Go Down

Topic: Theorie --> Praxis (Read 2444 times) previous topic - next topic

romar

Hallo Com,

da ich für die Schule einen funktionsfähigen Aufzug im Modell bauen muss, habe ich mir bis jetzt überlegt, wie dies realisiert werden kann. Nach der Theroie folgt nun die Praxis.
Da dies jedoch mein erstes Projekt ist, und ich wenig bis keine Erfahrung in dem Bereich habe, würde ich euch gerne Fragen, wie und wo man anfängt.

Ich würde das Projekt ersteinmal in 2 Teilprojekte aufgliedern, 1. Den Fahrstuhl 2. Aufzugsschacht, und diese gesondert behandeln und später zusammenführen.

Für den Fahrstuhl habe ich mir schon überlegt, wie ich die Aufzugstür realisieren will. Ich benötige einen DC-Motor und Zahnräder für die Übersetzung. Dazu noch eine Zahnstange um die Kreisbewegung in eine horizontale Bewegung zu übersetzen. Zuletzt noch eine Laufstange, auf der die Tür laufen soll.

ABER: Wo bekomme ich all diese Sachen her, und wie müssen sie verbaut werden, wo fange ich an?


Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könnt

MfG romar

uwefed

Also der Motor ist ein Servo.
2. Die Tür ist ein Stück Karton der über einen Hebel vom Servo bewegt wird. Führungsschienen einfach in Stück Messingohr und ein Stück Draht.
Soll das ein 1zu 1 Modell werden oder kann es ein funktionsmodell sein das einen Aufzug simuliert ( einfach ein Stück Holz das sich auf 2 Schienen seitlich bewegt mit 2 Kartonstücke als Tür).
Grüße Uwe

romar

Also der komplette Aufzug soll über 4 Stockwerke fahren und insgesamt 1m groß sein, d.h. stark verkleinerter aufzug aber funktionsfähig.

Die Fahrzugtür wollte ich mit einem Getriebemotor realisieren. Dazu eine Übersetzung mittels zahnrädern bauen, sodass ich am schluss 2 zahnräder hab, die sich auf selber höhe in entgegengesetzer richtung drehen. Darauf setze ich dann die Tür aus Holz an der eine Zahnstange befestigt ist.
All dies habe ich bereits mit Fischertechnik ausprobiert, jedoch ist die Tür noch viel zu groß und sperrig.
Bild (ich hoffe ihr versteht was ich meine) :


Uploaded with ImageShack.us

Jetzt muss ich das ganze aus Holz bauen und kleiner, ich weiß aber nicht wie ich anfange und wo ich zahnräder herbekomme?

PS: Wie teuer sind eigentlich zahnräder?

mfg romar

spaceball

Hallo,
das was mir so auf die Schnelle einfällt, ist folgendes.
Über ein Servo und diverse Zug/Schubstangen werden insgesamt 4 Hebel betätigt, von welchen jeweils 2 gleichmäßig verteilte Kräfte oben und unten an die Türen führen.
So sollten Verkantungsprobleme minimiert werden.
An den Türen sind oben und unten jeweils ein Stift angebracht, der sich frei im Führungsschlitz des Hebels bewegen kann.

Anbei eine kleine Skizze.

Gruß Reinhard

Gurkengraeber

Hallo !

Ich habe mit Zahn-Rädern überhaupt nix am Hut !
Und überhaupt mit dem Mechanik-Zeug....   $)

Aber wie wäre es mit Schrittmotoren oder Servomotoren. Die könnten einen Seilzug bedienen. -Nur so als Idee-

MfG


romar


Hallo,
das was mir so auf die Schnelle einfällt, ist folgendes.
Über ein Servo und diverse Zug/Schubstangen werden insgesamt 4 Hebel betätigt, von welchen jeweils 2 gleichmäßig verteilte Kräfte oben und unten an die Türen führen.
So sollten Verkantungsprobleme minimiert werden.
An den Türen sind oben und unten jeweils ein Stift angebracht, der sich frei im Führungsschlitz des Hebels bewegen kann.

Anbei eine kleine Skizze.

Gruß Reinhard


Hi Reinhard,

du würdest es also komplett ohne Zahnräder machen, jedoch versteh ich die Zeichnung nicht ganz. Der Servo dreht sich und über stangen dreht er 4 andere Hebel, aber wo bekomme ich dann eine saubere vertikale Kraft her?

mfg romar

spaceball

Plan A: Die Türen selbst bewegen sich unten und oben in einer Führungsschiene, wodurch sie sich nur seitlich bewegen können, durch die 2 Kraftansatzpunkte aber nicht verkanten. (Soweit ich eine Lifttür vor Augen habe, wird dies auch in der Praxis so angewandt)

Plan B: An den "Zapfen" jeweils eine weitere Führungsschiene (siehe Skizze). Dann könnten die Türen sogar frei hängen.

Gruß Reinhard

romar

Danke für die Antwort Reinhard,

jedoch habe ich bereits angefangen die Zahnradmethode zu realisieren.
Dafür möchte ich von Conrad folgendes Zahnrad-Set kaufen:
http://www.conrad.at/ce/de/product/297402/ZAHNRAD-SORTIMENT-M05-20-TLG/?ref=reco

Hier sind jedoch keine Achsen für die Zahnstangen dabei, und ich finde keine Achsen bei Conrad, da ich wahrscheinlich die falschen Suchbegriffe eingebe.
Die Zahnräder haben eine Bohrung von 3mm und ich brauch nun Achsen um diese zu befestigen.

Würde mich über Hilfe sehr freuen :)

mfg romar

spaceball

Einfach 3mm Stahlstange (Meterware) kaufen und passend abschneiden.

Gruß Reinhard

uwefed

Ich favorisiere Seilzug über Trommel am Servo (ähnlich Seilzug bei Skala bei 'nem alten Radio)  Ist einfach und es braucht nur 1 Rolle am Sevo und eine Umlenkrolle.
2. Favorit ist Hebel.
Grüße Uwe

Go Up