Go Down

Topic: Wieviel Strom aus 5V / Vin und Spannungsteiler? (Read 9217 times) previous topic - next topic

timeshift

Jan 16, 2010, 09:38 pm Last Edit: Jan 16, 2010, 09:40 pm by timeshift Reason: 1
Hallo zusammen,

ich bin relativ neu in der Arduino Welt und meine Elektronikkenntnisse halten sich auch in Grenzen. Ich möchte dieses [1] Display ansteuern und habe es bisher so wie in dem Tutorial hier [2] verkabelt. Läuft auch gut soweit. Nun kommt die Hintergrundbeleuchtung. Wenn ich das Datenblatt richtig lese braucht sie 4.2V und zwischen 130 und 220 mA.

Dazu meine erste Frage:
Ein Pin macht ja max. 40mA mit, wieviel mA kann ich denn aus 5V bzw. Vin ziehen? Vin bekommt ja nur Strom wenn ich nen Powerjack anschließe, kann ich USB Kabel und Powerjack gleichzeitig anschließen?

Meine zweite Fragen ist über Spannungsteiler:
Ich möchte 4.2V haben, is es korrekt das ich dann bei einer Eingangsspannung von U = 5V und mit Wiederständen R1 = 2kOhm und R2 = 10kOhm eine Ausgangsspannung von U2 = 4.17V erhalte? (Verschaltet wie hier [3]) Das Beispiel ist ja für einen unbelasteten Spannungsteiler, ist das wichtig für mich?

Vielen Dank und schönen Gruß,
timeshift

[1] http://j.mp/8tWzlu
[2] http://arduino.cc/en/Tutorial/LiquidCrystalDisplay
[3] http://j.mp/4ViGyw

Schwarzfuss

#1
Jan 17, 2010, 02:54 pm Last Edit: Jan 17, 2010, 02:58 pm by Schwarzfuss Reason: 1
Muß denn die Hintergrundbeleuchtung automatisch schaltbar sein?
Mit einem Spannungsteiler wirst du nicht viel Freude haben,
eine allgemeine Faustregel besagt:
der Spannungsteiler sollte ca. 10x mehr Strom liefern können,
als abgenommen wird, das wären in deinem Fall also ca 2A!
oder ein Gesamtwiderstand des Spannungsteilers von max. 2,5Ohm.

Einfacher ist es die Versorgungsspannung des Arduino
über eine Si-Diode (zB 1N4001) anzuzapfen,
dabei fallen ca. 0,6-0,7V Spannung ab und du bleibst
in den Spezifikationen deinen Displays.

Alternativ bleibt die Ansteuerung über eine Treiberstufe,
aus Transistor oder Mosfet.

ps: Willkommen im Forum

timeshift

#2
Jan 17, 2010, 03:11 pm Last Edit: Jan 17, 2010, 03:52 pm by timeshift Reason: 1
Also erstmal geht es darum das Ding zum Leuchten zu bekommen und um die Frage wo ich den Strom dafür herbekommen kann. Im nächsten Schritt möchte ich die Beleuchtung dann aus dem Programm schalten können.
Danke für den Tipp mit der Diode, die hab ich hier sogar noch rumfliegen. Kann ich dann einfach den Strom für die Beleuchtung aus dem 5V Port nehmen? Und wieviel mA macht der max. mit? Auf der Arduino Seite find ich da keine Infos zu...

Edit:
Also ich hab mal ein wenig weiter recherchiert, scheint irgendwie ein kleines Geheimnis zu sein :) Hier
http://www.arduino.cc/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1251810662/3#3
steht jedenfalls dass man soviel Strom abnehmen kann wie das Netzteil hergibt. Ich könnte mir vorstellen dass das dann doch durch den verwendeten Spannungsregulator begrenzt ist, welches scheinbar ein MC3329D-5.0 (http://j.mp/8NkaJT) ist. Der kann maximal 800mA liefern. Da der ATMega328 maximal 200mA verbrauchen kann, kann ich also problemlos 250mA vom 5V abnehmen, bevor die Sicherung des USB Ports greift?

Schwarzfuss

Wenn du ein externes Netzteil benutzt, kann Strom entnommen werden,
was das Netzteil hergibt, oder was der eingebaute Spannungsregler (un)gekühlt leistet.
Über USB siehts ein wenig anders aus,
laut wikipedia normal 100mA, laut tecchannel bis 500mA.
Dauerhaft solltest du das bei den filigranen USB-Anschlüssen allerdings nicht machen,
kleinere Versuche sollten aber kein Problem sein.

chavotronic

Wofür brauchst du die 4,2V ? Kontrastspannung?

timeshift

ah, kann ich denn ein Netzteil und das USB Kabel gleichzeitig anschließen? Also während das Netzteil dran ist, den Controler neu programmieren? Oder muss ich immer umstöpseln?

@chavotronic: Ne für die Hintergrundbeleuchtung. Für die Konrastspannung nehm ich im Moment noch ein Poti, welches wenn ich mich nicht vermessen habe 0,6V an das Display legt. Das wollte ich dann auch irgendwann durch einen Spannungsteiler ersetzen oder gibt es da auch bessere Möglichkeiten?

Manawyrm

nein,der arduino duemillanove hat einen schaltkreis der automatisch die beste stromversorgung wählt, aber der usb bleibt an, also externes netzteil und usb geht!

chavotronic

Den KOntrastpoti würde ich nicht ersetzen. Durch Alterung und Temperatur kann sich der Kontrast immer mal verstellen, dann kann man mit dem Poti nachjustieren. Lieber 20 cent in ein Poti investieren.

Für die Hintegrundbeleuchtung ist ein Spannungsteiler absolut ungeeignet. Du solltest dich eher nach einer Stromquelle umsehen, die sorgt dafür dass durch die LEDs ein gegebener Strom fliesst.
Empfehlen kann ich folgende Schaltung: http://www.ucapps.de/mbhp/mbhp_core_v3.pdf Schaue nach J15/Luminance.

timeshift

hm ganz versteh ichs nicht. B+ und B- wären in meinem Fall Anode und Kathode der Beleuchtung? T1 ist ein Transistor und P1 ein Poti? Und dann kann ich über das Poti den Transistor an oder ausschalten? Aber wie regelt das meine Spannung auf 4.2V runter und wie sorgt es dafür das ein gegebener Strom fließt?
Wie gesagt, meine Elektronikkenntnisse halten sich in Grenzen...

chavotronic

Genau B steht ja für Backlight.
Wie Stromquellen funktionieren steht zB hier http://de.wikipedia.org/wiki/Konstantstromquelle

Go Up