Go Down

Topic: Frage zu 8 Kanal Relais Modul (Read 58020 times) previous topic - next topic

Womo-Fahrer

Hallo zusammen,

ich habe Dieses Relaismodul und komme nicht ganz klar, ich weis schon dass ich die pins auf masse ziehen muss, aber wozu ist der jupmer?

danke gruß

http://www.ebay.de/itm/DE-Stock-8-Channel-5V-Relay-Module-8-Kanal-Relais-for-Arduino-DSP-AVR-PIC-ARM-/251124873855

uwefed

An der 3 poligen Stiftleiste ist laut http://www.sainsonic.com/zen/albums/ebay/nichegeek/20-018-102/8c.jpg Masse, JD-VCC die Versorgungsspannung des Relais und VCC, die Versorgungsspannung des LED des Optokoppler angeschlossen.
An der 10 poligen Stiftleiste sind die 8 Eingänge und wahrscheinlich VCC, die Versorgungsspannung der LED der Optokoppler und die Masse. Wenn Du den Jumperauf dem 3 pilogen Stiftleiste zwischen JD_VCC und VCC steckst kannst Du die Relais mit 5V vom Arduino-Netzteil versorgen. Achtung. die Relais brauchen ziemlich Strom. Da ist bei USB-Versorgung es nicht möglich alle gleichzeitig anzusteuern. Du bruchst ein starkes 5V Netzteil das den Arduino auch versorgen könnte.

Grüße Uwe

Womo-Fahrer

hallo uwe,

also wenn ich die relais über die optokoppler laufen lassen will muss ich den jumper enternen und dann verbraucht die steuerung die 40-60mA?
..und wenn ich den jumper auf VCC undJD-VCC setze, dann überbrücke ich die optokoppler, richtig?

gruß und danke schonmal

uwefed

Nein Du überbrückst nicht die Optokoppler, Du versorgst nur zusätzlich zum Eingang des Optokopplers auch die Relais mit Strom. Falls Du eine elektrische Isolation willst, mußt Du VCC mit den 5V des Arduino verbinden aber nicht GND!!. JD-VCC und GND versorgst DU dann mit einer von Arduino unabhängigen, isolierten Spannung von 5V.

Grüße Uwe

Womo-Fahrer

also VCC ist +5V für die optokoppler, wenn ich den jumper setzte, wird es zusätzlich auch für die relais das +5V? was dann bedeutet, dass ich GND garnicht anschließen müsste und der strom zum schalten der relais, über den "eingang" fließt und nicht über den GND-Pin? (darum auch ein höherer stromfluss über den arduino?)

im gegenzug wenn ich den jumper weglasse, VCC und GND mit 5V versorge, dann den eingang X mit masse oder GND verbinde, müsste zwar der optokoppler leuchten (und die kontroll LED) aber das relais dürfte noch nicht schalten. erst wenn ich den pin JD-VCC mit einer starken 5V quelle versorge, schaltet das relais und der strom für das relais fließt über den JD-VCC-Pin und GND?

habe ich das jetzt richtig verstande?

gruß andy und eine erholsame nacht wünsche ich

uwefed

Nein, Du hast etwas gemischt.

Quote
also VCC ist +5V für die optokoppler, wenn ich den jumper setzte, wird es zusätzlich auch für die relais das +5V? was dann bedeutet, dass ich GND garnicht anschließen müsste und der strom zum schalten der relais, über den "eingang" fließt und nicht über den GND-Pin? (darum auch ein höherer stromfluss über den arduino?)


Mit dem Jumper versorgst Du Optokoppler und Relais mit 5V. Du mußt dann auch GND mit Arduino verbinden. Zur Ansteuerung an Eingang X brauchst Du immer nur den kleinen Strom für die LED aber als Stromversorgung muß Arduino an den 5V die ganze Leistung für die Relais bringen. GND brauchst Du damit das Relais funktioniert.


i
Quote
m gegenzug wenn ich den jumper weglasse, VCC und GND mit 5V versorge, dann den eingang X mit masse oder GND verbinde, müsste zwar der optokoppler leuchten (und die kontroll LED) aber das relais dürfte noch nicht schalten. erst wenn ich den pin JD-VCC mit einer starken 5V quelle versorge, schaltet das relais und der strom für das relais fließt über den JD-VCC-Pin und GND?


Ja, fast. Die Masse (GND) DARF nicht mit Arduino verbunden werden da Du ansonsten keine galvanische Trennung hast (funktioniert zwar, macht nichts kaputt, ist aber wenig sinnvoll).

