Go Down

Topic: -24V bis +24V Sensor (Read 1 time) previous topic - next topic

uwefed

Hier reden wir mal von Sachen die nicht ausreichend definiert sind.

* Mit einem OC NPN und einem Pullupwiderstand kann als ausgangsspannung alles zwischen 0V und Versorgungsspannung ausgegeben werden, je nachdem an welche Spannung der Pullupwiderstand angeschlossen wird; auch 5V oder 3,3V.

* mit einem OC PNP Ausgang und einem Pulldownwiderstand kann man nur Versorgungsspannung und masse erhalten. Da kann ein Optokoppler auf 5 bzw 3,3V umsetzen.

Diese beiden Ausgangskonfigurationen sind aber nicht die einzig möglichen/üblichen.
Lichtschranken können auch serielle Schnittstellen wie RS232, 4-20mA Stromschnittstelle oder anderes haben.
Ich habe bei einem Encoder auch schon mal keine Infos bekommen, weil der Hersteller diese kundenspezifisch für Siemens gebaut hat und dessen Spezifikation nicht veröffentlicht.

Wenn Ihr eine universelle Schnittstelle bauen sollt, soll der Auftraggeber die nötigen Angaben geben und nicht nichtssagende Informationen wie "universell" geben.
Das finde ich eine Verarsche Euch gegenüber.

Grüße Uwe

Rentner

Wenn du das wirklich richtig verstanden haben solltest würde es höchste Zeit das sich bestimmte Hochschulen und Unis Mal wieder am Industrie Standard orientieren .

Wenn nicht wundert mich bald nichts mehr .

Warum gibst du uns die Daten einer handelsüblichen Industrie Lichtschranke wen die jedoch nichts mit deiner Aufgabe zu tun hat.

Beschreib doch Mal deine Aufgabenstellung ich hab's nicht verstanden
 
Anscheinend könnte es  um eine Anpassung an unterschiedliche Potentiale  und Pegel gehen.


Rentner

Ok

Es gibt irgendwo Sensoren die 3-24V DC mit postive Logik ausgeben können .

Das hört sich ja schon etwas anders an , jetzt sagst du uns noch was das mit einem Uno oder einem seiner Brüder zu tun hat und ob es bestimmt Anspruche an die Schaltfrequenz gibt
 


postmaster-ino

Hi

± 24V ginge ja schon eher in die Richtung AC.

Wir nehmen hier also an, es wird ein egal wie gearteter Sensor (aka Lichtschranke) verwendet, Der Alles Mögliche von 3 bis 24V in beiden 'Richtungen' aktiv ausgeben kann.
Dem zugehörend ist ein GND - somit hätten wir zwei Drähte, Die man über einen Brückengleichrichter in eine vorgegebene 'Richtung' zwingen kann - den negativen dieser Pole klemme ich mit auf den Arduino-GND, den Positiven über einen Spannungsteiler 1:5 (25V -> 5V) an den A0.
Da auch die 3V hierdurch runtergeteilt werden, muß ich ALLES, was größer als 0,6V ist, als HIGH interpretieren -  oder ich bastel mir noch eine Art Auto-Range-Spannungsteiler - könnte aber nach Hinten los gehen.
(abzüglich der Flußspannungen der verwendeten Dioden - bleibt also nicht mehr viel über)

So, der universelle Sensor-erkennungs-Arduino wäre damit kreiert - woher bekomme ich nun meine Prozente?

Gaaanz andere Idee - zwei Opto-Koppler, die IR-Dioden antiparallet verschaltet, Strombegrenzung via KSQ (möglicherweise zwei Einzelstränge nötig, da sonst wieder die Dioden des Brückengleichrichter dazu kommen und für 3V ist Das ein KO-Kriterium).
Die 'andere Seite' parallel an einen INPUT_PULLUP zwischen DI und GND.
Das könnte man dann, wenn's unbedingt sein soll, auch per Interrupt behandeln.

MfG

PS: Die -24V sind definitiv falsch verstanden, zumindest, wenn es sich hier um DC drehen soll.
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

Serenifly

An einen bidirektionalen Optokoppler hat auch gerade gedacht. Die gibt es auch fertig. z.B.:

https://www.vishay.com/docs/83608/h11aa1.pdf

uwefed

Jede Lichtschranke wird verschiedene Stecker und/oder verschiedene Pinbelegung und Versorgungsspannung haben. Darum gibt es kein universelles Interface für Lichtschranken.

Für jede Lichtschranke wirst Du seinen Steckern bzw Pinbelegung bzw Versorgungsspannung bauen müssen. Da ist es einfach dazu auch die richtige Anpassung für 5V Arduino Eingänge zu bauen.   

Darum ist meiner Meinung die Aufgabenstellung Blödsinn.

Grüße Uwe


Schuppeste

in der Industrie gibt es schon eine Norm..

