Go Down

Topic: Funksteckdosen HX2262 mit arduino ansteuern (Read 11975 times) previous topic - next topic

looP

Hallo Arduino-Gemeinde,
erstmal ein "Hallo" an Alle hier, ich konnte mir hier in den Foren schon viel Hilfe holen, toll dass es dieses Forum gibt!
Ich bin gerade dabei meine Abschlussarbeit zu schreiben und möchte gerne was mit dem Arduino basteln.
Gerade bin ich dabei, Funksteckdosen bzw. die Fernbedienung mit dem Arduino zu steuern.

Ich habe ein Set Funksteckdosen plus Fernbedienung, die ich gern mit dem Arduino ansteuern möchte.

Im alten Forum gab es bereits hierzu auch einen Thread:
http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1294088583
Leider kann man da ja nicht mehr weiterschreiben, deswegen hier ein neuer Thread:

Ich habe folgende Library verwendet, mit der ich die Codes beim Senden der An-/Aus-Signale mit dem Arduino in der Seriellen Konsole auslesen kann.

http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1216065789

Alles funktioniert auch anstandslos.
DigiPin2 - an Sender des HX2262
GND - Minuspol der Fernbedienung

Datenblatt HX2262:
http://www.princeton.com.tw/downloadprocess/downloadfile.asp?mydownload=PT2262_1.pdf

Das Senden von Signalen geht auch, nur die Reichweite ist < 1cm  :(
Wie ich im ersten Thread schon lesen konnte, müsste ich die 5V auf 12V erhöhen?

Hierfür habe ich mir einen 5V/12V Spannungswandler zugelegt.
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/150000-174999/156526-da-01-de-DC_DC_KONVERTER_1W_5V_12V_0_09A.pdf


Den Spannungswandler habe ich wie folgt angeschlossen:

Arduino     Wandler/IN / Aus       Fernbedienung
Pin2          +       +                   PIN17
GND         -        -                   Masse

Leider funktioniert diese Variante nicht :-(

Kann mir jemand von Euch findigen Arduinos helfen :smiley-roll: ?

Danke schon mal im voraus und viele Grüße
Michael
Welche Alternativen gibt es?

uwefed

Du hast den 5/12V wandler an einen Ausgang von Arduino angeschlossen?
Das geht nicht. Du mußt den Wandler mit einen Transistor schalten.
Grüße Uwe

looP

Hallo UweFed,
danke erstmal für die schnelle Antwort!
Okay,
ich muss also zwischen den Arduino und den Spannungswandler einen Transistor hängen?
Ich habe hier in meinem Starterkit glaube ich welche, muss ich wenn ich zu hause bin mal raussuchen.
Welche Art von von Transistor muss ich da anschliessen? und dann zwischen pin2 und minus beim Eingang vom Wandler?
Danke!
GRuß

sui

Davon abgesehen funktionieren die eigentlich auch ganz gut über einige Meter mit 5V.

Wo genau hast du die Fernbedienung angezapft? Foto?

uwefed


ich muss also zwischen den Arduino und den Spannungswandler einen Transistor hängen?
Ich habe hier in meinem Starterkit glaube ich welche, muss ich wenn ich zu hause bin mal raussuchen.
Welche Art von von Transistor muss ich da anschliessen? und dann zwischen pin2 und minus beim Eingang vom Wandler?

Ja.
Nimm den Irf540 (ist in einigen Starterkits drin) und schalte Source auf Masse und Drain an GND Eingang DC/Wandler. Widrstand so um 1kOhm zwischen Gate und Arduinoaugang.
Grüße Uwe

looP

Hallo Jungs,
danke für die Antworten.
@sui: Mit der Fernbedienung am Arduino muss ich die fernbedienung ganz dicht an die Steckdose halten, dann geht's.

Anbei ein Bild.

Der DigiPin des Arduino (rotes Kabel) hängt am Pin 17 des HX2262, Masse am Minuspol des Batterieanschlusses.

Oder kann das am Code liegen? Eigentlich nicht, denn es funktioniert ja -eigentlich-

@uwefed: werde ich später gleich mal testen, ob das geht.

Viele Grüße



uwefed

Ich würde aber den Pin 17 ( Dout) vom HX2262 trennen da man 2 Ausgänge nicht zusammenschalten darf. Einfach Füßchen mit Seitenschneider abzwicken. Wenn Du es nicht zu nahe am Gehäuße machst kannst Du mit einem Tropfen Lötzinn es später wieder in Ordnung bringen.
Grüße Uwe

sui

Probier mal: Batterie raus und Pluspol des Batterieanschlusses stattdessen mit 5V Pin am Arduino verbinden.


looP

Guten Tag!
Ah, ok. das mit den 5V und der Batterie werde ich versuchen.
Sorry für die vielen dummen Fragen, aber in Sachen Elektronik habe ich, wie man unschwer erkennen kann,
keine Ahnung :-(

Und die 12V-Batterie-Versorgung der Fernbedienung nutzen und nur die Signale/Codes aus dem Arduino an die FB schicken, ginge das denn?

Viele Grüße und schonmal ein schönes Wochenende! 

looP

Der Versuch, den 5V-Ausgang des Arduino mit + an der Fb zu verbinden schlug fehl  :(
Kann ich nicht mit einem Transistor die 12 V der Batterie der Fb nutzen und damit das Signal schalten?
Fragen über Fragen :(
Danke schonmal weiterhin für jede Auskunft!
Grüße

looP

okay,
ich hab das Problem gelöst, indem ich mir für ein paar Euro einen 434MhZ Sender gekauft hab.
Nun klappts wunderbar. Für alle, die dasselbe Problem haben:
http://www.watterott.com

erni-berni

Hallo,
schau mal hier: http://sui77.wordpress.com/2011/04/12/low-cost-funksteckdosen-arduino/.
Die Lösung bei mir war, die Verbindung zum IC zu trennen und das Signal über einen 8k Widerstand direkt auf den Oszillator zu geben (s. Fotos). Inzwischen setz ich aber auch den Watterott Sender ein.
Reinhard

uwefed

Soche Steuerungen gibt es in vielen verschiedenen Plainen.
Die ich gekauft haben hat ein Funkmodul mit Kabelantenne aufgelötet. Hab zwar noch nicht versucht diese über Arduino anzusteuern aber es scheint mir laicht.
Modell: EXTEL SDOEM3008.
Grüße Uwe

Go Up