Grüße Uwe


TERWI

#6
Jun 24, 2013, 11:30 am Last Edit: Jun 24, 2013, 11:32 am by TERWI Reason: 1
Kleiner Einspruch:

Die galvanische Trennung zur Betriebsspannung machen die Relais selbst.

Man kann "JD_Vcc" durchaus an eine entsprechend leistungsstarke Stromversorgung (max. 5V) schalten.
Mit "and each one needs 15-20mA Driver Current" nehme ich an, das die Relaisspule einbezogen ist - so viel zieht keine LED (über R1)
Wenn die Angaben und meine Vermutung richtig ist - aber das könnte man ja messen.
Also wenn alle 8 Relais "an" sind max. 160mA zusätzlicher Strombedarf. Das würde ich nicht unbedingt aus dem USB-Stecker ziehen ....

Auch das Zusammenschalten der Massen - falls getrennte Netzteile - muss sogar sein.
Steckt der Jumper auf 2-3 (Scheint Vorgabe lt. Bild) muss der Steuereingang nach Masse gezogen werden, um das Relais schalten zu lassen.
Steckt der Jumper auf 1-2 liegt die Anode der LED auf Masse ! D.h. man müsste deb Eingang auf negatives Potential ziehen (-5V) um das Relais schalten zu lassen !
Das scheint dann für alle 8 LEDs gleichermaßen zu gelten.
To young to die - never to old for rock'n roll

Womo-Fahrer

Also jetzt bin ich ganz verwirrt..  :smiley-eek:

ich möchte diese karte so betreiben, dass die optokoppler zum schalten genutz werden und nur da fließt der strom vom arduino pin. der strom, der zum schalten des relais soll über ein externes netzteil kommen. das ist doch hier möglich, nur verstehe ich nicht wie ich was machen mus und vorallem warum..
das warum ist eigentlich das wichtigste..  :)

also wie müsste ich denn diese relaiskarte anschließen, dass sie wie oben beschrieben funktioniert?

mein gedanke war, dass ich die massen (GND vom arduino und der karte) zusammen lege. die eingänge der karte an die pin´s vom arduino anschliße und dann die externe stromversorgung an GND und VCC der karte anlege.
nach diesem aufbau, müsste der arduino (sobald er strom bekommt) ein programm abspielen. wenn den beispiel sketch BLINK LED nehmen, müsste doch das relais ein und ausschalten..

oder???

Serenifly

Ich nehme mal an dass das hier der Spulenstrom ist, aber es gibt durchaus Optokoppler die mit 30-60mA Eingangsstrom spezifiziert sind :o

uwefed


Kleiner Einspruch:

Die galvanische Trennung zur Betriebsspannung machen die Relais selbst.

Man kann "JD_Vcc" durchaus an eine entsprechend leistungsstarke Stromversorgung (max. 5V) schalten.
Mit "and each one needs 15-20mA Driver Current" nehme ich an, das die Relaisspule einbezogen ist - so viel zieht keine LED (über R1)
Wenn die Angaben und meine Vermutung richtig ist - aber das könnte man ja messen.
Also wenn alle 8 Relais "an" sind max. 160mA zusätzlicher Strombedarf. Das würde ich nicht unbedingt aus dem USB-Stecker ziehen ....

Auch das Zusammenschalten der Massen - falls getrennte Netzteile - muss sogar sein.
Steckt der Jumper auf 2-3 (Scheint Vorgabe lt. Bild) muss der Steuereingang nach Masse gezogen werden, um das Relais schalten zu lassen.
Steckt der Jumper auf 1-2 liegt die Anode der LED auf Masse ! D.h. man müsste deb Eingang auf negatives Potential ziehen (-5V) um das Relais schalten zu lassen !
Das scheint dann für alle 8 LEDs gleichermaßen zu gelten.

Einspruch abgelehnt. Wie bereits in einem Anderen Diskussion erklärt:

Die Relais sind laut Bild
SDR-05VDC-SL-C
also
Spule für 5V Gleichspannung
S für gekapselt
L für Spulenleistung 0,36W
C für Kontaktparameter (max Schaltstrom bzw Schaltspannung)

Datenblatt http://www.parallax.com/Portals/0/Downloads/docs/prod/boards/27115-Songle-Relay-Datasheet.pdf

Strom der Spule: 0,36W bei 5V sind 72mA.

Die 15-20 mA beziehen sich auf den Strom, den der Eingang braucht um das Relais zu schalten. Der Strom steuert die LED und die LED im Optokoppler an.

