Go Down

Topic: Stabile Spannung (Read 525 times) previous topic - next topic

tester36

Hallo

Ich habe ein Problem mit einer stabilen Spannung. Folgender Sachverhalt:

Ich habe ein GSM Modul (sim800l) und zum testen die Adafruit-Fona Library. Als Spannungsversorgung habe ich für die ersten Test ein Labornetzteil genommen und das Modul mit 4,1 Volt gespeist. Fona Sketch drauf und alles funktioniert bestens. Auch die Verbindung zum Provider funktioniert tadellos und das versenden von SMS ebenfalls. Für mein Vorhaben benötige ich in einem Gehäuse eine kleiner Spannungsversorgung. Dafür hatte ich vor, das Modul mit einem STep-Down 2936DC-DC zu betreiben. Ausgangsspannung auf 4,1 Volt eingestellt. Das Modul geht zwar an, verbindet aber nicht. Beim Spannung Messen zeight mein Messgerät eine Schwankende Spannung zwischen 3 und 4 Volt an. Offensichtlich ist die Soannung aus diesem StepDown nicht stabil genug um das Teil zu betreiben. Hat da Jemand ähnliche Erfahrung warum das so ist? Wie kann ich eine stabile Spannung von 4,1 Volt erreichen, da ich ja so wenig Platz wie möglich dafür verwenden will. Ws mich stutzig macht ist, das in diversen YouTube Videos das gleiche Bauteil sogar direkt am Ado betrieben wird. Kannich nicht wirklich nachvollziehen, da dieses Teil Stromspitzen bis zu 2A verursachen kann, was weit über die PIN Spezifikationen liegt. Hat da jemand einen TIP für mich?

Danke im voraus

postmaster-ino

Hi

Vll. wäre Es an der Zeit, einen Link zu Deinem Step-Down-Wandler hier einzufügen.
Wenn Das kein komplettes Modul ist, sondern nur der eigentliche Chip, wäre ein Bild vom Aufbau bestimmt auch nicht verkehrt.
Laut meinen Recherchen kann der Regler ganze 50mA treiben - ist eine ganze Ecke weg von Deinen genannten 2A.

Nicht Alles, was man auf YouTube so sehen kann, ist auch echt - sonst könnten wir uns durch die ganzen Perpetuum mobile vor gratis-Strom gar nicht mehr retten!

MfG

PS: Trotzdem wäre auch ein Link zu diesem Video, an Das Du Dich gehalten hast, nicht verkehrt.
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

tester36

Da ich ja gemerkt habe das dieser StepDown nicht geeignet ist geht meine Frage auch eher dahin wie ich möglicherweise anders die Spannung stabilisieren kann. Es werden ja bestimmt auch andere sich mit dem Thema GSM Modul beschäftigen.

postmaster-ino

Hi

Da Du nicht willst - meine Spannungen passen so weit - damit bekommst Du den gleichen Informationsgehalt, wie Du bereit bist, mir/uns zu geben.
Viel anfangen kannst Du damit aber auch nicht - warum sollte Es aber Dir besser gehen als mir?

Kleiner Tip(p):
Wenn der zuvor gewählte Spannungswandler 'zu lütt' war, nimm was Fetteres - ist Das wirklich sooo schwer?

MfG
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

nix_mehr_frei

Von wieviel Volt willst du denn runter, auf 4,1V?
Davon steht nirgens was, nur welches IC du genommen hast. Hardware ist mein Ding, nur macht es einen Unterschied, ob du bspw. von 5V auf 4,1V gehen willst, oder von 12V aus.
rot ist blau und Plus ist Minus

tester36

In meinem Post stehen alle Infos drin die man benötigt um mein Problem zu verstehen. Wir reden wohl am Thema vorbei. Ich suche eine andere Lösung.

tester36

nix_mehr_frei: ich benötige eine stabile Spannung von 4,1 Volt. Die Eingangsspannung kann alles bis 12 Volt sein

HotSystems

Nimm einen StepDown mit einem LM2596.
Damit habe ich es auch schon aufgebaut.
Zur Sicherheit noch einen Elko 470 - 1000 μF direkt am SIIM800.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

tester36

Nimm einen StepDown mit einem LM2596.
Damit habe ich es auch schon aufgebaut.
Zur Sicherheit noch einen Elko 470 - 1000 μF direkt am SIIM800.

Danke für den Tip. Davon habe ich einen hier. Mal sehen was rauskommt ;-)

HotSystems

Ich habe es auch schon mit kleineren StepDown den hier zum Laufen gebracht.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Ich habe es auch schon mit kleineren StepDown den hier zum Laufen gebracht.


Uih, das ja ne geile Baugröße... Packt der wirklich und ohne Kühlkörper die 3A!?
Gruß SG

tester36

Ich habe es auch schon mit kleineren StepDown den hier zum Laufen gebracht.


Dein Tip funktioniert. Danke dir !!

HotSystems

Dein Tip funktioniert. Danke dir !!
Prima und danke für die Rückmeldung.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

HotSystems

Uih, das ja ne geile Baugröße... Packt der wirklich und ohne Kühlkörper die 3A!?
Gruß SG
Das ist eben der Vorteil von den getakteten Stepdown-Reglern.
Ich setze die gern und häufig ein.
Zudem haben die einen sehr geringen Eigenverbrauch.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Besten Dank, werde mir mal ein zwei bestellen...

Gruß SG

Go Up