Go Down

Topic: Schaltung in Ordnung? (Read 14070 times) previous topic - next topic

sschultewolter

Also dann nur ein CopperFill? Dann werd ich da GND nehmen, weil das mehr ist.

Meinst du dann, ich soll alle Leiterbahnen ziehen? Wenn ich das mach, ist der CopperFill doch wieder umsonst?
Oder meinst du, ich soll z. B. Kondensator <-> IC ziehen, aber + 5V/GND <-> Kondensator kann über CopperFill gehen?

Na toll.. dann schau ich mal, ob ich die Package hinbekomm.. wobei ich aber ehrlich gesagt glaub, es is besser, die zu ergänzen, sonst hab ich das ja überall drin, auch, wenn normale Stiftleisten hin kommen.

Ich änder das dann mal und geb Bescheid, wenn ich's wieder neu hochgeladen hab.

LG

Fipsi
Es geht nicht drum, was man mehr hat. CopperFill ist in erster Hinsicht dafür da, dass der ganze Platinenherstellungsvorgang umweltschonender ist. Es muss weniger Kupfer mit die Chemikalie entfernt werden, ergo kann die Chemikalie mehrmals verwendet werden ehe diese entsorgt wird.

Ein weiterer Grund ist es, dass die Schaltung störunempflicher wird.

Die Leitungen sollen alle selber möglichst kurz gezogen werden. Das gilt auch für Gnd. Das CopperFill im Anschluss ist keinesfalls umsonst. Wird doch alles als eine Kupferfläche genutzt.
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

Fipsi

Hatte das CopperFill jetzt der Bequemlichkeit zugeschrieben, weil man dann nicht so viele Bahnen ziehen und ätzen muss^^.
Was so das Chemikalienzeug angeht, kenn ich mich nicht so aus ;)

Das sollte ich jetzt soweit verstanden haben, danke für die Erklärung.

Wie schaut's mit meiner Platine aus? Passt die jetzt so? Oder hast du noch Anmerkungen?

LG

Fipsi
Funktioniert bei mir was nicht, dann liegt es an dem Teil, den ich sowieso nicht versteh ;)

Serenifly

Und wenn man es selbst ätzt kann es auch Probleme damit geben große Kupferflächen wegzuätzen, je nach dem wie gut die ganzen Materialien funktionieren und wie gut die vorherigen Entwicklungsschritte geklappt haben. Es kann mal vorkommen, dass das Kupfer an bestimmten Stellen nicht gut weggehen will. Je weniger man daher entfernen muss, desto besser ist es also.

sschultewolter

#18
Jan 18, 2015, 01:16 am Last Edit: Jan 18, 2015, 01:16 am by sschultewolter
Die Leiterbahnen mit Gnd werden nicht einzeln geätzt. Das ist schon dann eine Ebene mit dem CopperFill. Es geht vorallem darum, dass man sieht, dass Gnd auch auf kürzestem Weg verbunden ist und nicht erst einmal um die Platine läuft. Es spricht auch nichts dagegen, ein paar Vias zusetzen zwischen beiden CopperFills.
Orginal Atmel AVRISP mkII zu verkaufen. Anfrage per PN ;)

Fipsi

#19
Jan 18, 2015, 08:05 am Last Edit: Jan 18, 2015, 07:16 pm by Fipsi
Serenifly:
Das ist der Grund, warum ich nicht selber ätz. Das, und weil ich, so wie ich mich kenn, mmehr von mir als von der Platine wegätzen würde^^

Strom nimmt doch immer den weg mit dem kürzesten Widerstand.. je kürzer der weg, desto geringer der Widerstand.. fließt er da dann nicht automatisch gleich hin?
Oder meinst du, wenn der CopprrFill an der stelle von ner Leiterbahn "unterbrochen" wird und der Strom außen rum fließen müsste?

LG

Fipsi
Funktioniert bei mir was nicht, dann liegt es an dem Teil, den ich sowieso nicht versteh ;)

uwefed

#20
Jan 18, 2015, 09:09 am Last Edit: Jan 20, 2015, 06:16 pm by uwefed
Jetzt weiß ich ob in der ganzen Diskussion auf das folgende eingegangen worden ist.
Ich würde Den USB-Adapter den MAX481 und das XBee Modul nicht paralellschalten. Das funktioniert nicht. Mach wenigstens für den TX pin des ATmega eine Pinleiste und Jumper hin.

Grüße Uwe

Fipsi

Uwe:
Es werden niemals zwei Dinge davon gleichzeitig laufen.
Den USB-Konverter brauch ich nur, wenn ich mein Protokoll überprüfen muss, ansonsten ist er abgesteckt.
Den MAX487 brauch ich nur, wenn ich die Kabrlversion benutzte. Ansonsten ist kein MAX487 drauf, wenn ich den USB-Konverter verwende, nehm ich den IC auch raus.
Selbiges gilt auch für die Xbee-Anschlüsse.
Also es wird immer nur eins verwendet und die anderen zwei enden irgendwo im nirgendwo. Das sollte doch keine Probleme geben?

LG

Fipsi
Funktioniert bei mir was nicht, dann liegt es an dem Teil, den ich sowieso nicht versteh ;)

Fipsi

Wenn jetzt niemand mehr was an meiner Schaltung zu bemängeln hätte, würde ich die Schaltung für's Steuergerät auch ebenso abändern.

