Go Down

Topic: Neuling mit Frage zu Infrarot-Kommandos (Read 1 time) previous topic - next topic

jensma

Hallihallo,

ich bin so neu, dass ich mich sogar noch vor der Anschaffung eines Arduinos befinde =)
Ich komme schnell auf den Punkt: Ich möchte mit Hilfe eines Infrarot-Emitters Signale an meinen Fernseher senden. Im Moment beschäftige ich mich mit dem Aufbau eines solchen Signals. Gedanken mache ich mir wegen den Zeitabständen zwischen den Signalen. Diese liegen nämlich im Nanosekunden-Bereich.
Leider habe ich bis jetzt im Zusammenhang mit dem Arduino nur etwas über Millisekunden gelesen.
Jetzt meine Frage: Ist es möglich, Nano-Sekunden-Pausen zu erstellen? Wenn ja, wie ginge das - grob beschrieben?

Ich danke für's Lesen =)

PS: Ich bin von Hause aus Programmierer und habe mit Elektronik wirklich wenig am Hut. Mit dem Aufkommen des Arduinos bin ich allerdings wirklich neugierig geworden.. =)

bohne

Willkommen im Forum.

Weisst Du denn, welches Protokoll der Fernseher spricht? Falls es RC5 ist, dann guck mal hier:
http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1209565937

Vor kurzer Zeit hatte sogar jemand die selbe Frage hier im deutschen Forum... schau Dir das an (da hatte ich einen anderen Thread empfholen):
http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1252613407

So oder so: mit dem Arduino kannst Du sicher den TV fernsteuern.

jensma

Beeindruckend, danke!
Über das Protokoll meines Fernsehers muss ich wohl noch etwas rausfinden. Aber wirklich gut zu wissen, dass es überhaupt geht =)

udoklein

Wenn Du noch keinen Arduino hast: Freeduino ist billiger und 100% kompatibel. Und Boarduino passt in ein Steckbrett. Solange Du keine Shields willst ist das vieleicht sogar die bessere Lösung.

Andererseits: einige Shields sind schon ziemlich nett...
Check out my experiments http://blog.blinkenlight.net

bohne

Shields sind doch der halbe Spass ;) Aber klar, wenn man Geld sparen muss, dann sind die Alternativen genauso gut. Das erste Board darf aber gerne ein echter Arduino sein, die kriegt man ja mittlerweile richtig günstig mit dem passenden Buch im Set ;)

jensma

#5
Sep 24, 2009, 11:09 am Last Edit: Sep 24, 2009, 12:11 pm by jensma Reason: 1
Mhh... das Ethernet-Shield schaut mir zu verlockend aus, um darauf zu verzichten =)

edit: Wenn ich den Befehl "Serial.print(data)" benutze, werden laut Referenz Daten an die serielle Schnittstelle gesandt. Wie frage ich diese Werte ab; mache sie für mich sichtbar? Kann der Arduino diese Werte über die USB-Schnittstelle an meinen Rechner schicken, oder wie funktioniert das?

Ich bin dankbar für Antworten =)

mmi

Klar, der Arduino schickt Dir seriell über die USB-Schnittstelle die Daten. Baudrate auf dem PC muss natürlich der auf dem Arduino eingestellten entsprechen.

Um die Daten auf dem PC sichtbar zu machen, ist es am Besten, du suchst ein einfaches Terminalprogramm - so wie man es früher für's Analogmodem genommen hat. Dort stellst Du die passende Baudrate sowie 8N1 (= 8 Bits, No parity, 1 Stopbit) ein. Falls Du unter Windows arbeitest, musst Du noch die entsprechende COM-Schnittstelle angeben (dazu kann ich Dir aber nicht viel sagen).

Wenn der Arduino etwas sendet, sollte es dann auf Deinem PC-Bildschirm auftauchen.

Gruß, mmi.

Go Up