Go Down

Topic: Infrarot signal senden. (Read 1 time) previous topic - next topic

e013307

Hallo zusammen

ich will meinen Fernseher mit einer Infrarotdiode einschalten. Hier was ich bereits weiss:
Code: [Select]


Auf HDMI umschalten:

Encoding  : RC5
Code      : 878 (12 bits)
Timing[23]:
     +1150, - 600     +1150, - 650     +1950, - 700     +1000, - 800
     + 950, - 800     + 900, -1750     + 850, - 900     + 900, - 900
     + 850, - 900     +1750, - 900     + 850, - 900     + 850
unsigned int  rawData[23] = {1150,600, 1150,650, 1950,700, 1000,800, 950,800, 900,1750, 850,900, 900,900, 850,900, 1750,900, 850,900, 850};  // RC5 878
unsigned int  data = 0x878;








Einschalten:

Encoding  : RC5
Code      : 84C (12 bits)
Timing[21]:
     +1050, - 750     +1000, - 750     +1850, - 800     +1000, - 750
     +1000, - 800     + 950, -1650     +1850, - 800     +1000, -1650
     + 950, - 800     +1800, - 850     + 950
unsigned int  rawData[21] = {1050,750, 1000,750, 1850,800, 1000,750, 1000,800, 950,1650, 1850,800, 1000,1650, 950,800, 1800,850, 950};  // RC5 84C
unsigned int  data = 0x84C;




versucht habe ich schon dieses Beispiel:
(Hier sollte ja meine ID Diode alle 5 Sekunden das Signal zum Ausschalten senden)

Code: [Select]

/*
 * IRremote: IRsendDemo - demonstrates sending IR codes with IRsend
 * An IR LED must be connected to Arduino PWM pin 3.
 * Version 0.1 July, 2009
 * Copyright 2009 Ken Shirriff
 * http://arcfn.com
 */


#include <IRremote.h>

IRsend irsend;

void setup()
{
}

void loop() {
for (int i = 0; i < 3; i++) {
irsend.sendRC5(0x84C, 12);
delay(40);
}
delay(5000); //5 second delay between each signal burst
}




Problem: Es passiert nichts am TV. (Diode blinkt, getestet mit Digicam)

Ich bin Offen für jeden Vorschlag



Setup: Arduino Uno:  Pin3 (PWM) -> 180 Ω -> IRDiode ->GND



Danke für Eure Mithilfe

HotSystems

Kannst du mit einem IR-Empfänger den gesendeten Code mit dem der Fernbedienung vergleichen.
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

DrDiettrich

Ich vermute mal, daß Du Deine Daten hier irgendwie einfügen mußt:
Code: [Select]
void loop() {
for (int i = 0; i < 3; i++) {
irsend.sendRC5(0x84C, 12);
delay(40);
}
delay(5000); //5 second delay between each signal burst
}

HotSystems

Ich vermute mal, daß Du Deine Daten hier irgendwie einfügen mußt:
Code: [Select]
void loop() {
for (int i = 0; i < 3; i++) {
irsend.sendRC5(0x84C, 12);
delay(40);
}
delay(5000); //5 second delay between each signal burst
}

Da stehen sie schon drin. "0x84c"
Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

gregorss

#4
Sep 06, 2015, 12:05 am Last Edit: Sep 06, 2015, 01:47 am by gregorss
ich will ...
Ich habe vor einiger Zeit einen IR-Sender für meine Pentax zusammengebaut. Eine Bibliothek nutze ich nicht. Der 38 kHz-Träger wird auf die „unsanfte" Art erzeugt. Weil ich dachte, dass möglicherweise auch andere etwas damit anfangen können, habe ich das im Netz abgelassen: Guck hier

Vielleicht regt das ja zu einer ganz anderen Lösung an :-)

Gruß

Gregor
Nicht lange fackeln, lass' Backen wackeln! (Seeed)

e013307

Erfolg...
Im Prinzip funktioniert es wie ich es programmiert habe. Die LED's spielten mir einen Streich.
Ich habe andere verwendet, die laufen nun einwandfrei.


Danke für Eure Hilfe.

HotSystems

Erfolg...
Im Prinzip funktioniert es wie ich es programmiert habe. Die LED's spielten mir einen Streich.
Ich habe andere verwendet, die laufen nun einwandfrei.


Danke für Eure Hilfe.
Ich vermute, du meinst dir IR LED?

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. 8)

Serenifly

Falsche Wellenlänge eventuell? Es gibt mehrere IR-Bereiche und die LEDs haben ihre maximale Intensität bei verschiedenen Wellenlängen.

Go Up