Go Down

Topic: Chipsmaschine (Read 733 times) previous topic - next topic

Rahmschnitzel

Hallo,

ich baue eine Chipsmaschine und habe folgendes Problem:

Ich habe ein Rohr wo die Chips ( Wertmarken) einzeln reinfallen und sich unten sammeln und dort dann durch ein System ausgegeben wird. Oben ist ein System, mit einem Schrittmotor betreiben, welches dafür sorgt, dass die Chips einzeln in das Rohr fallen. Nun möchte ich irgendwie bestimmen, dass wenn die Chips eine bestimmte Fülllinie des Rohres überschritten haben, dies erkennt wird und der Schrittmotor oben anhält.
Nun meine Frage:

Ich weiß nicht mit was ich dies erkennen soll (ob so viele Chips schon im Rohr sind) Da die Chips zu breit sind, passt eine Gabellichtschranke nicht. Außerdem will ich nicht zuviel ausgeben.
Vllt. hat jemand eine passende Idee und kann mir ein Sensor für dieses Problem nennen.

MfG Rahmschnitzel

arduarn

#1
Apr 07, 2019, 10:25 pm Last Edit: May 05, 2019, 12:07 pm by arduarn Reason: Rechtschreibung
Da die Chips zu breit sind, passt eine Gabellichtschranke nicht.
Wie ist das zu verstehen: das Rohr ist gerade so groß, dass die Chips reinpassen und sonst nichts?
Ist das Rohr lichtdurchlässig?

Gleich als Vorschläge:

1. Zwei entgegengesetzte kleine Löcher ins Rohr bohren. Auf einer Seite (IR) LED, auf der anderen Phototransistor.
2. Ein Loch bohren, rechteckig machen, Hebelmikroschalter montieren.

Rahmschnitzel

Der Durchmesser des Rohrs passt genau mit dem Durchmesser der Chips, also es darf nichts innerhalb des Rohres sein, dass den Durchmesser verändert. Nein es ist aus Metall

Zu 1. :
Kann ich die so einstellen, dass der erst nach einer bestimmten Zeit reagiert? Weil es fallen ja immer Chips durch und kommen an dieser Stelle vorbei. Nicht das es passiert, dass sobald ein Chips das Rohr runterfällt der "Alarm" losgeht, sondern erst wenn auch wirklich der Stand erreicht ist.

Zu 2.: das würde den Durchmesser beeinträchtigen oder?


Vielen Dank schon ein Mal im voraus :D

jremington

#3
Apr 07, 2019, 11:20 pm Last Edit: Apr 07, 2019, 11:25 pm by jremington
1. Ja, man koennte bestimmen, dass z.B. die Lichtschranke mehr als eine Sekunde geschlossen bliebt.

2. Ja, aber bestimmte Hebel Mikroschalter sind extrem empfindlich.

arduarn

#4
Apr 07, 2019, 11:30 pm Last Edit: Apr 07, 2019, 11:47 pm by arduarn Reason: ascii art
Zu 1. :
Kann ich die so einstellen, dass der erst nach einer bestimmten Zeit reagiert?
Geht klar. Nur eine Softwaresache.

Zu 2.: das würde den Durchmesser beeinträchtigen oder?
Nicht unbedingt. Der Körper des Schalters bleibt draussen montiert, nur der Hebel ragt nach innen etwas hervor.
Wenn Du ein altes bzw kleines Stück vom Rohr hast, kannst Du alles rühig im voraus austesten.

Quasi nach dieser Art:

Code: [Select]

 #         #
 #         #
 #         #___
 #         |   |
 #        /|   |
 #       / |   |
 #      /  |___|
 #         #
 #         #
 #         #
 #         #
 #         #





Rahmschnitzel

Nicht unbedingt. Der Körper des Schalters bleibt draussen montiert, nur der Hebel ragt nach innen etwas hervor.





Dann muss das aber so empfindlich und leicht sein, dass die Chips nicht dran hängen bleiben. Die wiegen ja fast nichts (würde auf 2g schätzen)


Wenn ihr so einen Schalter kennt, dann schickt doch mal den Link bitte :D.

arduarn

Klar, man muss bei der Schalter-auswahl genau auf die Spezifikation achten, und testen muss man sowieso.

Variante 1 hat dieses Problem nicht...

Rahmschnitzel

Also brauche ich das :

https://www.funduinoshop.com/epages/78096195.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/78096195/Products/KT-10%2611

und muss dann natürlich noch die Zeit bestimmen.

arduarn

Nicht gerade eine lange Beschreibung. Vermutlich reicht's.

Rahmschnitzel

Nicht gerade eine lange Beschreibung. Vermutlich reicht's.
Ja :D Hab den jetzt gefunde, da ich dort auch das andere Zeug bestelle. Wenn du einen kennst, der auf jeden Fall funktioniert, würde ich den natürlich präferieren.

arduarn

Wenn Du dort sowieso einkaufst, wird's wohl klappen :)  Ich mag's nur nicht, dass da kein Datenblatt steht (und auch keine Teilnummer). Es gibt auch Empfänger mit eingebautem Decoder usw. für IR-Fernbedienungen, was für diese Anwendung nicht optimal wäre.

Übrigens, passenden Widerstand für die LED nicht vergessen.

Rahmschnitzel

Übrigens, passenden Widerstand für die LED nicht vergessen.
Sh*t. Da bin ich überfragt :0 Ich habe keine Ahnung mit dem Thema Widerstand. Wie viel Ohm brauche ich denn?

arduarn

Sh*t. Da bin ich überfragt :0 Ich habe keine Ahnung mit dem Thema Widerstand. Wie viel Ohm brauche ich denn?
So lässt sich das berechnen.

Ich bin doch unzufrieden mit dem IR-Empfänger. Ich mache ungern Produktempfehlungen, aber vielleicht wären diese zwei bei Conrad besser: LED, Empfänger

Falls es eine Filliale bei Dir in der Nähe wäre, könntest Du online bestellen und abholen. Sonst wird's teuer mit dem Versand.

Die Conrad-LED hat einen Spannungsabfall von 1.2V.
@5V bräuchtest Du einen Widerstand von 68 Ohm um knapp 60mA zu erreichen (Maximalleistung und darf nicht direkt von einem I/O Pin getrieben werden)
@5V einen Widerstand von 390 Ohm so um 10mA zu erreichen (schwächere Leistung, könnte vom I/O Pin getrieben werden).

Rahmschnitzel

Ich bräuchte noch ein Mal eure Hilfe.

Ich möchte jetzt die Lichtschranke programmieren, habe jedoch keine Ahnung wie ich den Sketch schreiben kann/muss/soll.

Im Internet habe ich noch nichts Passendes gefunden, denn dort werden meistens Gabellichtschranken benutzt oder der Sketch wird nicht gezeigt.

Vielen Dank im Vorraus

arduarn

Für welche Bauteile hast Du Dich entschieden?

Go Up