LG

Fipsi
Funktioniert bei mir was nicht, dann liegt es an dem Teil, den ich sowieso nicht versteh ;)

Fipsi

#23
Jan 19, 2015, 07:10 pm Last Edit: Jan 19, 2015, 07:11 pm by Fipsi
So.. dann hab ich mich jetzt mal an den Plan für's Steuergerät gemacht.
Der Unterschied ist eigentlich nur, dass hier die (selbstgebaute) Ethernetschnittstelle mit dabei ist und die Pinbelegung am Tastatur-Stecker anders ist.

Den Boardplan hab ich jetzt noch nicht gemacht, ich wollte jetzt erstmal wissen, ob der Schaltungplan mit dem ENC28J60 stimmt. Und wie genau ich den Reset beschalten muss, hab ich auch noch nicht verstanden.
Und als letztes noch: Kann mir jemand nen Link für so ne lötbare RJ45-Buchse beim reichelt geben? Ich find da irgendwie nichts (wenn ich dafür dann n anderes Package brauch: ist egal).

Vielen Dank schon mal

LG

Fipsi

Edit: Ich Rindviech hab wieder den Link vergessen..
Funktioniert bei mir was nicht, dann liegt es an dem Teil, den ich sowieso nicht versteh ;)


Fipsi

Unter der Kategorie hätte ich nie nachgeschaut.. Danke

Wie schaut's mit dem Schaltplan aus? Ist der so in Ordnung?
Platine mach ich dann erst, wenn der Plan in Ordnung ist und ich bisschen Luft hab (nächste Woche oder so).

Hab jetzt nur im Schaltplan die LED's entfernt, weil die in der RJ45-Buchse nicht existieren (brauch ich auch nicht unbedingt, verschwenden nur Strom ;) ).

Vielen Dank schon mal

LG

Fipsi
Funktioniert bei mir was nicht, dann liegt es an dem Teil, den ich sowieso nicht versteh ;)

Fipsi

So.. ich hab jetzt gerade mit meinem Ethernetmodul noch mal ein bisschen gearbeitet und es will nicht so wie ich :/
Jetzt darf ich am Sonntag sehr viel Tastaturarbeit leisten.. verdammt.

Kann mir bitte jemand sagen, ob mein Ethernetmodul so richtig beschaltet ist? Dass ich zügig die Platinen bestellen kann, auf denen das dann richtig ist.. hier noch mal der Link zum Schaltplan.

Vielen Dank schon mal

LG

Fipsi
Funktioniert bei mir was nicht, dann liegt es an dem Teil, den ich sowieso nicht versteh ;)

Fipsi

#27
Jan 27, 2015, 06:27 pm Last Edit: Jan 27, 2015, 06:29 pm by Fipsi
So.. jetzt ist auch der MOSFET-Schalter eingebaut.

Ich hätte jetzt noch mal die Bitte, dass jemand (oder vllt. auch mehrere) noch mal sehr kritisch über meine Pläne schauen würden (vorallem den Ethernetcontroller betreffend).

Die Pläne sind wieder [url?http.archery-results.de/plaene.zip]hier[/url] zu finden.

Lieber änder ich jetzt noch die nächsten 3 Wochen täglich die Pläne, als dass ich mehrfach bestellt.
Also haut nur raus mit den Fehlern^^.

Vielen Dank schon mal.

LG

Fipsi

Edit:
Mir fällt gerade auf:
Die Reset-Beschaltung für den ENC28J560 brauch ich auch noch. Bin aber aus dem Datenblatt nicht ganz schlau geworden. Kann mir die bitte jemand sagen?
Funktioniert bei mir was nicht, dann liegt es an dem Teil, den ich sowieso nicht versteh ;)

Theseus

Lieber änder ich jetzt noch die nächsten 3 Wochen täglich die Pläne, als dass ich mehrfach bestellt.
Also haut nur raus mit den Fehlern^^.


Edit:
Mir fällt gerade auf:
Die Reset-Beschaltung für den ENC28J560 brauch ich auch noch. Bin aber aus dem Datenblatt nicht ganz schlau geworden. Kann mir die bitte jemand sagen?
Machst du den keinen Probeaufbau auf einem Steckbrett? Ich würde ja erst eine einwandfrei auf dem Steckbrett laufende Schaltung layouten und in Kupfer bestellen.

Fipsi

Nein, auf dem Steckbrett mach ich keinen Probeaufbau.
Zum einem weiß ich, dass ich eine solch umfangreiche Schaltung nicht fehlerfrei hinbekomm (glaub mir.. ich krieg's einfach nicht auf die Reihe, frag nicht, warum).
Zum anderen sind da Bauteile mit dabei, die ich auf kein Steckbrett bekomm (Beispiel: MOSFET, Lade-IC).
Und um ehrlich zu sein: Ob dann alles korrekt ausgelegt ist und nicht nur in diesen einem Fall "passt", weiß ich ja dann auch nicht.

LG

Fipsi
Funktioniert bei mir was nicht, dann liegt es an dem Teil, den ich sowieso nicht versteh ;)

Go Up