Go Down

Topic: "Bildbearbeitung" mittels Arduino (Read 982 times) previous topic - next topic

Helmuth

Dec 20, 2013, 12:12 pm Last Edit: Dec 20, 2013, 12:15 pm by Helmuth Reason: 1
Hey,

ich suche eine Lib/Code/Projekt, wo jemand den Inhalt eines 2D-Arrays (also eines "Bildes") manipuliert, z.B. streckt/staucht/rotiert/verzerrt/wobbelt/... möglichst nur mit Integer Operationen.
Würde mir helfen, da mal drüberzuschauen, bevor ich das Rad neu erfinde.
Kennt Ihr da irgendetwas für z.B. GLCD/Matrix/LED Strip?
Danke.

sschultewolter

Was heißt hier Bild? Auflösung? Farbtiefe? Ich denke nicht, dass der Arduino für sowas geschaffen ist. Eine 8x8 Matrix würde gehen, aber da sind mir keine fertigen Libs bekannt, die solche Effekte mit sich bringen.
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

Helmuth

#2
Dec 20, 2013, 02:11 pm Last Edit: Dec 20, 2013, 02:26 pm by Helmuth Reason: 1
Momentan 240 Pixel als "360 Grad 20*12 Matrix", sozusagen eine Matrix mit diagonalen Zeilen (und ohne löten), konkret 4m WS2811 auf ein Plexirohr gewickelt und von innen auf einen transparenten Zylinder projiziert...  8)
3*8 Bit Farbe, Standard

So hier:

www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=y7jLOD_df7g

Schnelle Echtzeit Effekte gehen schon, wenn man z.B. vorher Sinus-/Wertetabellen anlegt in die man dann reingreift und nicht jedes Mal neu berechnet. Plus nur Integerarithmetik verwendet, bitshiftet wo immer es geht, usw...

Wenn die Rechenpower zu wünschen übrig lässt, muß man halt den RAM geschickt nutzen...

Skorn hat da mal einen schönen Plasmagenerator gezeigt: http://forum.arduino.cc/index.php/topic,151306.msg1141608/boardseen.html#new

Also, dass es geht, steht außer Frage, fraglich ist nur, ob da - für welchen Anwendungsfall auch immer - schonmal jemand optimierten Code für geschrieben hat, oder nicht. Für schöne Überblendeffekte auf einem Nokia Display oder so...

Ich suche primär Inspiration, nix sofort adaptierbares.

Grüße, Helmuth

edit: P.S. Für "lineare" Effekte, wie scrollen, stauchen, strecken, verzerren sehe ich kein Problem, aber fürs Drehen fällt mit gerade nix ein, wie man die Kreisgleichungen optimieren könnte.


Serenifly

Es gibt auch eine sehr einfache Näherungsformel für trigonometrische Funktionen:

http://en.wikipedia.org/wiki/Bhaskara_I%27s_sine_approximation_formula


Go Up