/ wäre schade, wenn ich die jetzt umsonst gekauft hätte :D

agmue

kann ich trotzdem die H-Brücken verwenden?
Welche hast Du? Wahrscheinlich ja. Dazu müßtest Du eigene Tests machen.

Mit dem Motor verlassen wir die "Lichtschaltung" aber, weshalb ich zur Vermeidung der Zerfledderung dieses Themas vorschlage, das zunächst nicht weiter zu verfolgen. Innerhalb des bestehenden Programms kannst Du den Motor vorläufig wie eine LED behandeln. Einverstanden?
Wahnsinn und Verstand trennt nur eine dünne Wand. (Daniel Düsentrieb)

biberlecram

#49
Jan 13, 2017, 10:18 pm Last Edit: Jan 13, 2017, 10:40 pm by biberlecram
Innerhalb des bestehenden Programms kannst Du den Motor vorläufig wie eine LED behandeln. Einverstanden?

Ja klar alles ok :D

H-Brücke: L293D

agmue

H-Brücke: L293D
An 1A und 4A kannst Du die Ausgänge anschließen, als wären es LED, nur den Vorwiderstand sparst Du. 2A und 3A an LOW. Dann hast Du ein IC für beide Motoren, das ist OK.
Wahnsinn und Verstand trennt nur eine dünne Wand. (Daniel Düsentrieb)

TERWI

Eine H-Brücke für so ein Micro-Motörchen ...  :)
Ausserdem brauchst du eine H-Brücke bei Motoren nur, wenn du die Drehrichtung umschalen möchtest.
Man kann das L293 aber auch normal als "Last-Treiber" mit PWM für 1 bis 4 Motoren verwenden.
Schau dir mal das Datenblatt an: http://www.ti.com/lit/ds/symlink/l293.pdf
To young to die - never to old for rock'n roll

biberlecram

Ok werde ich heute Abend mal alles ausprobieren ;)

Werde die Motoren dann erstmal als LEDs programmieren.

Go Up