Go Down

Topic: GPS Zeit-Messung bei 0 km/h starten (Read 261 times) previous topic - next topic

Soulfly

Heyho,

Für ein Projekt möchte ich die Zeit messen die ein Auto benötigt um von 0 auf 100 zu beschleunigen.
GPS-Funktionen laufen alle und der rest meines Codes eigentlich auch allerdings hab ich das Problem bei meinem Code auszumachen wann der Arduino anfängt die Zeit zumessen, da das GPS ja in der Regel 1-2 km/h schwankungen hat.... HAt da jmd vllt einen Tipp in dieser hinsicht? Habe es bisher so gemacht das einfach von 3 runter gezählt wurde aber das lässt so gesehen ja keine exakten ergebnisse zu da ja die reaktionszeit immer etwas reinspielt.

michael_x

Zeit messen ist einfach.

Problem ist eher, wenn GPS Nachrichten nur 1 mal pro Sekunde kommen.


Wenn du den übertragenen Geschwindigkeitswerten nicht traust, kann man dir leider nicht helfen.
Oder du ermittelst statt Geschwindigkeit/Zeit lieber erstmal Weg/Zeit.

Aber vermutlich habe ich deinen Beitrag nicht richtig verstanden. Am besten erklärst du (oder zeigst es sogar), wie du die GPS-Daten auswertest, und was dir daran genau nicht gefällt.
Gerne auch mit Beispieldaten und den daraus ermittelten Werten.

 

postmaster-ino

Hi

Meine GPS-Dinger wackeln 'wie ein Lämmerschwanz' - was aber, laut Wikipedia, durchaus normal und in den zu erwartenden atmosphärischen Störungen begründet ist.
Auch ist bei mir die Antenne dem Kaufpreis geschuldet, also wohl das Billigste, was irgendwie läuft.
Auch, daß zwei GPS-Dinger, direkt nebeneinander liegend, verschiedene Positionen liefern (eben in der zu erwartenden Ungenauigkeit), da Diese nicht zwingend 'an den gleichen Satelliten hängen' - oder von mir aus die Satelliten in anderer Reihenfolge nutzen, sollte somit durchaus normal sein.

Wie das Navi im Auto erkennt, daß ich gerade fahre - kA, denke mir aber, daß Da noch ein weiteres Helferlein drin verbaut ist, da ja ggf. auch im Tunnel die Fahrt weiter gehen soll - Das ist aber ungetestet - so viele Tunnel habe ich hier nicht oder muß dort nicht durch.

MfG
anscheinend ist Es nicht erwünscht, einen Foren-internen Link als 'Homepage' einzubinden, damit JEDER nur einen Klick von combie's Liste zum Thema State-Maschine entfernt ist.
... dann eben nicht ...

Scherheinz

Es gibt Empfänger die 10hz können aber trotzdem wird deine Zeitmessung den Start erstmal verpennen. Umso langsamer du bist desto ungenauer wird es, deshalb müsstest du dir für den Start was anderes überlegen. Zum Beispiel das Signal vom Bremslicht oder der Handbremse als Startsignal nutzen. Aber ich denke der Arduino soll in bestimmt in mehreren Fahrzeugen benutzt werden, als doch eher was mobiles.Die Zeit von 0  bis 100 km/h ist so kurz das die ganzen Verzögerungen wohl keine zwei gleiche Werte liefern wird.
Ich hatte mal ähnliches vor und wollte Rundenzeiten vom Nürburgring messen aber das funktioniert nicht. Bei Geschwindigkeiten deutlich über 200 km/h ist eine Positionsermittlung praktisch unmöglich. Selbst mein Navi zeigte mir an das ich mit über 200 außerhalb der Strecke im Wald unterwegs wäre....
Hier könnte ihre Werbung stehen

grillgemuese

Moin,

die Apps aus dem Playstore wie "Speed Logic" verwenden für den Start einer Messung den Beschleunigungssensor deines Handys.
Hatte spaßeshalber mal einen Versuch mit meiner 100Ps Krücke gestartet.
0-100Km/h laut Werk/Wiki 11,9s laut App habe ich 9,43s gebraucht. :)

Gruss
Grillgemuese

michael_x

Quote
laut App habe ich 9,43s gebraucht. :)
Gute App !

Geht also besser ohne GPS.

chefin

GPS misst die Geschwindigkeit nicht über die Lageänderung, sondern über den Dopplereffekt der Frequenz.

Bei 10m Genauigkeit wäre sonst kaum möglich zu sagen ob du 2 oder 4kmh schnell bist. Wird aber angezeigt und zwar sofort. Bei 4kmh gehe ich aber nur 1,1m/s. Nach 10sec also 11m. Da man aber nicht weis, wo genau in dem 10m Feld man war, könnte die Geschwindigkeit alles mögliche sein. Erst nach 20-40m hätte man halbwegs eine genaue Anziegen. Aber weit von der Genauigkeit entfernt, die aktuell angezeigt wird.

Starten über G-Messer und Speed messen über GPS. Der Chip müsste eine Frequenzabweichung detektieren und anzeigen können. Nur die kannst zur Speedmessung heranziehen. Alles andere würde Umbauten am Fahrzeug benötigen, zb Radumdrehungen messen.

Apps die sowas messen gibts viele, technisch kann das Handy es auf weniger als 1/10sec genau. Wie gut es letztendlich umgesetzt ist, hängt dann von vielen Faktoren ab, auch von dem GPS-Chip der verbaut ist und von der Prozessorleistung und wieviel Hintergrundprozesse aktiv sind.

michael_x

Man könnte,  wenn man anfangs Stillstand annimmt, über so kurze Zeit die Geschwindigkeit aus der Beschleunigung errechnen. (Ohne GPS)

Spannender ist sowieso der Verlauf der Beschleunigung

Soulfly

Heyho,

Erstmal dank für die ganzen hilfreichen antworten.

ADXL335 ist eh verbaut hatte mir sowas ähnliches schon gedacht war mir bloß unsicher ob es nicht eine möglichkeit gibt was über GPS zumachen. Werde es dann wohl über einen gewissen Bereich mit dem Sensor machen :)

Thread kann zu :)

~Soulfly

Go Up