Bei "and each one needs 15-20mA Driver Current" ist nur der Ansteuerstrom am Eingang gemeint, nicht aber der Spulenstrom.

160 mA könntest Du ruhig aus dem USB-Stecker beziehen (wenns nur 160mA für alle Relais wären).

In diesem Fall MÜSSEN die Masssen NICHT zusammengeschaltet werden (Masse Arduino mit Masse Versorgungspannung Relaisboard). Die Optokoppler steuerst Du durch Vcc (5V vom Arduino) und dem Ausgang der auf LOW geschaltet ist an. Die Masse am Ausgang des Optokopplers muß NICHT mit der Masse des Arduino verbunden werden weil der Strom durch die LED des Optokopplers ja durch VCC und Arduino-ausgang fließt.

Wenn Ihr mir's immernoch nicht glaubt dann versucht's doch mal.

Grüße Uwe

Womo-Fahrer

hallo zusammen,....

so wie auf dem foto funktioniert die schaltung und genau das wollte ich.. danke für die hilfe mit dem jumper!

Womo-Fahrer

Hallo zusammen,.. gestern war es schon zu spät um noch ausführlicher zu schreiben, aber das hole ich hiermit nach.. ;-)

der VCC-Pin neben den Eingängen ist verbunden mit dem VCC in der dreier Reihe. Entfernt man den Jumper, hat man zwei stromkreise:
1. einen Steuerkreis, der zwischen Arduino und dem LED der Optokoppler verläuft.
2. einen Arbeitskreis, der zwischen Ext. Stromquelle, Foto-Transistor im Optokoppler und Relais.

das macht ja aber nur dann sinn, wenn ich für den arduino eine andere stromquelle habe, wie für die karte.. ich hab zb ein 5V 2A netzteil, damit könnte ich eigentlich problemlos arduino und karte zusammen versorgen. also wenn ich den jumper setzte und die Ext. Stromquelle, mit +5V und GND vom arduino und von der Karte(GND links vom eingang und +5V rechts) in paralellschaltung anschließe, müsste es doch auch funktionieren. ich dürfte nur nie im betrieb den USB-stecker einstecken oder die schwarze buchse dazu benutzen.

Womo-Fahrer

ich habe auch endlich sowas wie ein datenblatt gefunden

uwefed


Hallo zusammen,.. gestern war es schon zu spät um noch ausführlicher zu schreiben, aber das hole ich hiermit nach.. ;-)

der VCC-Pin neben den Eingängen ist verbunden mit dem VCC in der dreier Reihe. Entfernt man den Jumper, hat man zwei stromkreise:
1. einen Steuerkreis, der zwischen Arduino und dem LED der Optokoppler verläuft.
2. einen Arbeitskreis, der zwischen Ext. Stromquelle, Foto-Transistor im Optokoppler und Relais.

das macht ja aber nur dann sinn, wenn ich für den arduino eine andere stromquelle habe, wie für die karte.. ich hab zb ein 5V 2A netzteil, damit könnte ich eigentlich problemlos arduino und karte zusammen versorgen. also wenn ich den jumper setzte und die Ext. Stromquelle, mit +5V und GND vom arduino und von der Karte(GND links vom eingang und +5V rechts) in paralellschaltung anschließe, müsste es doch auch funktionieren. ich dürfte nur nie im betrieb den USB-stecker einstecken oder die schwarze buchse dazu benutzen.


Ja, stimmt alles.

Ich bezweifle aber die Angaben auf dem Datenblatt. Laut Datenblatt der Relais brauchsn sie 72mA und nicht 50mA ("400mA (relay all on)") also sind das bei allen Relais eingeschaltet 576mA (wobei ich den CEsat-Spannungsabfall an den Transistoren, der die Relais ansteuert, nicht berücksichtigt habe. Dadurch kann der strom der relais niedriger ausfallen.). Aber es ist bessere die Schaltung überdimensionieren als umgekehrt.

Grüße Uwe

Womo-Fahrer


Ja, stimmt alles.
......
Aber es ist bessere die Schaltung überdimensionieren als umgekehrt.

Grüße Uwe


Hallo Uwe,

vielen Dank für die Bestätigung, war mir wichtig das ich es auch verstanden habe. Dann kann ich ja mit der hardware loslegen.
....
wie ist es eigentlich mit dem sketch, sobald die hardware aufgebaut ist (und extern mit strom versorgt wird!!!) kann ich da bedenkenlos den USB-Stecker einstecken um das programm auf zu spielen, oder sollte ich lieber die externe stromquelle abschalten?

gruß

Go Up