Go Down

Topic: ESP32-Cam | Bird-Cam (Read 412 times) previous topic - next topic

Paddy65305

Apr 21, 2019, 11:07 pm Last Edit: Apr 21, 2019, 11:07 pm by Paddy65305
Da aktuell soviele Vogelhaus Camera-Projekte in den verschiedenen Foren zu finden sind und sich in nem Vogelhaus nun Kohlmeisen einquartiert haben, wollte mal wissen ob jmd mit dem ESP32-Cam Modul Erfahrung hat?

Ich würde gerne für nächstes Jahr (in der Hoffnung das wieder jmd einzieht) Minuten Bilder auf nen Server übertragen.
Die alternative wäre ein Pi inkl. Pi-Cam. Aber Stromtechnisch und größenmäßig wäre der ESP32 wohl besser.

themanfrommoon

#1
Apr 22, 2019, 08:04 am Last Edit: Apr 22, 2019, 08:05 am by themanfrommoon
Spanner! ;-) ;-) ;-)

amithlon

Hallo,

Da aktuell soviele Vogelhaus Camera-Projekte in den verschiedenen Foren zu finden sind und sich in nem Vogelhaus nun Kohlmeisen einquartiert haben, wollte mal wissen ob jmd mit dem ESP32-Cam Modul Erfahrung hat?

Ich würde gerne für nächstes Jahr (in der Hoffnung das wieder jmd einzieht) Minuten Bilder auf nen Server übertragen.
Die alternative wäre ein Pi inkl. Pi-Cam. Aber Stromtechnisch und größenmäßig wäre der ESP32 wohl besser.
prinzipiell würde ich es auch dem jetzigen Softwarestand beim ESP32 zutrauen, das es stabil läuft.
Da Du ja nur zusehen willst, aber nicht stören, wirst Du die Stromversorgung ohnehin etwas absetzen müssen, damit kannst Du notfalls dann zumindest komplett neustarten, wenn das mal hängenbleibt.

Ich will eigenlich eine ESP-Cam auf den Balkon packen als "Wetter-Cam", mit Akku dran. Habe ich aber noch nicht...

Gruß aus Berlin
Michael

Paddy65305

Ja, Akku müsste mit langer Leitung dran, das Vogelhaus hängt in ner Höhe wo man ohne Leiter nicht dran kommen kann  :)

ISt halt die Frage was die Cam kann. Wenn man bei sucht ist die "OV2640" dran. Laut Produkt beschreibung wird OV2640- und OV7670-Kameras unterstützt, beim Pi gibts ja gefühlte 1000 Varianten mit IR bzw. ohne....

amithlon

Hallo,

ISt halt die Frage was die Cam kann. Wenn man bei sucht ist die "OV2640" dran. Laut Produkt beschreibung wird OV2640- und OV7670-Kameras unterstützt, beim Pi gibts ja gefühlte 1000 Varianten mit IR bzw. ohne....
Ist halt die Frage, was Du erwartest... OV2640 ist soweit ganz brauchbar, IR habe ich mich bisher nicht gekümmert, könntest Du also nur probieren.
Als Anhaltspunkte: 320x240 MJPEG_Stream schafft der ESP32 ca. 20-25 fps, Auflösung maximal 1600x1200, da kommen aber nur noch so 2-3 fps zustande. Ist natürlich nicht mit einer RasPi-Cam zu vergleichen und wird es auch nie. RasPi Zero W + RasPi-Cam ist auch relativ klein, Stromverbrauch natürlich einiges höher, dafür eben FullHD mit 30fps möglich.
Wenn das WLAN an Deinem Standort mitspielt.

Gruß aus Berlin
Michael
 

LowArt

beim Pi gibts ja gefühlte 1000 Varianten mit IR bzw. ohne....
Ist meiner Ansicht nach auch eine klassische Pi Anwendung. Wenn du irgendeine Möglichkeit hast eine Dauerhafte Stromversorgung zur Verfügung zu stellen würde ich einen Pi Zero verwenden.

Ich habe im Außenbereich für einen ESP8266 mit Bewegungsmelder mal gut 15 m Kabel unterm Dach Verlegt (1,5mm² Alu-Litze) und lasse da nun 5V drüber laufen. Der Spannungsabfall ist vernachlässigbar. Nicht schön aber es funktioniert.

Grüße

Paddy65305

Strom verlegung ist leider nicht möglich- :smiley-cry:
Ich würde eh eher so auf 1-3 Bilder pro Minute aus sein. Das wären dann so etwa 3000Bilder am Tag, wenn ich das im nachhinein auf nem externen gerät umwandele mit 30fps wären das 100Sekunden am Tag, das ergäb bestimmt ein cooles Video von schlüpfen bis abflug...
 :smiley-confuse: Falls ein Vogel einzieht.

Vielleicht sollte das erste Projekt mit nem Bewegungserkunnng sein der mir ne Mail schickt wenn sich was einnistet. ;D

Go Up