4/5 pol M12/M18 Vcc,GND,PNP,NPN haben feste Pins

uwefed

in der Industrie gibt es schon eine Norm..

4/5 pol M12/M18 Vcc,GND,PNP,NPN haben feste Pins
Folgen Sportstäten einer Industrie-Norm / dem Industrie-Standart bzw einem Industrie-defacto-Standart?

So wie ich das verstanden habe müßten eine Vielzahl von möglichen Sensoren berücksichtigt werden.

Grüße Uwe

uwefed

Quote
Den IC für den Gleichrichter haben wir so gewählt, dass sich intern noch eine Spule befindet, um das ganze zu entkoppeln.
Was macht Ihr mit der Spule? Wie entkoppelt eine Spule ein Signal?
Ihr reskiert den Ausgang des Sensors kaputtzuachen.

Grüße Uwe

Rentner

@Uwe

Sie haben gerade die EierlegendeWollmilchsau erfunden , nicht mehr stören .
Sorry ich konnte es mir nicht verkneifen

Was machen sie mit einem Sensor , 24 V der bis 8 Volt L hat und darüber H

Das eigentliche Problem der unterschiedlichen Triggerspannungen haben sie ja mit einem Teiler alleine noch nicht gelöst.

Die Idee mit dem bipolaren Optokoppler ist ja schon Mal super. Mit 3-4 unterschiedlichen Widerständen im Eingang  ausgelegt für  den Optokoppler Eingangs Strom , das wäre es doch eigendlich , damit man das nicht killen kann kommen noch ein paar Z Dioden als Schutz davor.
 

Heinz

postmaster-ino

Hi

Der Brückengleichrichter schmeckt mir in der Idee selber nicht richtig, alleine, weil dort 2x die Flußspannung der enthaltenen Dioden weg geht und bei 3V nicht mehr viel über bleibt - zumindest ist ein sicherer Betrieb der im OK enthaltenen IR-Diode bei ca. 1,5V mehr als fraglich.
Ab 5V sollte Das wieder kein größeres Problem sein - aber die Aufgabe war ja ab 3V (um mit absoluten Zahlen, also vorzeichenlos, zu arbeiten).
Deshalb ja die Idee mit einer KSQ und nur einer Diode in diesem 'Strang', Die die Richtung vorgibt.
Somit muß aber für 'die andere Richtung' das Gleiche, halt nur anders herum, ebenfalls verbaut werden.
Unterm Strich kommen wir dann auf den von Serenifly genannten Doppel-OK, wo's nur einen Ausgang gibt.
Bei zwei separaten OKs müssten die zwei Ausgänge ja wieder verklemmt werden (was nun auch kein Hexenwerk wäre, aber in einem Bauteil deutlich schöner).

2 08/15 Dioden
2 KSQ mit 50...80% des IR-LED-Strom des OK
1 Doppel-OK
oder
2 'normale' OK

... und natürlich ein/zwei Verbindungen mit dem Sensor, Dessen Signal man auswerten will.

MfG

PS: Schön, daß Euch (Dich) meine Ausführungen zumindest einen Schritt weiter gebracht haben.
Besprecht aber in der Gruppe den Sonderfall 3V - da dort echt nicht viel über bleibt, wenn Ihr mit einem Brückengleichrichter arbeitet (Der das Ganze aber in einen einzigen Zweig vereinfacht) - da an jeder Diode 'etwas Spannung hängen bleibt'.
Pro Si-Diode als Daumenwert immerhin 0,7V!!
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

Tommy56

#26
Dec 04, 2018, 07:49 pm Last Edit: Dec 04, 2018, 07:54 pm by Tommy56
Auch wenn mich der TO nicht mag, Germaniumdioden haben eine geringere Flusspannung oder Schottky-Dioden.

Gruß Tommy
"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)

postmaster-ino

Hi

Wollte ich jetzt nicht noch mit rein bringen, ging mir aber auch durch den Kopf.
Aber warum eigentlich nicht - für einen Prototypen sollten 4 Schottky-Dioden den Gesamtpreis nicht sonderlich über den Si-Versuch treiben.

Gibt's Brückengleichrichter mit Schottky? (ok ... könnte nun auch selber suchen ;) )

MfG
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

Finnlay

Gibt's Brückengleichrichter mit Schottky? (ok ... könnte nun auch selber suchen ;) )
FBS16

postmaster-ino

#29
Dec 04, 2018, 08:30 pm Last Edit: Dec 04, 2018, 08:31 pm by postmaster-ino
definitiv KEINE Kaufempfehlung - für den Preis (ok, bis 100 runter geht's Da ja noch) kann man locker flockig zwei Strecken mit eigener KSQ aufbauen ;)

Danke für den Link - diskret aufgebaut sollte man diesen Schnapper-Preis aber auch schlagen können :o

MfG

PS: und JA - ich habe noch NICHT selber gesucht ...
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

Go Up